Stars und Sternchen

Der Widder reisst diesen Monat Wände ein

Text: Alexandra Kruse; Illustration: Jayde Cardinalli 

  • Unterstützt von Neumond und Frühling: Widder geben Vollgas – in Richtung Neubeginn

Das annabelle-Horoskop vom 27. März bis 9. April

WIDDER (21. März – 20. April )

Fun Fact: Mit dem Neumond in Ihrem Zeichen am 24. März hat das Mond-Jahr eigentlich erst begonnen – zumindest aus astrologischer Sicht. Happy New Everything, also. Und Happy Birthday! Wenn Sie sich wundern, woher Ihre legendäre «Mit dem Kopf durch die Wand»-Mentalität kommt, denken Sie an die Kräfte eines Krokus, der durch die kalte Erde bricht. Sie stehen ganz am Beginn der Tierkreise und es ist quasi Ihre kosmische Pflicht voranzugehen und Wände einzureissen. Also, weiter so! Bei allem Pioniergeist achten Sie bitte darauf, dass Ihre Partnerschaft nicht auf der Strecke bleibt. Dates planen Sie idealerweise zwischen dem 3. und 5. April.
#itsmybirthdaybitches #cryifiwantto #bringiton

STIER (21. April – 20. Mai)

Na, scharren Sie schon leicht ungeduldig mit den Chanel-Hufen? Der Frühling bringt per se eine gewisse Unruhe mit sich und die Frage ist, wie Sie diese Energien kanalisieren. Als Erdzeichen verbinden Sie sich am besten mit Mutter Erde. Keine Sorge, Sie dürfen zwar, aber müssen nicht gleich nackt im Wald trommeln gehen. Es reicht, wenn Sie Ihre Balkonkästen nach allen Regeln der Blumenkunst bepflanzen und sich die Hände mal wieder so richtig schmutzig machen. Was die Nägel angeht: Zarte Farbverläufe sind genau das Richtige für alle, die sonst eher neutrale Nagellacke bevorzugen, und auch Pastellfarben in Softeistönen feiern ein Comeback. Ansonsten: Halten Sie sich aus dem Flurfunk raus und hören Sie auf zu lästern.
#milkyombre #nailgoals #gossipgirls

KREBS (22. Juni – 22. Juli)

Beziehungen sind dann ideal, wenn ein Gleichgewicht zwischen Geben und Nehmen herrscht. Das kann mit der Venus im Zwilling in den nächsten vier Monaten ein Thema sein. Versuchen Sie aus der krebstypischen Opferhaltung zu entkommen. Sie müssen verstehen, dass Sie genau so viel nehmen wie geben müssen – auch wenn Ihnen das Geben so viel leichter fällt. Und: Lassen Sie sich nicht in Konflikte reinziehen, die nur ablenken. Wählen Sie Ihre Baustellen und Ihre Konflikte mit Bedacht. Und beobachten Sie, ob Sie vom 31. März bis 2. April sentimentaler sind als sonst – an diesen Tagen steht der Mond im Krebs und das macht eben emo!
#moonwisdom #relationshipgoals#venusingemini

ZWILLINGE (21. Mai – 21. Juni)

Heidi Klum, Naomi Campbell, Joan Collins, Brooke Shields – all diese unglaublich starken, supersexy Frauen sind wie Sie Zwilling und haben die Venus, unseren Love-Sex-Money-Ruler, auch noch in Gemini! Good News: Ab dem 3. April steht Venus für ganze vier Monate im Zwilling und Sie können diese wahnsinnig fröhliche und frische Liebesenergie einfach anzapfen. Wenn Sie einen Schritt weiter gehen möchten, können Sie Ihr eigenes Venus-Zeichen herausfinden (das geht mittlerweile dank Apps wie Co-Star in Sekunden, sofern Sie Ihre genauen Geburtsdaten kennen). Ansonsten verwirrt Sie Neptun ein wenig (besonders um den 4. April) – also lieber den einen oder anderen harten Faktencheck machen. Und nein, wir stalken nicht.
#venuswashername #blauelagune #sexytimes

