Stars & Sternchen

Neumond im Löwen: Noch einmal brüllen, dann loslassen

Text: Alexandra Kruse; Bild: Getty Images

Wofür brennen Sie? Mit dem Neumond im Löwen ist jetzt die ideale Zeit, den Weg zur eigenen Berufung frei zu machen – und neue Dinge anzupacken.

In den letzten Wochen ist nicht nur halb Beirut explodiert, es lag auch sonst recht viel Spannung in der Luft. An dieser Stelle kann man spenden – und wenn es nur ein Kaffee ist, auf den man verzichtet – Mitgefühl ist schlicht die schönste aller menschlichen Regungen. Und wenn es ein Sternzeichen gibt, das das Mitgefühl quasi erfunden hat, dann ist es der Löwe mit seinem berühmten Löwenherz.

Die Sonne und der Mond treffen sich am Dienstag, den 19. August, um 4.41 Uhr zu einem heissen Date und möchten Denken und Handeln endlich in Einklang bringen. Das hat unter Umständen recht physische Aspekte – wundern Sie sich nicht, wenn Marie Kondo nochmal anklopft und Sie plötzlich das Bedürfnis haben, den Schrank mit der Tischwäsche neu zu sortieren. Nach Farbe und Anlässen! Oder man plötzlich einen Marathon rennen möchte – es sind allerlei Feuerkräfte, die jetzt frei werden!

Löwe steht für die totale Authentizität

Der Löwe im Neumond kommt mit allerlei Fragen: Wie fest sind meine Werte? Wie gelingt es mir, mich selbst in den Mittelpunkt zu stellen und meine Kreativität zu leben und das eigene Licht leuchten zu lassen? Löwe steht für das, was man den Herzensweg nennen darf, die totale Authentizität, die Frage, für was man wirklich und wahrhaftig brennt. Der Zeitpunkt ist ideal, um Lebensläufe neu zu schreiben, den Weg zu seiner eigenen Berufung frei zu machen, neue Dinge anzupacken und Wissen in die Welt zu bringen. Dinge, die man sich so vorher vielleicht gar nicht getraut hat.

Mit Löwenmut und blindem Vertrauen rein in die Tatsache, dass das, was kommt, GUT ist! Auch wenn es natürlich immer Stimmen gibt, die dagegen sprechen, sich genau jetzt mit einem Shop für, sagen wir, Luftballons und Seifenblasen selbstständig zu machen. Es kann sein, dass sich die berühmten alten Themen noch mal zeigen, man in Versuchung gerät, seinem Ego, das in diesen Tagen die latente Tendenz hat, sich noch mal so richtig aufzublasen, zu glauben.

Weibliche Wut kann etwas sehr, sehr Heilendes sein

Das gute alte Mantra «Your Ego Is Not Your Amigo!!!» gilt more than ever. Und nein, es ist nicht egoistisch, sein Geschenk in die Welt zu bringen. Und das Leben selbst in die Hand nehmen. Löwen können sehr laut brüllen und wollen frei sein, dafür wird auch schon mal gekämpft. Für den eigenen Frieden. Gegen die Angst. Für die Liebe. Löwenenergie bringt immer auch viel Freude, Kraft, Ausdauer und Leichtigkeit mit und appelliert an unsere Lust am Spiel, am Schöpfen und Kreieren. Der Mars im Widder sorgt übrigens für zusätzliches Feuer – und OH LORD! – weibliche Wut kann etwas sehr, sehr Heilendes sein. Wenn sie nicht zu sumpfiger Bitchyness verkommt, die unkanalisiert in alle Richtungen schiesst.

Alles, was dem Nervensystem jetzt hilft, zu relaxen, ist willkommen – Feuer löscht man ja bekanntlich mit Wasser. Es ist total in Ordnung, mal den ein oder anderen Tag rumzuliegen und nichts zu tun, ausser eben rumzuliegen. Sich schlicht etwas Gutes zu tun. Am besten in einem Leopardenbikini. Das gilt ganz besonders für alle Mütter, deren Kinder diese Woche (endlich) wieder in die Schule gehen. Mein erster Termin ist bei der Maniküre – Krallenpflege first!

Der Song zur Mondphase:

Empfehlungen der Redaktion

Stars & Sternchen

Vollmond im Wassermann: Es wird wild!

Von Alexandra Kruse

Mehr aus der Rubrik

Sternzeichen

Horoskop vom 22. September