Welt der Schönheit

Das grosse Beauty-Abc

Text: Natalie Hemengül: Foto: iStock

Das Beauty-ABC

Wir haben für Sie ein Glossar mit dem aktuellsten Beauty-Vokabular zusammengestellt, damit Sie Ihr Wissen auf den neusten Stand bringen können.

Absolue
Absolue ist ein hoch konzentrierter Duftstoff, der mithilfe von Wasserdampfdestillation aus Pflanzen (z. B. Rosen) gewonnen wird. Verwendung findet dieses ölige und sehr teure Extrakt in der Herstellung von Parfums.

Baking
Baking (auch Cooking genannt) ist eine spezifische Technik, die beim Highlighten (dt. Hervorheben) spezifischer Gesichtspartien zum Einsatz kommt. In einem ersten Schritt werden Stirn, Nasenrücken, Kinn, Wangenkontur und der Bereich unter den Augen mit einem hellen Concealer hervorgehoben. Ist das Produkt erst mal gut in die Haut eingearbeitet, wird mit einem Schwamm eine erhebliche Menge weissen losen Puders aufgenommen und auf die Stellen gedrückt, bis der Concealer darunter genügend davon aufgesogen hat. Anschliessend wird mit einem Pinsel der überschüssige Puder wieder weggewischt. So hält der Concealer länger und setzt sich nicht in Fältchen ab.

Cut Crease
Der Cut Crease Look bezeichnet eine Art von Augen Make-Up, bei dem entlang der Lidfalte eine präzise Linie mit einem Lidschatten gezogen wird, welche die Farbe auf dem beweglichen Lid vom Rest abgrenzt. Eine ruhige Hand und Präzision sind hier von Vorteil.

Dupe
Die Kurzform des englischen Wortes duplicate (dt. Duplikat) steht umgangssprachlich für die günstigere Variante eines teueren Beauty-Produkts, welches in seiner Farbe und Konsistenz dem teuren Objekt der Begierde ziemlich nahe kommt oder gar identisch ist. Wer also nach Dupes zu einem bestimmten Produkt googelt, wird schnell günstigere Optionen finden.

EE-Cream 
Die Abkürzung EE steht für Even Effect. Die EE-Cream hinterlässt, wie es der Name schon erahnen lässt, einen ebenmässigen Teint, gleicht Rötungen und dunkle Flecken aus und mildert die Sichtbarkeit von Fältchen mithilfe von lichtreflektierenden Partikeln.

French-Variation
Wer die üblichen French-Nails satt hat, kann sich mithilfe von French-Variation ein wenig Abwechslung verschaffen. Gemeint ist damit das Kreieren von bunten und/oder andersförmigen Nagelspitzen, angelehnt an den französischen Nagelstil.

Glossing
Ein bisschen Gloss auf die Lippen, Haare und Augen schadet nie! Richtig gelesen: Haare und Augenlider werden neuerdings auch glanzvoll mit Gloss betupft. Wobei man unter Hair-Glossing eher eine spezielle Behandlung versteht, welche das Haar zu nähren und zu glätten verspricht, was wiederum die Lichtreflektion begünstigt. Klebrigen Gloss fürs Augenlid gibt es aber tatsächlich. Besonders häufig gesehen bei Fotoshootings und auf den Laufstegen.

HD-Make-up
Viele Marken lancieren nun ganze Make-up-Linien (Foundation, Puder, Concealer), die sich dem Thema High Definition widmen. Die Bezeichnung steht dafür, dass die Produkte selbst bei hoch aufgelösten Bild- oder Videoaufnahmen, noch ein makelloses Aussehen begünstigen. Der Fokus wird also auf die HD-Tauglichkeit der Produkte gelegt. Beispielsweise dürfen HD-Make-up-Produkte bei Fotos keinen Flashback verursachen.

Ionic-Brush
Hightech trifft auf Beauty. Bei der Ionic-Brush handelt es sich um eine batteriebetriebene ionische Haarbürste, welche durch das Absondern von Ionen, welche das Haar umhüllen, für mehr Glanz und Geschmeidigkeit und weniger Frizz sorgt. Zudem gehören elektrisch geladene Haare durch ihren Einsatz der Vergangenheit an.

Kylie Jenner Lips
Schlauchbootartig, leicht übermalt und in 90er-Jahre-Brauntönen – so trägt Realitystar und Topmodel Kylie Jenner ihre Lippen am liebsten. Mit diesem Trend löste der Kardashian-Sprössling 2015 eine regelrechte Hysterie aus. Dass der Schönheitschirurg bei ihr mit temporären Lip-Fillern nachgeholfen hatte, verriet sie erst vor kurzem. Passend zu ihrem neugewonnenen Markenzeichen brachte sie gleich drei unterschiedliche Kylie-Lip-Kits heraus, bestehend aus einem Liquid Lipstick und einem Lipliner.

