Reste clever verwerten

Brotpudding mit Muskat, Sauerkirschen und Vanillesauce

Redaktion: Anna Pearson; Fotos: Daniel Valance

Duplikat von Rezept: Mit Resten von gestern ein Brotpudding zaubern

Herzerwärmend: Lauwarmer Brotpudding macht glücklich und ist mit wenigen Zutaten schnell und einfach zubereitet. En Guete!

Brot ist das Lebensmittel, welches am meisten weggeworfen wird – schade, denn aus altbackenem Brot lassen sich eigentliche Delikatessen zubereiten. Wenn es schnell gehen muss, sind Fotzelschnitten der Klassiker: Brotscheiben werden in einer Milch-Eier-Mischung gewendet und dann gebraten. Dieser Brotpudding ist eine Kreuzung aus dem englischen Bread-&-Butter-Pudding und dem südamerikanischen Budín de pan: innen weich und oben knusprig-caramelisiert – das schmeckt am nächsten Tag auch kalt wunderbar.

300 g Zopf
3 dl Vollrahm
3 dl Vollmilch
5 Eier
85 g Zucker
1 Prise Salz
einige Prisen frisch geriebene Muskatnuss

Zum Servieren:

Vanillesauce
eingemachte Sauerkirschen

Den Zopf in 1 cm dicke Scheiben schneiden, auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen und im 200 Grad heissen Backofen einige Minuten auf beiden Seiten hellbraun rösten. Die Hitze auf 180 Grad herunterschalten. Rahm, Milch, Eier und Zucker gut vermischen, mit Salz und Muskatnuss würzen.

Eine Cakeform mit Backpapier (dicht!) auskleiden. Eine erste Lage Zopfscheiben möglichst dicht nebeneinander in die Form legen und mit etwas Guss begiessen. So weiterfahren, bis der Zopf und fast der ganze Guss aufgebraucht sind. Die Form 10 Minuten stehen lassen, sodass der Zopf den Guss aufsaugen kann, nochmals Guss darübergiessen. Die Form mit Alufolie bedecken und in den Ofen schieben. Falls noch Guss übrig ist, diesen nach 15 Minuten in die Form giessen.

Nach 30 Minuten Backzeit die Folie entfernen und weitere 30 Minuten backen. Etwas Zucker über den Pudding streuen und unter Zuschaltung der Grillfunktion caramelisieren lassen. Den Pudding in der Form etwas abkühlen lassen. Lauwarm zum Beispiel mit Vanillesauce und eingemachten Sauerkirschen servieren.

Empfehlungen der Redaktion

Schnell gemacht

Feines Poulet-Sandwich aus Resten

Mehr aus der Rubrik

Ralph Schelling kocht

Fake Foie gras

Von Ralph Schelling