Selbstbräune

Selbstbräuner: Die besten Produkte und Tipps

Redaktion: Tassja Dâmaso

Selbstbräuner

Yes we tan! Es gibt keine hautschonendere Bräune als die aus der Tube. Und mit diesen Tipps wird sie auch natürlich schön. 

Tipps zur perfekten Selbstbräune

Peeling
Je glatter die Haut, desto gleichmässiger die Bräune. Deshalb ist ein Peeling vor dem Auftragen des Selbstbräuners unerlässlich. Es entfernt abgestorbene Hautschüppchen und ist damit die Basis für nahtlos natürliche Bräune.

Dihydroxyaceton
Der Wirkstoff Dihydroxyaceton (DHA) macht die schnelle Bräune aus der Tube möglich. Er reagiert mit Eiweissen in der obersten Hautschicht, was die Bildung brauner Pigmente zur Folge hat. Die meisten Selbstbräuner enthalten eine DHA-Konzentration von zirka fünf Prozent.

Feuchtigkeit
Selbstbräuner wird von gut durchfeuchteter Haut nicht nur besser aufgenommen, die Produkte lassen sich auch wesentlich gleichmässiger auf der Haut verteilen.

Allergietest
Um einer allergischen Reaktion vorzubeugen, sollte vor der ersten Anwendung ein Allergietest gemacht werden: Etwas Selbstbräuner an einer verdeckten Stelle des Arms auftragen und ein bis zwei Stunden warten. Reagiert die Haut innerhalb dieser Zeit nicht mit Rötung oder Juckreiz, kann man das Produkt bedenkenlos verwenden.

Kein Lichtschutzfaktor
Obwohl sich die Haut durch den Wirkstoff DHA braun färbt, wird ihre Sonnenempfindlichkeit dadurch nicht herabgesetzt. Der Grund: Selbstbräuner hat keinen Lichtschutzfaktor und ersetzt deshalb keinesfalls den klassischen Sonnenschutz.

Dauer
Da die menschliche Haut ihre oberste Schicht ständig erneuert, hält die künstliche Bräune zirka drei bis vier Tage an. Das Produkt sollte also in entsprechend regelmässigen Zeitabständen erneut aufgetragen werden.

Wartezeit
Um Flecken auf der Kleidung zu vermeiden, sollte man mit dem Anziehen nach dem Auftragen zwischen 15 und 30 Minuten warten.

Gesunde Bräune
Selbstbräuner ist definitiv die gesündeste Art der Bräune, da weder UVA- noch UVB-Strahlen auf die Haut treffen. Das bedeutet: kein erhöhtes Hautkrebsrisiko und keine Beschleunigung der Hautalterung, sofern man die Sonne meidet.

SOS-Tipp
Falls der Selbstbräunungsversuch doch einmal danebengehen sollte, hilft ein Hausmittelchen: Zitronensaft. Der Saft wirkt aufhellend und kann so kleine Makel ausbügeln.

Duft
Das für den Bräunungsvorgang notwendige DHA sorgt im Zusammenspiel mit der Körpertemperatur für einen intensiven Geruch, den viele Menschen als unangenehm empfinden. Heute sind jedoch die meisten der Produkte mit essenziellen Ölen versetzt, die für einen angenehmen Duft sorgen.

Produkte

1 Prolongateur de Bronzage ca. 65 Fr. von Yonka
Die After-Sun-Milch mit feuchtigkeitsspendendem Traubenkernöl verlängert die Bräune und hat gleichzeitig Selbstbräuner-Effekt.

— 2 Silky Bronze Self Tanning for Body 95 Fr. von Sensai
Die angenehme Geltextur lässt sich einfach auftragen und verleiht der Haut einen natürlichen Bronzeton.

— 3 Sublime Bronze Golden Mousse ca. 21 Fr. von L’Oréal Paris
Der leichte Schaum lässt sich einfach auf der Haut verteilen und wirkt in nur wenigen Minuten

 — 4 Liquitan Self Tanner ca. 38 Fr. von Michael Kors
Duftet nach Sandelholz und sorgt innert einer Stunde für einen edlen Kupferton.

5 Flash Bronzer Gel Visage Autobronzant Hydratant ca. 45 Fr. von Lancôme
Das Gel mit Soforteffekt zaubert einen strahlenden und sonnengeküssten Teint.

6 Gradual Tan Everyday Body Moisturiser ca. 44 Fr. von St. Tropez
Die Feuchtigkeitspflege mit einem Hauch Selbstbräuner

— 7 Terracotta Sunless Gel Autobronzant Teinté ca. 72 Fr. von Guerlain
Das feuchtigkeitsspendende Gel verspricht die nahtlose Bräune von vier Tagen Sonnenbad in nur einer Stunde.

8 Addition Concentré Éclat ca. 32 Fr. von Clarins
Lässt sich mit jeder Gesichtspflege vermischen und sorgt nach und nach für eine natürliche Bräune.

— 9 Self Tanning Natural & Uniform Color ca. 15.50 Fr. (8 Stk.) von Comodynes
Praktische Einwegtücher aus Viskose, für Körper und Gesicht geeignet.

Empfehlungen der Redaktion

Sonnenschutz

Sonnenschutz für die Haare

Mehr aus der Rubrik

Badi-Body

Wie esse und trinke ich gesünder?

Von Niklaus Müller