Nachgekocht

Lust auf Schoggi? Diese Rezepte versüssen Ihren Alltag

Text: Evelyne Emmisberger; Fotos: Le menu, Pinterest

Ob Weiss-Afficionados oder Schwarz-Liebhaberinnen – mit diesen Rezepten kommen alle auf ihre Kosten.

Dunkle Schokoladenküchlein mit glüssigem Kern

Freundinnen schwarzer Schoggi werden dahinschmelzen: Das warme, flüssige Herz aus Zartbitterschokolade macht die Küchlein unwiderstehlich.

Für 6 ofenfeste Förmchen à zirka 1 dl

Zutaten

3 Eier
75 g Zucker
1 Vanillestängel, ausgeschabtes Mark
1 Prise Salz
100 g Butter, in Stücken
100 g schwarze Schokolade, zerbröckelt
Butter und Zucker für die Förmchen
Kakaopulver
6 Kugeln Vanilleglace
Schokoladenlocken

Zubereitung

Eier, Zucker, Vanille und Salz rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
Butter in einer Pfanne schmelzen, Pfanne von der Platte ziehen. Schokolade beifügen, schmelzen lassen, mischen. Unter die Eimasse rühren. Teig zirka 1 Stunde kühl stellen. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Förmchen ausbuttern, mit Zucker ausstreuen. Teig in die Förmchen verteilen.
Schokoladeküchlein zirka 12 Minuten in der Mitte des Ofens backen, sodass der Kern noch flüssig bleibt. Küchlein herausnehmen, noch warm auf Teller stürzen.
Küchlein mit Kakaopulver bestäuben und je 1 Kugel Vanilleglace dazulegen. Glace mit Schokoladelocken garnieren, sofort servieren.

Tipp

Die fertige Masse kann einen halben bis einen Tag im Voraus zubereitet werden. Nicht zu kalt aufbewah-ren, damit die Schokoladenmasse flüssig bleibt

Japanischer Soufflé-Cheesecake mit weisser Schokolade

Luft, Liebe und weisse Schoggi: Dieser zarte, nicht zu süsse Cheesecake ist ein Youtube-Star, seit er vor einigen Jahren viral ging. Millionen begeisterter Fans irren nicht, versprochen.

Für eine Backform von zirka 15 cm Durchmesser

Zutaten

3 Eier
120 g weisse Schokolade
120 g Mascarpone
½ Vanilleschote, ausgeschabtes Mark
½ Zitrone, Schalenabrieb
Backtrennfolie und Butter für die Form
Puderzucker und Himbeeren zum Garnieren

Zubereitung

Backofen auf 170 Grad vorheizen. Eier trennen, Eiweiss in einer Schüssel in den Kühlschrank stellen. Weisse Schokolade zerbröckeln und in einer Metallschüssel über einem heissen Wasserbad schmelzen. Verrühren, bis sie eine glatte Masse bildet. Eiweisse aus dem Kühlschrank nehmen und zu Eischnee schlagen. Mascarpone zur Schokolade geben, gut verrühren. Eigelbe, Vanille und Zitronenabrieb dazugeben und verrühren, bis die Masse homogen ist. Einen Drittel des Eischnees darunterheben und langsam gut vermischen. Nacheinander die anderen Drittel des Eischnees beigeben.
Einen zirka 15 Zentimeter hohen Backpapierstreifen für den Formenrand sowie einen Kreis für den Boden ausschneiden. Backpapier fein mit Butter einreiben und die Form damit auskleiden. So kann der Teig beim Backen aufgehen, ohne zu brechen.
Masse in die vorbereitete Form geben, ein paar Mal auf die Arbeitsfläche klopfen, damit keine Luftlöcher entstehen. Der Kuchen wird im Wasserbad gebacken: Dazu Backform in ein hohes Back-blech oder einen Bräter geben und rundum mit heissem Wasser auffüllen.
Soufflé-Kuchen in drei Phasen backen: 15 Minuten bei 170 Grad, 150 Minuten bei 160 Grad, dann die Hitze ganz ausschalten und nochmals 15 Minuten mit der Resthitze backen. Kuchen aus dem Ofen nehmen, aus der Form lösen und abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestreuen und mit frischen Himbeeren garnieren.

Tipp

Statt mit einer wasserdichten funktioniert es auch mit einer Springform: Dazu einfach die Form gut mit Alufolie verpacken. Keine Panik, wenn dem Kuchen beim Abkühlen die Luft ausgeht: Soufflés sind launische Gebilde. Der Kuchen sieht vielleicht nicht mehr ganz so schön aus, schmeckt aber auch flach wunderbar.

Parfait mit schwarzer und weisser Schokolade

Wer will sich schon entscheiden: Wie gut Schwarz und Weiss zusammen können, zeigt dieses köstliche Parfait. Peace!

Für 8–10 Förmchen à zirka 1.5 dl
2 Einweg-Spritzsäcke

Dunkle Mousse

100 g schwarze Schokolade, zerbröckelt
25 g Butter, in Stücken
1 EL Milch

Weisse Mousse

100 g weisse Schokolade, zerbröckelt
25 g Butter, in Stücken
1 EL Milch
3 Eigelb
3 EL Zucker
1 Vanilleschote, ausgeschabtes Mark
3 Eiweiss
1 Prise Salz
2 EL Zucker
3 dl Rahm, steif geschlagen

Zubereitung

Schokoladenblümchen, aus Kuchenglasur gespritzt, und gehackte Pistazien, zum GarnierenWeisse und dunkle Schokolade mit Butter und Milch separat in einem Pfännchen bei kleiner Hitze schmelzen.F
ür die Mousse Eigelb, Zucker und Vanillemark mit dem Mixer rühren, bis die Masse hell ist. Je die Hälfte unter die weisse und dunkle Schokolade rühren. Eiweiss mit Salz steif schlagen. Zucker beigeben, weiterschlagen, bis die Masse glänzt. Je die Hälfte Eiweiss und Rahm sorgfältig unter die weisse und dunkle Masse ziehen, zugedeckt über Nacht kühl stellen.
Mousse je in einen Einweg-Spritzsack füllen, lagenweise in die Förmchen spritzen. Mindestens 3 Stunden oder über Nacht gefrieren. Parfait vor dem Servieren mit Schokoladenblümchen und Pistazien garnieren.

Tipp

Statt Förmchen: die Masse in eine mit Klarsichtfolie ausgelegte Cakeform geben, tiefkühlen und vor dem Servieren in Tranchen schneiden.

Evelyne Emmisberger ,
Stv. Produktionsleiterin und Leiterin Gourmet
Alle Beiträge von Evelyne Emmisberger

Stichworte

Empfehlungen der Redaktion

Nachgekocht

365 köstliche, mediterran inspirierte Alltagsrezepte

Von Evelyne Emmisberger

Mehr aus der Rubrik

Nachgekocht

Tapas, olé!

Von Evelyne Emmisberger