La Tavolata

«La Tavolata»: Die längste Tafel der Schweiz in St. Moritz

Text: Silvia Princigalli

La Tavolata: Die längste Tafel der Schweiz in St. Moritz
La Tavolata: Die längste Tafel der Schweiz in St. Moritz
La Tavolata: Die längste Tafel der Schweiz in St. Moritz
La Tavolata: Die längste Tafel der Schweiz in St. Moritz
e
f

Zum bereits fünften Mal nimmt praktisch ganz St. Moritz am Slow-Food-Spektakel «La Tavolata» an der längsten Tafel der Schweiz Platz.

Was ursprünglich als kleines, ungezwungenes Fest für Familie und Freunde gedacht war, hat im vergangenen Jahr 8000 Gäste angezogen. Am Wochenende vom 25./26. Juli lädt St. Moritz nun erneut zum kulinarischen Beisammensein an einem 400 Meter langen Arventisch ein, der quer durch die Fussgängerzone des Bündner Ortes führt. «La Tavolata» heisst das Slow-Food-Festival, das noch immer nicht seinen ursprünglichen Esprit verloren hat und bisher als Non-Profit-Anlass mit Unterstützung von Spendern und Freunden überleben konnte. Neu kann jedoch als solidarischer Beitrag ein «Tavolata»-Bändel für 10 Franken erworben werden.

Weiterhin gilt: keine Reservationen, keine VIP-Plätze und keine Extra-Chichis. Die Preise bleiben moderat und beweisen, dass «La Tavolata» ein Gourmetfestival für alle ist.

Fünf Jahre «La Tavolata» in St. Moritz

Zum diesjährigen Jubiläum haben die Veranstalter zusammen mit dem Hotel Schweizerhof in St. Moritz den «Tavolata Social Club»-Anlass ins Leben gerufen. An diesem Event sind im Rahmen des Festivals wechselnde Gastköche eingeladen, die 120 Gäste mit ihrem Menü zu verwöhnen. Die limiertierten Tickets kosten 50 Franken, feste Sitzordnung und Menüplan gibt es keine. Lediglich der Gastkoch wird im Vorfeld kommuniziert. Den Auftakt macht Pascal Schmutz, Chefkoch des Restaurant Kaufleuten in Zürich.

Weitere Informationen zur Veranstaltung auf tavolatastmoritz.ch

Empfehlungen der Redaktion

Il Tavolo

Il Tavolo: Das Food Festival tischt auf

Mehr aus der Rubrik

Nachgekocht

Das Wunder von Italien

Von Evelyne Emmisberger