Gourmet

Ferienfein

Rezepte und Fotos: Bettina Ehrismann und Corinne Zeltner, nom-nom.ch

Ferienfein
Ferienfein
Ferienfein
Ferienfein
Ferienfein
e
f

Salat mit Fregola, Tomaten und Pflaumen

Blondies mit Lavendel-Pfirsichen

Kernen-Cracker mit Peperonata

Melone mit Rosa-Pfeffer-Chili-Salz

Popsicle-Spritz mit Chriesi und Thymian

Leicht und lecker: Überraschende Gerichte für unbeschwerte Sommertage unter Freunden.

 

SALAT MIT FREGOLA, TOMATEN UND PFLAUMEN
Für 4 Personen

180 g Fregola (sardische kugelförmige Pasta)
2 EL Olivenöl
3–4 Pflaumen,
verschiedene Sorten
600 g Tomaten
50 ml Olivenöl
2 EL Sherry- oder Rotweinessig
Salz
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
Basilikum, einige Blättchen
8 Sardellen
40 g Parmesan, gehobelt
Baguette zum Servieren

1. Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Fregola in das siedende Wasser geben. Pasta etwa 15 Minuten knapp bissfest garen (Angabe auf der Packung beachten). In ein Sieb leeren und mit kaltem Wasser abschrecken. In eine Schüssel geben, mit 2 Esslöffeln Olivenöl vermischen.
2. Pflaumen und Tomaten in Schnitze oder Scheiben schneiden. Mit Fregola vermengen und auf eine Platte geben. Öl und Essig verrühren und über den Salat geben. Mit Salz und Pfeffer bestreuen. Basilikum und Sardellen auf den Salat geben, mit Parmesan bestreuen. Baguette dazu servieren.

BLONDIES MIT LAVENDEL-PFIRSICHEN
Für eine Form von zirka 20 x 30 Zentimetern

Blondies
160 g Butter
230 g Weissmehl
1 Prise Salz
1 TL Backpulver
140 g Rohzucker
1 TL Vanille-Extrakt
2 Eier, Grösse L
80 g Macadamia- oder
geschälte Haselnüsse, grob gehackt
180 g weisse Schokolade, grob gehackt

Lavendel-Pfirsiche
3–4 Pfirsiche
200 ml Wasser
2 EL Zucker
2–3 frische Lavendelzweige oder 1 TL getrockneter Lavendel

1. Für die Blondies Butter in eine Pfanne geben und
bei mittlerer Hitze schmelzen. Erhitzen, bis die Butter hellbraun wird (Nussbutter). Pfanne vom Herd nehmen und Butter zum Auskühlen in eine Schüssel geben.

2. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Eine rechteckige Form von zirka 20 x 30 Zentimetern mit Backpapier auskleiden. In einer grossen Schüssel Mehl, Salz und Backpulver vermengen. Zucker und Vanille-Extrakt zur ausgekühlten Butter geben und mit dem Schwingbesen verrühren. Nacheinander die Eier dazugeben und zu einer homogenen Masse verrühren. Mit dem Mehl, den Macadamianüssen und der weissen Schokolade vermischen.

3. Teig in die vorbereitete Form geben und mit einem nassen Löffel glatt streichen. Zirka 20 bis 25 Minuten backen.

4. Für die Lavendel-Pfirsiche die Früchte in Schnitze schneiden. In ein grosses Weckglas geben. Wasser, Zucker und Lavendelblüten in eine Pfanne geben und zum Kochen bringen. Den heissen Sud über die Pfirsichschnitze giessen. Einige Stunden ziehen und auskühlen lassen. Im Kühlschrank aufbewahren und zu den Blondies servieren.

KERNEN-CRACKER MIT PEPERONATA
Apéro für 4 bis 6 Personen

Cracker
150 g Haferflocken, fein
100 g Kürbiskerne
140 g Sonnenblumenkerne
4 EL Sesamsamen
4 EL Chiasamen
3 EL Mohnsamen
1 TL Salz
2 EL Olivenöl
400 ml heisses Wasser

Peperonata
100 ml Olivenöl
1 rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
3 Peperoni (ca. 800 g, rot
und orange)
200 g Tomaten
2 Zweige Oregano
Basilikum, einige Blättchen
1 EL Zucker
1 EL Sherry-Essig
1 TL Salz
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
20 g schwarze Oliven, entsteint und halbiert
200 g Ricotta zum Servieren

1. Für die Cracker alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermischen. Olivenöl und Wasser dazugeben. Mit einer Kelle umrühren, bis alles gut vermengt ist. Zirka 10 Minuten quellen lassen, bis die Masse zusammenhält.

2. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Die Hälfte der Crackermasse auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Mit einem zweiten Backpapier bedecken und mit dem Wallholz zirka 2 Millimeter dünn auswallen. Oberes Backpapier entfernen. Mit der zweiten Hälfte der Crackermasse gleich verfahren. Im Ofen zirka 35 Minuten goldbraun und trocken backen.

3. Für die Peperonata Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Beides im heissen Öl zirka 5 Minuten andünsten, bis die Zwiebel glasig, aber nicht braun ist.

4. Peperoni halbieren und Kerne entfernen. Zuerst in Streifen und diese in zirka 2 Zentimeter lange Stücke schneiden. Zur Zwiebel in die Pfanne geben. Zirka 5 Minuten rührbraten, bis die Peperoni gar sind. Die Tomaten in kleine Würfel schneiden, die Kräuter grob hacken. Mit dem Zucker und dem Sherry-Essig in die Pfanne geben. Für zirka 2 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

5. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Peperonata in eine Gratinform geben und im vorgeheizten Backofen zirka. 30 Minuten rösten. Auskühlen lassen, Oliven zu-
geben und mit den Crackern und Ricotta servieren.

MELONE MIT ROSA-PFEFFER-CHILI-SALZ
Für 4 Personen

1 EL rosa Pfeffer
1 EL Chiliflocken, mittelscharf
1 TL Sumak
2 EL grobes Meersalz
1–2 Melonen (z. B. Honig-
oder Netzmelone)
½ Limette, Saft
Limettenschnitze zum Servieren

1. Rosa Pfeffer in einem Mörser zerstossen. Chiliflocken, Sumak und Salz zugeben und zu einer groben Mischung mörsern.
2. Melone entkernen, in Schnitze schneiden und auf eine Platte geben. Mit Limettensaft beträufeln. Gewürzmischung zum Bestreuen der Melonen und Limettenschnitze dazu servieren.

Tipp
Die Gewürzmischung eignet sich hervorragend, um einem Melonen-Feta-Salat eine spezielle Nuance zu verleihen.

POPSICLE-SPRITZ MIT CHRIESI UND THYMIAN
Für zirka 8 Popsicleglaces à 0,7 Deziliter

Popsicles
3 EL Zucker
6 Zweige Thymian
200 ml Wasser
300 g Kirschen, entsteint
Einige Kirschen, entsteint und
halbiert
1 Limette, Saft
6-8 Popsicle-Förmchen
6-8 Glace-Holzstängeli

Zum Servieren
6-8 ganze Kirschen
Einige Zweige Thymian
Prosecco

1. Zucker, Wasser und Thymian in eine Pfanne geben. Aufkochen und umrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Vom Herd nehmen, zirka 15 Minuten ziehen und auskühlen lassen.

2. Kirschen in einen Mixer geben und fein pürieren. Das Püree durch ein feines Sieb streichen. Den Saft auffangen, mit dem Thymiansirup und dem Limettensaft verrühren.

3. In jede Popsicle-Form 1 bis 2 halbe Kirschen geben. Mit der Flüssigkeit auffüllen und im Tiefkühler zirka 1 Stunde anfrieren lassen. Ein Glace-Stängeli hineinstecken und weitere 2 bis 3 Stunden komplett gefrieren. Zum Servieren Prosecco in Gläser füllen. Je ein Popsicle sowie eine Kirsche und einen Thymianzweig dazu ins Glas geben.

Tipp
Für eine alkoholfreie Variante anstelle von Prosecco
Mineralwasser verwenden.

Bettina Ehrismann und Corinne Zeltner
Alle Beiträge von Bettina Ehrismann und Corinne Zeltner

Empfehlungen der Redaktion

Sommerliches Dessert

Himmlisch himbeerig

Mehr aus der Rubrik

Ralph Schelling kocht

Glanzrollen

Von Ralph Schelling