wiederverwendbar

Schicke Lunchboxen für unterwegs

Redaktion: Viviane Stadelmann; Foto: Getty

 lunchboxen-stylish-bento-box-oekologisch-plastik-wegwerf-lunch-wiederverwertbar
 lunchboxen-stylish-bento-box-oekologisch-plastik-wegwerf-lunch-wiederverwertbar
 lunchboxen-stylish-bento-box-oekologisch-plastik-wegwerf-lunch-wiederverwertbar
 lunchboxen-stylish-bento-box-oekologisch-plastik-wegwerf-lunch-wiederverwertbar
 lunchboxen-stylish-bento-box-oekologisch-plastik-wegwerf-lunch-wiederverwertbar
 lunchboxen-stylish-bento-box-oekologisch-plastik-wegwerf-lunch-wiederverwertbar
 lunchboxen-stylish-bento-box-oekologisch-plastik-wegwerf-lunch-wiederverwertbar
 lunchboxen-stylish-bento-box-oekologisch-plastik-wegwerf-lunch-wiederverwertbar
 lunchboxen-stylish-bento-box-oekologisch-plastik-wegwerf-lunch-wiederverwertbar
 lunchboxen-stylish-bento-box-oekologisch-plastik-wegwerf-lunch-wiederverwertbar
e
f

Plastikmüll ist ein neues Problem? Hier schmeisst eine Familie in einem Shooting aus dem Jahr 1955 mit Plastikgeschirr um sich, um auf die Wegwerfgesellschaft aufmerksam zu machen.

So schick, dass man darin nicht nur gern seinen Lunch mitnimmt, sondern die Schüsselchen ohne Deckel auch gleich zu Hause für Apérohäppchen aufstellt.

 

– ca. 35 Fr., nordstrom.com

Sushiliebhaber, aufgepasst: Diese traditionelle japanische Bento Sushi Lunchbox aus Holz bewahrt Ihre Sashimi und Nigiri sicher auf. Auch für den Reis hat es dank zweiter Etage noch Platz.

 

– ca. 30 Fr, von newchic.com

Suppen- und Gazpacho-Liebhaberinnen kommen mit dem maritimen Thermobehälter von Aladdin voll auf ihre Kosten. Natürlich lässt sich daraus auch bestens ein Eiskaffee schlürfen.

 

– ca. 20 Fr., aladdin.com

Diese Prepd Pack Lunchbox ist perfekt für Schlemmer, die gern auf alles vorbereitet sind: Mit den drei verschiedenen Behältern lassen sich ganze Menüs und Snacks säuberlich trennen und das Besteck ist auch schon dabei.

 

– ca. 70 Fr, getprepd.com

Diese Lunchbox von Hay, gefertigt aus hochwertigem, rostfreiem Stahl, ist nicht nur praktisch, sondern auch elegant. So essen wir unseren Zmittag gleich noch lieber!

 

– ca. 30 Franken, einrichten-design.ch

Für Hungrige bietet die Bentobox von Monbento garantiert genug Platz. 

 

– ca. 35 Fr, bei globus.ch

Nicht nur für Männer: Die Edelstahlbehälter von Gentlemen’s Hardware eignen sich auch ganz wunderbar für abenteuerlustige Frauen, beim Camping oder auf der nächsten Wanderung. Besonders toll: Ein Löffel ist im Deckel versorgt und so immer mit dabei.

 

– ca. 30 Fr, bei globus.ch

Diese bunte Bentobox von Jamei Bento ist für einmal oval statt eckig und sticht nicht nur durch ihre Handlichkeit hervor, sondern auch durch das hübsche verzierte Band.

 

– ca. 15 Fr., brack.ch

Suppen sind gesund und versorgen uns dazu mit ausreichend Flüssigkeit. Dieser Thermo Pot von Sibler hat die perfekte Grösse und ist besonders bei kühleren Temperaturen ein treuer Begleiter. 

 

– 50 Fr., sibler.com

Auch bei unserem Lunch lohnt es sicht, auf unnötigen Plastik und Wegwerfschalen zu verzichten. Mit diesen stylishen Lunchboxen fällt es noch leichter, sein Essen mitzunehmen.  

Kein einziger Plastikstrohhalm kommt uns mehr ins Getränk, aber beim Verpackungsmüll unseres Mittagessens scheinen viele einen blinden Fleck auf der Netzhaut zu haben. Alu- und Frischhaltefolie, Pappschachteln und Plastikbesteck werden in grossen Mengen vom Mittagschlachtfeld in der Küche so mancher Grossraumbüros entfernt. Muss das sein? Muss es nicht. Und falls Sie einen weiteren Ansporn brauchen, sich eine praktische und umweltfreundlichere Lunchbox anzuschaffen, zeigen wir Ihnen hier Varianten, die erst noch besonders hübsch anzusehen sind. 

Viviane Stadelmann

Die stellvertretende Online-Leiterin liebt die grenzenlosen Möglichkeiten der digitalen Welt. Sie schreibt besonders gern über die kleinen und grossen Absurditäten des Alltags, genauso wie über Mode, Literatur und Kunst.

Alle Beiträge von Viviane Stadelmann

Empfehlungen der Redaktion

Rezepte

Heimat geht durch den Magen

Von Kerstin Hasse

Mehr aus der Rubrik

Gastro-Unternehmerin Haya Molcho

«Vier Kinder – das ist wie ein Kleinunternehmen»

Von Leandra Nef