Liquid-Lipstick
Der neuste Hype, der die Welt der Lippenstifte revolutioniert hat (Kylie Jenner ist nicht ganz unschuldig daran), sind die sogenannten Liquid Lipsticks. Eine hoch pigmentierte, flüssige Textur, die nach dem Auftragen zu einem matten Finish trocknet. Kommt in einer Lipgloss-ähnlichen Verpackung und sorgt für ein lang anhaltendes Farbergebnis.

Make-up-Sponge
Pinsel haben ausgedient, jetzt erobern die bunten Make-up-Schwämme die Schminktische. Leicht angefeuchtet, lassen sich damit Foundation und Concealer mit leichten Stupfbewegungen (Dabbing) in die Haut einarbeiten. Durch diese spezielle Technik hält das Make-up übrigens noch länger als üblich.

No-Make-up-Make-up-Look
Ein Widerspruch in sich, aber dennoch ein beliebter Suchbegriff auf Youtube. Angestrebt wird dabei ein natürlicher Make-up-Look, der den Anschein erweckt, kein Make-up aufgelegt zu haben.

Ombre
Der Ombre-Look zeichnet sich aus durch einen dunklen Ansatz, helle Spitzen und einen deutlichen Farbkontrast. Er macht nun Platz für eine ähnliche, aber viel natürlichere Variante: Balayage. Hierbei wird der sanfte Übergang vom eher dunklen Haaransatz zu den helleren Spitzen durch das gezielte Setzen von Highlights ins Haar gezaubert.

Primer
Wer möchte, dass sein Make-up nicht nur lange hält, sondern auch ebenmässig aussieht, der darf es sich nicht nehmen lassen, darunter einen Primer zu benutzen. Mittlerweile gibt es Primer für jede Gesichtspartie: Lid, Lippen, Gesicht, Wimpern. Das meist klarsichtige Produkt wird gleich nach der Feuchtigkeitspflege aufgetragen. Nach einer kurzen Einwirkzeit kann wie gewohnt weitergeschminkt werden. Primer füllen Poren und feine Linien optisch auf und glätten somit die Hautstruktur als optimale Basis für das Make-up. 

Reverse-Hair-Washing
Wieso nicht einfach mal die Haarwasch-Routine auf den Kopf stellen? Genau das wird beim Reverse-Hair-Washing getan. Anstatt mit dem Shampoo zu beginnen und sich dann an den Conditioner zu wagen, wird erst der Conditioner ins Haar eingearbeitet und nach der Einwirkzeit mit dem Shampoo wieder rausgewaschen. Sinn und Zweck der Sache ist es, das Haar zu nähren, ohne es zu beschweren. Klappt übrigens auch mit einem dritten Schritt – der Haarmaske.

Sugaring
Sugaring gilt als die orientalische Art der Haarentfernung, bei der eine zähflüssige Masse aus Zucker und Zitronensäure hergestellt wird. Diese wird dann, ähnlich wie beim Waxing, auf die Körperstelle, an der man die Haare entfernen möchte, gestrichen und dann aber in die Haarwuchsrichtung wieder abgezogen.

Taping
Unter Taping versteht man den Einsatz von normalem oder speziell hergestellten Klebband, das man sich als Schminkhilfe an die äusseren Augenwinkel oder auch darunter klebt. So kann man getrost mit dem Lidschatten hantieren, ohne sich Sorgen um eine saubere Kante, einen geraden Lidstrich oder Lidschatten-Brösmeli unter den Augen machen zu müssen. Einfach das Tape nach dem Schminken abziehen, und voilà!

UV-Protection To-Go
Sich vor der Sonne zu schützen, ist natürlich nicht nur ein Trend, sondern ein Muss für jede Haut – und das zu jeder Jahreszeit! Da man sich aber nicht ständig mit einer fettenden Sonnencrème einschmieren kann und vermutlich auch nicht will, bringen Hersteller immer häufiger handlichere Helfer auf den Markt. Gemeint sind damit kleine Primer-Sticks, Puder mit integrierter Bürste und UV-Schutz-Tropfen. Diese finden zudem auch super Platz im oftmals zu kleinen Handtäschli.

Vapozon
Kurz gesagt handelt es sich dabei um eine Art Bedampfer fürs Gesicht. Bedient wird das Gerät von geschultem Personal in Kosmetikstudios und Schönheitssalons. Es öffnet schonend die Poren und erlaubt somit eine Tiefenreinigung. Zudem wird durch den austretenden Dampf die Hornschicht aufgeweicht. Häufig werden dem Wasser auch Lindenblüten-Extrakte oder ätherische Öle beigefügt, welche die Haut beruhigen sollen.

Waterline
Als Waterline wird der innere Lidrand bezeichnet (oben und unten), welcher fürs Augen-Make-up eine ausschlaggebende Rolle spielt. Das Auge kann so nämlich optisch grösser oder auch kleiner geschminkt werden. Das Auftragen eines hellen milchigen Kajals lässt die Augen wacher und grösser erscheinen, ein dunkler Kajal bewirkt das Gegenteil.

Empfehlungen der Redaktion

BB-Cream

BB-Boom: Was können die neuen Blemish Balms?

Mehr aus der Rubrik

Inside Beauty

Narbenpflege nach der Operation

Von Niklaus Müller