City Rollergirlz

Raufen auf Rädern: Die Zürich City Rollergirlz sind bereit für das Roller-Derby-Spiel

Text: Helene Aecherli; Fotos: Christine Benz

Bereit für den Kampf auf Rollen!
  • Bereit für den Kampf auf Rollen!

Furchteinflössend, fantasievoll, stark: Das sind die Zürich City Rollergirlz. Sie gehören zum ersten Roller-Derby-Verein der Schweiz. Ihr Kampfdebüt steht kurz bevor.

Am Samstag, 9. Juni, findet in Zürich das erste Roller-Derby-Spiel in der Schweiz statt: Gegnerinnen der Zürich City Rollergirlz sind die Barockcity Rollergirlz aus Ludwigsburg (D). Roller Derby ist ein Vollkontaktsport für Frauen, der auf zweiachsigen Rollschuhen ausgeübt wird. Auf einem ovalen, flachen Spielfeld drehen fünf Spielerinnen pro Team ihre Runden.

Jedes Team verfügt über eine Jammerin (Punktemacherin) und vier Blockerinnen. Gepunktet wird durch Überrunden der Gegnerinnen, wobei die Blockerinnen mit vollem Körpereinsatz, den Bodyblocks, versuchen, dies zu verhindern. Ein Spiel (2 Halbzeiten à 30 Minuten) gegen eine andere Mannschaft ist ein Bout.

Roller Derby ist in den USA die heute am schnellsten wachsende Sportart und wird auch in Europa immer beliebter. Männer kommen beim Roller Derby übrigens nur als Schiedsrichter und Zuschauer vor.

Derbyname: komAmok 22
Name: Nadine Friedel
Alter: 31
Beruf: Multimediaredaktorin und Musikpromoterin
Position im Feld: Blocker/Jammer
Kampferfahrung: 2 Jahre
Schlimmste Blessur: blauer Po, ab und zu verrutscht der Rückenwirbel
Zitat: «Roll fast – block hard! In jedem Spiel gehe ich über meine körperlichen Grenzen hinaus. Dieses Gefühl, alles gegeben zu haben, und dies am ganzen Körper zu spüren, macht süchtig.»

Derbyname: Malice in Wonderland
Name: Nina Kuster
Alter: 34
Beruf: Marketingfachfrau
Position im Feld: Jammer
Kampferfahrung: 2 Jahre
Schlimmste Blessur: Prellungen, blaue Flecken, leichtes Schleudertrauma
Zitat: «Roller Derby kann dein Leben verändern. Das tönt klischiert, aber die Chancen hierfür sind gross.»

Auf der nächsten Seite finden Sie weitere Spielerinnen der Zürich City Rollergirlz

Derbyname: Sin Sister
Name: Isabelle Dietlicher
Alter: 22
Beruf: Physikstudentin an der ETH
Position im Feld: Blocker
Kampferfahrung: sieben Monate
Schlimmste Blessur: verstauchtes Handgelenk (und das im Probetraining)
Zitat: «Nicht die Grösse des Hundes ist im Kampf entscheidend, sondern die Grösse des Kampfes im Hund.» (Mark Twain)

Derbyname: Trash Can Baby (Trashy)
Name: Silvia Wick
Alter: 41
Beruf: kaufm. Angestellte
Position im Feld: Blocker
Kampferfahrung: 2 1⁄4 Jahre
Schlimmste Blessur: geschwollenes, blauschwarzes Knie
Zitat: «Hätte mir jemand vor drei Jahren gesagt, dass ich einmal regelmässig Sport treiben würde, und das erst noch in einem Team, hätte ich wohl nur gelacht. Und dann trat Roller Derby in mein Leben.»

Derbyname: Bloody Cherry
Name: Corinne Zaugg
Alter: 29
Beruf: Dentalhygienikerin
Position im Feld: Blocker/Jammer
Kampferfahrung: 6 Monate
Schlimmste Blessur: Steissbeinprellung
Zitat: «Denk nicht ans Gewinnen, denk darüber nach, wie man nicht verliert.»

www.rollerderby.ch

Mehr aus der Rubrik

Essstörungen in Corona-Zeiten

«Vor allem für sehr junge Anorektikerinnen war der Lockdown furchtbar»

Von Marie Hettich