Donna Karan

Prima Donna - Donna Karan unterstützt Frauen im Togo

Text: Niklaus Müller

Gegen Armut ist ein Kraut gewachsen: Eisenkrauternte in Togo
Steht für die Umwelt ein: Topmodel Angela Lindvall
e
f

Gegen Armut ist ein Kraut gewachsen: Eisenkrauternte in Togo

Steht für die Umwelt ein: Topmodel Angela Lindvall

Donna Karan meint es ernst mit ihrem humanitären Engagement: Schon lange unterstützt die US-Modedesignerin wohltätige Projekte in der ganzen Welt.

Vor knapp zwei Jahren lancierte sie ihren Duft Pure DKNY Vanilla, dessen Inhaltsstoff Vanille von Frauen in Uganda angebaut und geerntet wird. Der neue Duft Pure DKNY Verbena nun basiert auf Eisenkraut, mit dessen Anbau und Ernte Frauen in Togo ihren Lebensunterhalt verdienen. Auch bei Optik und Verpackung des zitronig-frischen Dufts wird auf Nachhaltigkeit gesetzt: Die Flasche ist hundertprozentig recycelbar, der Karton aus zertifiziertem Papier und mit lösungsmittelarmer Tinte bedruckt.

Mit Angela Lindvall engagierte Donna Karan zudem ein Fotomodell, das sich seit Jahren für die Umwelt einsetzt und auf seiner Farm in der Nähe von Los Angeles vorbildlich umweltbewusst lebt. Kein Wunder, ist Angela Lindvall Feuer und Flamme für das Projekt. Bereits hat sie die Frauen in Afrika besucht, die den Rohstoff der Düfte anbauen. «Es war sehr bewegend zu sehen, unter welch schwierigen Umständen sie leben. Durch das DKNY-Projekt können sie ihre Situation deutlich verbessern», freut sich das Topmodel.

Was gibts neues 2012?

Alle Trends und Storys für den Frühling und Sommer.

Artikel zum Thema

Empfehlungen der Redaktion

Die Modetrends 2012 - Alles über die neue Mode für den Frühling und Sommer

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox

Mehr aus der Rubrik

Interview mit Susan Sarandon

«Frauen sind heute solidarischer»

Von Niklaus Müller