Trend-Heft 2013

Catwalk Beauty: Haar- und Make-up-Trends vom Laufsteg

Redaktion: Christina Schildknecht, Fotos: Imaxtree

Catwalk Beauty: Haar- und Make-up-Trends vom Laufsteg
Catwalk Beauty
Catwalk Beauty: Haar- und Make-up-Trends vom Laufsteg
Catwalk Beauty: Haar- und Make-up-Trends vom Laufsteg
Catwalk Beauty: Haar- und Make-up-Trends vom Laufsteg
Catwalk Beauty: Haar- und Make-up-Trends vom Laufsteg
Catwalk Beauty: Haar- und Make-up-Trends vom Laufsteg
Catwalk Beauty: Haar- und Make-up-Trends vom Laufsteg
Catwalk Beauty: Haar- und Make-up-Trends vom Laufsteg
Catwalk Beauty: Haar- und Make-up-Trends vom Laufsteg
Catwalk Beauty: Haar- und Make-up-Trends vom Laufsteg
e
f

Flechtwerk

Während manche Trends schnell ausgedient haben, hält sich die geflochtene Frisur.

 

Foto: Valentino

Rote Lippen

Unser Covergirl Kate Bogucharskaia gibt den Ton an: Die Frau von heute trägt Rot, zumindest auf den Lippen.

 

Das passt: Da in der Schweiz Dolce & Gabbana Make-up leider nicht erhältlich ist, hier die Alternative von annabelle-Beauty-Redaktorin Christina Schildknecht: der Lippenstift Rouge Eclat in Coral Pink von Clarins, 35.90 Fr.

 

Foto: Dolce & Gabbana

 

So vielfältig die Nuancen, so abwechslungsreich ist das Finish: Ob matt, glänzend, mit Lack-Effekt oder leicht abgetupft, erlaubt ist, was Ihnen gefällt.

Ganz schön aufgehellt


Beim Teint ist Natürlichkeit gefragt: Samtig strahlen soll er, wie bei den Models von Valentino, Isabel Marant oder Victoria Beckham. Auch der Nude- Look verlangt Nuancen: An exponierten Partien werden Highlights gesetzt und leicht abgepudert. Das Resultat: ein strahlender, aber matter Teint.

 

Foto: Isabel Marant

Mit etwas Geschick lassen sich Looks von cool bis glamourös variieren, vom Zopf über den Dutt bis zum Kunstflechtwerk.

 

Foto: Alberta Ferretti

Auch bei Viktor & Rolf sah man Flechtkunst: An der Vorderpartie zwei Zöpfe als Kränzchen um den Oberkopf drapieren, danach zum Dutt verknoten.

Heavy-Metal

An den Shows glitzerten die Augenlider metallen: Dior setzte mit silbernem Eyeliner auf Reduktion.

 

Galliano zelebrierte mit Pailletten Opulenz. Und Thakoon zeigte eine Alltagsvariante: leicht verwegen und trotzdem glamourös.

 

Foto: Thakoon

Katzenblicke, die entzücken

Ausdrucksstarke Katzenaugen ziehen den Blick in ihren Bann. Perfekt geformte Augenbrauen bilden einen satten Uberbau. Wichtigste Regel: Der Lidstrich geht bis ans äussere Ende des Brauenbogens.

 

Foto: Roland Mouret

Voll aufgedreht

Beim Haarvolumen setzten Designer und Stylisten nicht gerade auf Bescheidenheit. Ob hochgesteckt oder offen, grosszügig toupiert oder gelockt – Hauptsache Big Hair. Wie in den Sixties. Marc Jacobs wählte die coole Variante mit weichen Locken und toupiertem Ansatz. Loewe liess seine Models mit XXL-Mähne über den Laufsteg stolzieren. Ein Statement-Look!

 

Foto: Loewe

Pretty Punk

Punk is back – in einer etwas höflicheren Version. Stylist Sam McKnight setzte für Fendi das Thema am augenfälligsten um: Er arbeitete kleine, pelzartige Haarteile in die Frisuren der Models ein und kombinierte dazu Lippen in Violett.

Von roten Lippen bis zu metallisch-glitzernden Augenlidern: Wir zeigen Ihnen die grossen Haar- und Make-up-Trends, gesehen auf den Laufstegen.

Auch für die Hair- und Make-up-Artisten der Fashion Weeks bedeuten die Modeschauen Ausnahmezustand: Dutzende Models müssen im Eiltempo perfekt geschminkt und frisiert werden. annabelle-Beautyredaktorin Christina Schildknecht hat sich auf den Laufstegen umgesehen und für Sie die wichtigsten Beauty-Herbsttrends zusammengefasst.

Empfehlungen der Redaktion

Trendheft 2013

Chic zu zweit: Die It-Pärchen der Fashion Weeks

Mehr aus der Rubrik

Video & Workshop

Hair-Styling-Guide: Lange Haare