Brotzeit

Gesunde Leckerei: Rezept für Früchtebrot

Redaktion: Karin Messerli; Foto: Daniel Valance; Artwork: Sarah Parsons

Gesunde Leckerei: Rezept für Früchtebrot

Besser als jeder Powerriegel. Mit Käse oder Bündnerfleisch gibts herrliche Sandwichs.

Für 2 Springformen von 18 cm ø oder 1 Cakeform von 25 bis 28 cm Länge Teig:
150 g getrocknete Aprikosen; 150 g getrocknete Feigen, Stiele entfernt; 100 g Weinbeeren oder Sultaninen; 1 TL Vanille-Extrakt; 2 dl Tee, z. B. Rooibos mit Earl-Grey-Aroma, kräftig; je 150 g Mandeln und Haselnüsse; 100 g Pistazien; 100 g Rohrzucker; 1 Prise Salz; 1 Ei, verquirlt; 200 g Mehl; 11⁄2 TL Backpulver; 2 EL Milch

Zubereitung: Früchtebrot

Aprikosen, Feigen, Weinbeeren oder Sultaninen, Vanille-Extrakt und Tee zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 45 Minuten köcheln lassen. Auskühlen lassen. Nüsse im 170 Grad heissen Ofen leicht rösten, herausnehmen, auskühlen lassen. Formen mit Backpapier auskleiden, leicht fetten. Früchte abgiessen, 4 bis 5 EL Kochflüssigkeit auffangen. Zucker und Salz beifügen, unter Rühren erhitzen, von der Herdplatte ziehen. Mit Früchten, Nüssen, Ei, Mehl, Backpulver und Milch mischen. In die Form geben. 75 Minuten in der Mitte des auf 170 Grad vorgeheizten Backofens backen. Herausnehmen, auskühlen lassen.

Weitere leckere und einfache Gerichte, inklusive kluger Verpackungsideen, finden Sie im Dossier Rezepte für unterwegs.

Empfehlungen der Redaktion

knusprig

Salzige Müslimischung: Rezept für Granola

Mehr aus der Rubrik

Manche mögens heiss

Heisse Cocktails mit süssen Guetsli

Von Evelyne Emmisberger