Brot selber backen

Rezept für Fladenbrot mit Rosmarin

Redaktion: Karin Messerli; Fotos: Daniel Valance

Rezept für Fladenbrot mit Rosmarin

Knusprig und würzig wie ein Cracker: Die grosse Portion Fladenbrot mit Rosmarin kann einfach in Stücke gebrochen werden.

Rezept Fladenbrot mit Rosmarin 

Teig: 300 g Mehl
1 EL frische Rosmarinnadeln, gehackt
1 TL Backpulver; 3⁄4 TL Meersalz
ca. 1.3 dl Wasser 
80 ml Olivenöl, kalt gepresst
Olivenöl zum Bepinseln
2 Rosmarinzweige
Salzflocken

Backofen samt Blech (in der Mitte eingeschoben) auf 225 Grad vorheizen. Mehl, Rosmarin, Backpulver und Salz mischen. Wasser und Öl beifügen, mischen und zu einem Teig zusammenfügen. Auf bemehlter Arbeitsfläche kneten, bis der Teig glatt wird. Teig halbieren oder dritteln. Jeweils nur eine Portion kurz vor dem Backen rund oder oval sehr dünn auswallen (restlichen Teig zugedeckt beiseitestellen). Auf Backpapier ziehen. Mit Olivenöl bepinseln, mit kleinen Rosmarinbüscheln und Salz bestreuen. Aufs heisse Blech ziehen, 10 bis 15 Minuten backen.  Herausnehmen, auskühlen lassen.

Tipps für das Fladenbrot mit Rosmarin:

  • Das Fladenbrot kann 2 Tage in einer Dose aufbewahrt werden.
  • Dazu grillierte Auberginen- und Zucchettischeiben servieren: Gemüse längs in Streifen schneiden, mit Olivenöl bepinseln. Unter Wenden grillieren, mit Salz und Pfeffer würzen. Noch warm mit wenig Olivenöl, Rotweinessig, Kapern und Minze bestreuen.

Empfehlungen der Redaktion

Kochen mit Kräutern

Kochen mit Kräutern: Sommerliche Rezepte

Mehr aus der Rubrik

Nachgekocht

Palästinensische Küche: Freundschaftsangebot auf dem Teller

Von Evelyne Emmisberger