Stars & Sternchen

Neumond im Zwilling: Vom Recht auf Wahrheit und allerhand Reunions

Text: Alexandra Kruse; Foto: Unsplash/Clark Van Der Beken

Wer alte Herzenswunden heilen will oder sonst auf Wahrheitsfindung gehen möchte, hat an diesem Wochenende den Neumond im Zwilling auf seiner Seite, schreibt unsere Astrologin Alexandra Kruse. 

Puh. Ich habe wirklich keine Ahnung, wer in diesen Tagen irgendwas geregelt bekommt – ich jedenfalls nicht. Ausser jeder Menge sehr guter, tiefer und spannender Gespräche, die über Smalltalk definitiv hinaus gehen. Die Energie, die wir im Moment spüren, kommt aus dem Sternbild Zwilling – kein Sternzeichen hat einen grösseren Redebedarf und mehr Sehnsucht nach der Wahrheit. Die Sonne und der Mond haben ein kosmisches Rendezvous im Zeichen Zwilling und verbinden sich zum Neumond. Wer den genauen Zeitpunkt erwischen will: 22. Mai 2020, 19.38 Uhr – das wäre eine perfekte Gelegenheit, um magische Wunschlisten ans Universum zu schicken. Und um alte Wunden, besonders in Herzensangelegenheiten, zu heilen und so die eigene Kraft und Stärke wieder zu erlangen. Ein grosser Teil des Zwillingsgeheimnis ist die erfrischende Leichtigkeit, Neugier und Verspieltheit – wer sich also an diesem laaaangen Wochenende ganz seiner kindlichen Freude hingibt, macht nichts falsch. Ein andere Aspekt dieses Zeichens ist der rege Geist, der nur so vor Ideen sprüht. Keiner kennt und vereint das Geheimnis der Dualität so wie Zwillinge. Das kann durchaus verwirrend, weil widersprüchlich sein – aber hey, welcome to reality! Das Leben war selten wiedersprüchlicher, als im Moment. 

Noch was: auch der Planet Venus – und mit ihm die Liebesgöttin Aphrodite – steht im Zeichen Zwilling und der macht gerade eine sechs-wöchige Reise durch die Unterwelt, nicht unbedingt Flitterwochen für Liebende. Rückhäufigkeiten sind die grossen Drehmomente im Univerusm, wo mit der Vergangenheit aufgeräumt wird. Fun Fact: die Venus war das letze Mal im Zeichen Zwilling 2012 rückläufig – wer Lust hat, kann mal überlegen, was vor acht Jahren in Sachen Zwischenmenschlichkeit so los war… Bitte nicht wundern, wenn sich Kreise schliessen, Dinge endlich abgeschlossen werden können, sich Ex-Ehemänner – surprise – melden und nochmal  «reden» wollen, einem die Liebe aus Kindergartenzeiten über den Weg läuft oder ganz profan, der Typ, der nie Kinder wollte, plötzlich im Supermarkt mit seiner schwangereren Freundin dasteht. I know, life can be a bitch. Ich gucke bis auf Weiteres «Working Moms» auf Netflix und wie sagt es Kate Forster darin noch so schön: «Truth will set us free»! Also gilt es die Wahrheit und nichts als die Wahrheit rauszufinden – keinen Stress: das Ganze dauert noch bis zum 25. Juni! Viel Glück.

Der Song zur Mondphase: 

Empfehlungen der Redaktion

Interview

Alexandra Kruse: Unser neuer Star für die Sterne

Von Kerstin Hasse

Mehr aus der Rubrik

Das Monatshoroskop von Alexandra Kruse

Der Widder in Feierlaune

Von Alexandra Kruse