Farmy.ch

Pop-up-Dinner aus dem Online-Hofladen

Redaktion: Dinah Leuenberger

e
f

Nicht nur das Speck-Brot sondern auch die Butter ist frisch zubereitet.

 

Für die Events werden nur saisonale Produkte verwendet.

 

Auf dem Teller ist nur die Garnitur angerichtet, die Kürbissuppe wird erst am Platz darübergegossen.

In der hauseigenen Show-Küche wird das Dinner vorbereitet.

Die familiäre Atmosphäre im Farmy.ch-Hauptquartier.

Abendessen zwischen Gemüseschachteln und Transportwägeli: Bei Farmy.ch kann man neu bewusste, saisonale Pop-up-Dinners in einem familiären Ambiente im eigenen Zürcher Hauptquartier geniessen.

 

Der 2014 gegründete Online-Hofladen Farmy.ch bietet über 1000 Produkte von ausgewählten Produzenten an. Damit kein Foodwaste entsteht, wird von Bauern und Kleinunternehmer nur das geliefert, was auch vom Kunden bestellt wurde – so bleiben die Transportwege kurz und die Produkte frisch.

Bei unzähligen Pop-up-Events hat Farmy.ch in der Vergangenheit als Partner mitgewirkt. Nun organisiert das Start-up-Unternehmen seine eigenen Dinners, indem sie dem Catering «Us liebig zum Ässe» Produkte und ihre eigene Showküche zur Verfügung stellen und diese für rund dreissig Personen ein herzhaftes Gericht auf den Tisch zaubern. Die Gänge sind saisonal und ausgewogen aufeinander abgestimmt und reichen vom Mini-Wild-Burger über gebackene Kürbisstücke mit Ziegenkäse bis zu einer Zwetschgen-Tarte mit Schuss. Begleitet wird das Menü durch eine passende Wein-Auswahl. Das Dinner kostet 79 Franken exklusiv Getränke pro Person. Zur Zeit stehen die Daten für vier Farmy-Dinners fest. Weitere Pop-up-Events sind in Planung.

– Weitere Informationen unter farmy.ch und usliebizumasse.ch

 

Dinah Leuenberger

Die Reportagen-Praktikantin liebt Reisen nach Japan und ist auch sonst viel unterwegs. Sie hat ein Auge für Schönes und ist fasziniert von der Mode. An scheinbar langweiligen Dingen findet sie gern die interessanten Aspekte.

Alle Beiträge von Dinah Leuenberger

Empfehlungen der Redaktion

Vom Blatt bis zur Wurzel

Die neue Gemüseküche

Von Anna Pearson

Mehr aus der Rubrik

wiederverwendbar

Schicke Lunchboxen für unterwegs

Von Viviane Stadelmann