Erholung

Villa Castagnola in Lugano: Kulinarik auf höstem Niveau

Text: Evelyne Emmisberger

Villa Castagnola Lugano
Villa Castagnola Lugano
Villa Castagnola Lugano
Villa Castagnola Lugano
Villa Castagnola Lugano
e
f

Evelyne Emmisberger, stellvertretende Produktionschefin, schwelgte in der Villa Castagnola in kulinarischer Glückseligkeit.

Das Hotel in 3 Worten: Kunst, Kulinarik, Grandezza.

Das gefiel mir am besten: Als grosse Freundin kulinarischer Genüsse ganz klar das Menu dégustation im hoteleigenen Restaurant Galleria Arté direkt am See. Fischliebhaberinnen kommen aus dem «Mmh!» nicht mehr heraus; mit Voranmeldung gibt es das Menü auch für Vegis – auf gleichbleibend hohem Niveau! Die 16 Gault-Millau-Punkte und der Michelin-Stern sind wahrlich verdient.

Das sind die Gäste: Wir sind in Lugano, der drittwichtigsten Finanzmetropole der Schweiz. Die Klientel ist elegant und, nun ja, finanzkräftig. Dank der kleinen Kapelle im Hotelpark eine beliebte Hochzeitsdestination.

Mein Lieblingsort im Hotel: Weils auch in der Sonnenstube mal regnet: die eigenwillig assortierte kleine Bibliothek. Halb Antiquariat, halb Sammelsurium aus von Gästen zurückgelassener Trivialliteratur.

Das hat mir imponiert: Die Villa Castagnola gehört nicht zu einer der globalen Hotelketten und gleicht mit ihrem grossen Park am See und den luxuriösen Zimmern eher einem Herrschaftshaus. Dass die Eigentümer leidenschaftliche Globetrotter und Sammler sind, zeigt die aus aller Welt mitgebrachte Kunst.

Mein Tipp: Bei schönem Wetter einen Ausflug auf den Monte Brè, die Talstation ist unmittelbar hinter dem Hotel. Bei Regenwetter ein Besuch im kleinen, feinen Spa mit Indoorpool, Sauna und Dampfbad.

– Grand Hotel Villa Castagnola, Viale Castagnola 31, Lugano, Tel. 091 973 25 55, www.villacastagnola.com, DZ ab 470 Fr.

Empfehlungen der Redaktion

Postkarte

Postkarte aus dem Tessin: Bella Bellinzona

Mehr aus der Rubrik

Fab Five

Abtauchen: Unsere liebsten Thermalbäder

Von Olivia Sasse