LÖWE (23.Juli – 23. August)

Das wunderbare am magischen Mondwissen: Es hat ganz praktische und sehr lebensnahe Aspekte. Wenn Sie darüber nachdenken. Die Zeiten zu Hause sind fantastisch dazu geeignet, gesundheitliche Fragen zu klären und stagnierende Energie endlich wieder ins Fliessen zu bringen. Hat da jemand Brennnessel-Smoothie gesagt? Sellerie-Saft?!
#greenjuice #hairgoals #kardashians

JUNGFRAU (24. August – 23. September)

Jupiter und Pluto bringen Ihnen den Segen von Expansion und Wachstum – Sie können quasi zuschauen, wie es mit Ihnen und Ihren Projekten vorwärtsgeht. Wie von Geisterhand werden Sie in der Beförderungsreihe nach vorn rücken – es läuft bei Ihnen. Toll! Nutzen Sie den Rückenwind und vergessen Sie bitte bei all dem Erfolg nicht, Geld auf die Seite zu legen. Und seien Sie so gut: Setzen Sie Ihre rosa Brille, auch wenn sie von Prada ist, für den Moment ab – Venus befindet sich ab den 3. April in Spannung zu Ihrem Zeichen, da brauchen Sie Extra-Klarheit.
#iwearmysunglassesatnight #girlboss #moneyrain

SKORPION (24. Oktober – 22. November)

Glaube versetzt Berge heisst es so schön, das gilt für Sie in diesen Tagen ganz besonders. Sie stehen gefühlt vor dem Mount Everest. Ihre Grundsätze werden radikal überprüft, am besten, Sie folgen Ihrer tiefsten Wanderlust und besuchen einen dunklen Tempel ihrer Wahl, um eine Retraite (man könnte auch sagen ein Offsite-Meeting) mit sich selber zu halten und Ihre Vorhaben noch einmal sehr gründlich zu sezieren. Mit dem Skalpell. Sind Sie wirklich so authentisch, wie Sie vorgeben? Leben und sprechen Sie Ihre Wahrheit oder sind Sie einfach immer noch zu höflich? All diese essenziellen Fragen verlangen nach Klärung. Zur Belohnung für all Ihr Streben, schenkt Ihnen der Kosmos exzellente Liebessterne.
#deepdive #lifelessons #letloverule

WAAGE (24. September – 23. Oktober)

Oh, wie wunderbar – Sie haben den Vollmond am 8. April in Ihrem Zeichen! Das ist so was wie Geburtstag, nur, dass der Mond Ihnen gratuliert, indem er Sie beleuchtet und nicht wie sonst die Sonne. Sie haben wahnsinnig Lust auf Liebe und überhaupt springt Ihnen das Herz vor Freude fast aus der Hemdbluse. Die Vögel singen, man kann endlich die Winterschuhe versorgen und luftige Kleider anziehen. Lassen Sie sich vom Frühling herzlich in die Arme nehmen und stehen Sie zu Ihrer endlosen Sehnsucht nach Romantik, Schönheit und Fülle. Es ist wirklich okay, das Leben geniessen zu wollen, auch wenn alle anderen lieber schwarz-malen. Ein positiver Mars-Saturn-Einfluss verleiht Ihnen zusätzliche Flügel.
#lifegoals #fullmooninlibra #springhassprung

SCHÜTZE (23. November – 21. Dezember)

So langsam dürften alle Schützen gemerkt haben, dass der Glücksplanet Jupiter nicht mehr, so wie letztes Jahr, an ihrer Seite steht, sondern ein Häuschen weiter gewandert ist, das berühmte Quäntchen Glück im Alltag fehlt. Sie dürfen nun durchaus etwas zielorientierter, ehrgeiziger und auch strategischer vorgehen als auch schon. Vom 3. bis 5. April haben Sie glänzende Karrieresterne und können ein Vorhaben super erfolgreich zum Abschluss führen. Channeln Sie einfach Ihre innere Taylor Swift und schauen Sie «Miss Americana» auf Netflix.
#onlytheyoung #netflixandchill #jupiterincapricorn

