Grill-Rezepte

Grill-Rezept: Gemüse für auf den Grill

Text: Karin Messerli; Fotos: Daniel Valance

Grill-Rezept: Gemüse für auf den Grill

Wer sagt denn, dass immer nur Fleisch grilliert werden kann? Gemüse macht sich nicht nur für Vegetarier gut und fein auf dem Grill.

Allgemein: Grillgitter mit einem ölgetränkten Papier fetten. Gemüse bei mittlerer Hitze grillieren, damit sie durch und durch heiss werden. Für schöne Grillspuren das Gemüse in den ersten 3 bis 4 Minuten nicht bewegen oder wenden. Grillregel: Weiche, wässerige Gemüse bei direkter Hitze, dichte oder stärkehaltige Gemüse wie Kartoffeln, Mais oder Auberginen bei indirekter Hitze grillieren.

FAVA-BOHNEN

Vorbereitung: Fava-Bohnen in den Schoten mit Olivenöl und Salz mischen.
Grillieren: Direkt, bei mittlerer Hitze, 6 bis 8 Minuten unter Wenden.
Merkmale: Die Schoten sind weich und leicht geröstet, man kann sie so ebenfalls mitessen (schmecken wie Spargeln). Auf eine Platte geben, mit Olivenöl, Salz, Zitronensaft und Rosmarin würzen. Die Bohnen im Inneren (ohne Schutzhaut geniessen) sind weich und crèmig.

PEPERONI

(gelb und rot)

Vorbereiten: Stiel zurückschneiden, mit Olivenöl bepinseln, mit Salz bestreuen.
Grillieren: Direkt, bei mässig hoher Hitze, 6 bis 10 Minuten unter Wenden; indirekt: warm halten, nach Bedarf.
Merkmale: Haut ist geplatzt, mit schwarzen Blasen.

AUBERGINEN UND ZUCCHINI

Vorbereiten: Mit einem Holzspiess rundherum einstechen, mit Olivenöl bepinseln, mit Salz bestreuen.
Grillieren: Auberginen indirekt, 15 bis 20 Minuten; Zucchini direkt, 10 Minuten.
Merkmale: Auberginen so lange grillieren, bis das Innere crèmig-weich ist. Mit Zitronensaft, Olivenöl, Kreuzkümmel und Salz mischen.

TOMATEN

Vorbereiten: Ganz und am Zweig lassen.
Grillieren: Direkt, bei mässig hoher Hitze, etwa 5 bis 7 Minuten.
Merkmale: Haut ist geplatzt und leicht geröstet. Mit Kräutern und Salz servieren.

ZWIEBELN

(grosse und rote)

Vorbereiten: Samt Zwiebelgrün (wenns hat) längs halbieren, mit Olivenöl bestreichen, mit Salz bestreuen.
Grillieren: Direkt, bei mässig hoher Hitze, 15 Minuten.
Merkmale: Weich, leicht geröstet. Ideal zu rotem Fleisch, für Käsesandwichs.

MAISKOLBEN

Vorbereiten: Hülle lösen, Fäden und Blätter entfernen. Kolben mit Olivenöl bestreichen, salzen
Grillieren: Indirekt, 15 Minuten unter Wenden.
Merkmale: Weich, wenig geröstet. Maiskolben lassen sich auch bei direkter Hitze grillieren. Hüllblätter zurückfalten, Fäden entfernen, würzen, Blätter wieder schliessen. Der Mais wird kräftiger geröstet.

 

Frau am Feuer!

Dossier Grillieren

Grillieren – Männersache? Aber nicht doch. Frauen tun das ebenso gern wie souverän: Nämlich
mit Charme, Chic, Coolness. Die besten Grill-Rezepte, Marinaden, Tipps zum Fleischkauf und sonstige Artikel rund um das Sommervergnügen auf und um den Grill finden Sie in unserem Grill-Dossier.

Empfehlungen der Redaktion

Grillieren

Accessoires und Utensilien zum perfekten Grill-Abend

Mehr aus der Rubrik

Sommerliches Dessert

Himmlisch himbeerig