Knödelbraten

Die Festtage sind die beste Zeit, um es sich zusammen mit seinen Liebsten so richtig gut gehen zu lassen. Der vegetarische Knödelbraten von tibits ist eine interessante Neuauflage eines beliebten Klassikers, bei dem alle zuschlagen können. Doppelte Portion vorbereiten lohnt sich – denn der Knödelbraten könnte dieses Jahr sogar die Fleischfavoriten ausstechen, beim Wettrennen um das beliebteste Festtagsgericht. Für: 4 Personen Zubereitungszeit: 35 Minuten Zutaten 500 g altes Brot (ohne Körner!) 1 TL Salz 2 dl Rahm 2 dl lauwarmes Wasser 15 g Gemüsebouillon Pfeffer nach Geschmack 90 ml Olivenöl 300 g Zwiebeln 30 g Knoblauch 300 g Champignons 1 Zweig Rosmarin 1 Zweig Thymian 5 Eier 50 g Paniermehl Zubereitung 1. Den Ofen auf 180 Grad Celsius Heissluft vorheizen. Das Brot in Würfel schneiden. Die Gemüsebouillon in lauwarmem Wasser auflösen. Mit Salz, Rahm und Pfeffer vermischen und ca. 10 Minuten ziehen lassen oder bis die ganze Flüssigkeit aufgesogen ist. Anschliessend von Hand zu einem Teig kneten. 2. Die Zwiebeln und den Knoblauch fein hacken, die Champignons in dünne Scheiben schneiden und die Kräuterblätter vom Zweig zupfen und fein hacken. Das Olivenöl in einer Bratpfanne erhitzen. Alle geschnittenen Zutaten auf kleinem Feuer ca. 3 Minuten dünsten. Beiseite stellen und etwas auskühlen lassen. 3. Den Teig und die gedünsteten Zutaten mit den Eiern und dem Paniermehl gut vermischen. Eine Cakeform mit Backpapier auslegen und das Gemisch hineingeben und glattstreichen. 4. Den Knödelbraten ca. 40 Minuten backen, bis er goldbraun ist. Den Braten ein wenig auskühlen lassen vor dem Servieren. In dünne Scheiben schneiden und geniessen. Tipp In der Rezeptbibliothek auf www.tibits.ch findet ihr Vorschläge für eine feine Morchelsauce und gluschtige Beilagen. Der Beitrag Knödelbraten erschien zuerst auf Gourmistas.