Spanische Churros

Spanische Churros - Katerkillerfrühstück

Redaktion: Karin Messerli; Fotos: Christine Benz

Churros

Das Step-by-Step-Rezept für das Katerkillerfrühstück - perfekt für den Neujahrsmorgen!

¡Buenos días! Guten Morgen, neues Jahr! Die spanischen Churros geben Power!

Ein bisschen Arbeit geben sie schon, die spanischen Kringel. Mit Zimtzucker bestreut, in heisse Schoggi getunkt, versprechen sie höchsten Genuss und ein bisschen spanische Alegría de vivir, Lebensfreude. Kein schlechter Start in den Tag, ob mit oder ohne Kater. Churro-Teig ist ein Brühteig, der eigentlich ohne Eier und ohne Butter zubereitet wird: Stattdessen kocht man das Wasser mit Olivenöl auf. Ich ziehe die Version mit Butter und Eiern vor. Das Formen braucht Muskelkraft, damit die Kringel schön gleichmässig werden. Oder man bringt vom nächsten Spanientrip eine Churreria mit Zackentülle mit: extra designt, um täglich Churros zu fabrizieren.
 

Zutaten

Für ca. 40 Stück

3–4 EL Kristallzucker
1⁄2 TL Zimt, gemahlen
1 Prise Cayennepfeffer
Brühteig:
115 g Butter
175 g Mehl
2 EL Zucker
1/4 TL Salz
3 Eier
1–2 EL Eiweiss
700 g Kokosfett
Heisse Schokolade:
4.5 dl Milch
100 g dunkle Schokolade, gehackt
30 g Kakaopulver
50 g Zucker
1 Prise Salz

Zubereitung


Heisse Schokolade:

Milch mit 3 EL Wasser aufkochen. Schokolade, Kakaopulver, Zucker und Salz beifügen, unter Rühren köcheln, bis die Schokolade geschmolzen ist. Auskühlen lassen. Zugedeckt kalt stellen. Vor der Verwendung unter Rühren erhitzen.


Brühteig:

Die Zutaten abmessen. Butter in Würfel schneiden. Mehl auf ein Stück Haushaltpapier sieben.


2 dl Wasser in einer Pfanne aufkochen. Butter, Zucker und Salz beifügen, schmelzen lassen. Temperatur klein stellen. Pfanne von der Herdplatte ziehen.


Mehl aufs Mal – im Sturz – in die heisse Flüssigkeit geben. Sofort rühren, mind. 1 Minute, bis der Teig zusammenhält.


Pfanne auf die Herdplatte zurückschieben, weiterrühren, bis möglichst viel Wasser verdampft ist und sich ein weisslicher Belag auf dem Pfannenboden bildet.


Ein Ei aufschlagen, beifügen. Mit dem Schwingbesen des Handrührgeräts oder in der Küchenmaschine rühren, bis das Ei ganz vermischt ist. Dann das zweite Ei beifügen.


Drittes Ei aufschlagen, verquirlen. Tropfenweise beifügen, bis der Teig zähfliessend ist. Dann stoppen. Eiweiss darunterrühren. Der Teig darf auf keinen Fall zu fliessend sein. Teig in einen Spritzbeutel mit Zackentülle Nr. 7 oder 8 füllen. Einige Stunden in den Kühlschrank legen.


Kurz vor dem Servieren Kokosfett auf 160–170 Grad erhitzen. Zucker, Zimt und Cayennepfeffer mischen. Einige Zentimeter über dem Öl den Teig als Stängel oder Kringel spritzen. Teig mit einem geölten Messer oder einer Schere abschneiden (max. 4 bis 6 Stück aufs Mal). 2 bis 3 Minuten unter Wenden frittieren. Mit einer Schaumkelle herausheben, kurz abtropfen lassen. Sofort in Zimtzucker wenden und zur heissen Schokolade servieren.

Empfehlungen der Redaktion

Start ins neue Jahr

Rezept für Bloody Mary: Kater-Killer Tomaten

Digitale Post

Das Beste aus unserer Redaktion jede Woche in Ihrer Mailbox

Mehr aus der Rubrik

Ralph Schelling kocht

Glanzrollen

Von Ralph Schelling