STEINBOCK (22. Dezember – 20. Januar)

Ach, Steinbock! In diesem Jahr gibt es wirklich keine Pause, dabei möchten Sie eigentlich nur ganz entspannt auf dem Corvatsch Orlando Bloom und Katy Perry auf Ski beobachten, hinter einem grossen Glas Rosé und einer ebenso grossen Sonnenbrille. Im ersten Teil der dreiteiligen Jupiter-Pluto-Konjunktion in Ihrem Zeichen geht es einmal mehr um Gerechtigkeit und um Selbstverwirklichung. Jupiter steht für Wachstum, Pluto für Macht. Es können jede Menge Schattenthemen auf uns zu kommen, das gilt sowohl im Kollektiv als auch ganz individuell. Als Steinbock sind Sie quasi federführend. Vielleicht denken Sie doch noch einmal über eine Weiterbildung nach? Und wollten Sie nicht unbedingt eine neue Fremdsprache lernen? Si, certo!
#starstruck #aintnomountainhighenough#theonlywayisup

FISCHE (20. Februar – 20. März)

Die Jupiter-Pluto-Konjunktion im Steinbock bietet Fischen einen enormen Entfaltungsspielraum. Das heisst, dass Sie durchaus Mut zum Risiko zeigen dürfen. Bevor Sie eine Ausbildung zur Helikopterpilotin in den Anden planen, einen Apnoe-Tauchkurs buchen oder sich gleich mit Elon Musk (Sternzeichen Krebs, btw) auf den Mars begeben wollen, versuchen Sie es doch bitte – auch im Sinn Ihrer Liebsten – vorerst mit etwas weniger krassen Massnahmen. Die Zeiten sind intensiv, das sind sie wirklich, absolut gar keine Frage. Und Sie fühlen alles auf allen Ebenen. Nur: Flucht ist und war noch nie eine Lösung. Konzentrieren Sie sich lieber auf das Hier und Jetzt. Wenn es ganz schlimm wird, lesen Sie ein paar Tage Eckhardt Tolles Buch «Eine neue Erde». Von mir aus auch Khalil Gibrans «Der Prophet». Aber bitte, bleiben Sie hier!
#norisknofun #starshipmk1 #beherenow

WASSERMANN (21. Januar – 19. Februar)

Es ist zwar schon ein paar Tage her, aber relevant ist es trotzdem, dass der Saturn am 22. März in den Wassermann wechselte. Der Saturn ist so was wie der schlecht gelaunte, strenge – aber heimlich sehr liebevolle – Mathematiklehrer, den man in der Schule so gar nicht mochte, aber dem man zu verdanken hat, dass man heute auch bei komplizierteren Rechnungen nicht den Überblick verliert. Was das heisst? Dass Sie, lieber Wassermann, den Boden unter den Füssen bekommen, den Sie sich so sehr wünschen und auch brauchen, um Ihre Projekte endlich vom Himmel auf den Boden der Realität zu bringen. Wundern Sie sich nicht über den einen oder anderen Autoritätskonflikt. Schon klar, Ihnen geht es um Freiheit, Individualität und die kompromisslose Wahrheit.
#saturninaquarius #nothinglefttoloose #focusfocusfocus


Sternenkruserin
«Meine Horoskope sollen dazu inspirieren, sich mit sich selber auseinanderzusetzen»: annabelle-Astrologin Alexandra Kruse (41) schreibt Horoskope, legt Tarotkarten und vermischt ihr popkulturelles Astrowissen stets mit einer Prise Humor und Feenstaub.

Mehr aus der Rubrik

Stars & Sternchen

Horoskop: Was die Sterne aktuell für Sie bereithalten

Von Alexandra Kruse