Wohnaccessoire

DIY-Vasen aus Papiermaché

Redaktion und Fotos: © 2016 Patrizia Furrer, Atelier Lilaliv

e
f

Patrizia Furrer, unsere DIY-Fachfrau im Bereich Wohnen, zeigt Ihnen, wie Sie mit etwas Papiermaché, einem Wallholz und Modellierwerkzeug schöne Vasen fürs wohnliche Zuhause zaubern können.

Vasen sind mehr als nur einfache Behälter, um Blumen mit Wasser zu versorgen. Sie sind die perfekte Ergänzung zum Blumenstrauss und setzen tolle Highlights in den vier Wänden. Und da man bekanntlich nie die passende Vase zur Hand hat wenn man sie braucht, zeige ich Ihnen, wie sie mit feinster Papiermaché einfache Glasvasen in tolle Dekoobjekte verwandeln können.

Material

  • Fertiges Papiermaché (z.B. Porzella von Rayher)
  • Glasvasen
  • Wallholz
  • Modellierwerkzeug
  • Lineal
  • Messer
  • Wasser

Materialkosten ca. 30 Fr.

Und so gehts:

  1. Das gebrauchsfertige Papiermaché gleichmässig mit dem Wallholz ausrollen. Die ausgerollte Masse muss das Glas vollständig umschliessen können.
  2. Die Modelliermasse auf die Vasengrösse zuschneiden.
  3. Wenig Wasser auf dem Glas verteilen und die Modelliermasse auf die Vase drapieren. Die Stellen wo die Masse das Glas umschliesst mit etwas Wasser zukitten.
  4. Mit dem Modellierwerkzeug gleichmässige Rillen in das Papiermaché ritzen. Hierbei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Sie können die Muster beispielsweise auch mit Stempeln, Werkzeugen, Spitze, Stoff, Schnur oder Blättern in die Modelliermasse drücken. Ca. zwei Tage durchtrocknen lassen. Et voilà!
Patrizia Furrer

Die gelernte Visual Merchandiserin und Grafikdesignerin bezeichnet sich als «notorische Umräumerin». Sie ist leidenschaftliche Bloggerin auf www.lilaliv.ch und süchtig nach DIY.

Alle Beiträge von Patrizia Furrer

Empfehlungen der Redaktion

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox