Haare

Die besten Tipps & Tricks um die Haare vor der Kälte zu schützen

Redaktion: Niklaus Müller, Lara Viceconte

Eiszeit: Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken, drinnen wird nach Kräften geheizt – Strapazen für Haut und Haar sind programmiert. Wir sagen, wie Sie schön und gepflegt durch den Winter kommen.

Haare und Kopfhaut müssen in dieser Jahreszeit einiges mitmachen. Das Haar wird oft widerspenstig und trocken, die Kopfhaut juckt. Empfehlenswert sind jetzt milde Pflegeshampoos, welche die Haare nicht zusätzlich strapazieren und ihnen Feuchtigkeit entziehen. Conditioner sind nach jeder Haarwäsche ein Muss, denn sie glätten das Haar und machen es geschmeidig.

Manchmal darf es auch ein bisschen mehr sein: Intensivkuren und Haarmasken mit Argan-, Macadamianuss-Öl oder anderen Nährstoffen versorgen das beanspruchte Haar zusätzlich mit wertvoller Pflege. Einmal pro Woche angewendet, sind sie die optimale und sichtbar wirksame Ergänzung zum normalen Haarpflegeprogramm.

Gezielt gegen trockene Spitzen und widerspenstiges Haar hilft ein Spitzenfluid, seine Öle umhüllen die Haarenden und lassen das Haar insgesamt gesünder aussehen.

Wer mit statisch aufgeladenem, fliegendem Haar zu kämpfen hat und nicht aufs Föhnen verzichten kann, greift am besten zu einem Gerät mit Ionentechnologie. Ansonsten hilft der gute alte Anti-Statik-Trick: Ein wenig Haarspray auf der Hand verteilen und ins Haar geben.

Allgemein und haartypunabhängig richtig pflegt sein Haar, wer es derzeit nicht zu oft oder zu heiss wäscht und nur einmal shampooniert.


Shampoo ca. 17 Fr. von Orofluido. Mit Argan-, Erdmandel- und Leinsamenöl angereichert, sorgt das Shampoo bei jedem Haartyp für Leichtigkeit und Glanz.
So Pure Natural Balance Defrizz Shine Serum ca. 22 Fr. von Keune. Ätherische Öle und Pflanzenextrakte sind die einzigen Inhaltsstoffe dieses Serums. Mit Arganöl angereichert, glättet es die Haarstruktur.
All Soft Shampoo ca. 32 Fr. von Redken. Arganöl baut sprödes Haar von innen her auf, sorgt für Elastizität und Weichheit. Die Haartextur wirkt wie verwandelt.
Haarmaske mit Wüstendattel ca. 27 Fr. von Klorane. Mit einem restrukturierenden Pflanzenkomplex dringt die Intensivmaske ins Innere der Haarfaser und pflegt strapaziertes und brüchiges Haar.
Elixir Ultime ca. 49 Fr. von Kérastase. Der Oléo-Komplex vereint vier wertvolle Öle, die speziell normalem und trockenem Haar Glanz und Geschmeidigkeit zurückgeben.

Wie sie nicht nur Ihre Haare, sondern auch Ihr Gesicht vor der Kälte schützen finden Sie im nächsten Artikel.

Noch mehr Tipps und Tricks
— Nach dem Schwitzen in der Sauna kann die Haut Pflegeprodukte noch besser aufnehmen.
— Wechselduschen und ausreichende Bewegung fördern die Durchblutung.
— Mit der richtigen Ernährung tut man der Haut Gutes. Gemüse und Früchte liefern dem Körper und der Haut Vitamine, Fisch sorgt zusätzlich für gesunde Lipide von innen.
— Wichtig: Viel trinken, so wird der Feuchtigkeitsspeicher der Haut wieder aufgefüllt und die Neubildung der Hautzellen gefördert. Ideal sind Wasser sowie ungesüsste Kräuter- und Früchtetees.
— Auch im Winter darf man den Einfluss der UV-Strahlen nicht unterschätzen. Hält man sich draussen oder gar auf der Skipiste auf, ist eine Sonnencrème mit hohem Lichtschutzfaktor unerlässlich – für Gesichtshaut und Lippen.
— Bei sensibler Haut, die zu Rötungen neigt, empfiehlt sich eine schützende Feuchtigkeitscrème mit integriertem Sonnenschutz.
— Ein Luftbefeuchter im Raum verhindert trockene Luft. Man kann auch einfach ein feuchtes Tuch über den Heizkörper legen. Träufelt man ein, zwei Tropfen ätherisches Öl darauf, sorgt das gleichzeitig für einen tollen Duft.

Stichworte

Empfehlungen der Redaktion

Gesichtspflege

Die besten Tipps & Tricks um das Gesicht vor der Kälte zu schützen

Mehr aus der Rubrik

Fab Five

Haare: Pflege für den Winter

Von Gina Sergi