Snacks

Rezept für Spinat-Ei-Brötchen

Rezept, Text und Fotos: Nadja Zimmermann 

Rezept für Spinat-Ei-Brötchen
Rezept für Spinat-Ei-Brötchen
Rezept für Spinat-Ei-Brötchen
Rezept für Spinat-Ei-Brötchen
e
f

Dieser Snack steht in rund 10 Minuten auf dem Tisch. Und das sieht man ihm gar nicht an. Hat man noch etwas Spinat vom Vortag übrig, schafft man das sogar noch schneller.

Wenn ich auf dem Sofa rumfläze, gemütlich ein Buch lese oder einen Film schaue, komme ich früher oder später an diesen Punkt, an dem anfänglicher Gluscht in leichten Hunger umschlägt und leise nach einem Brötchen verlangt.

Mit leckeren Sachen belegt, ist so ein Brötchen immer wieder eine tolle Sache und unendlich va­ri­a­bel. Nicht ganz unwichtig ist hierbei das Brot selbst. Mit dem richtigen Brot reicht schon etwas Butter und Kresse – für mich ein kleines Festessen. Aber aus brottechnischer Sicht könnten die Geschmäcker ja nicht unterschiedlicher sein. Im Süden schreien alle nach Weissbrot, im Norden mag man möglichst dunkles. Ich stehe da irgendwo in der Mitte, beim guten alten Vollkornbrot. Und das gern möglichst knackig.

So oder so, mit diesem aromatischen Topping schmeckt das Brot in allen Farben und Formen.

Spinat-Ei-Brötchen

Zutaten für 2 Brötchen

2 Scheiben Vollkornbrot
100 g Spinat
1 EL Butter
1 grosse Zwiebel
1 Schuss Weisswein
2 Stk. Schmelzkäse (Gruyère)
2 Eier
Kräutersalz
Pfeffer

Zwiebel in Streifen schneiden und in Butter anbraten. Zwischenzeitlich den Spinat gut waschen, trocken schütteln, zu den Zwiebeln geben und mitbraten. Mit einem Gutsch Weisswein ablöschen und ein paar Minuten weiter köcheln lassen, bis der Spinat komplett eingefallen ist. In einer separaten Pfanne ein Spiegelei braten oder aber ein Ei in ein mit Haushaltsfolie ausgekleidetes Glas schlagen, dieses verknoten und ca. 5 Minuten in siedendes Wasser hängen. Je ein Stück Schmelzkäse auf eine Brotscheibe geben, den heissen Spinat darüber verteilen und das Ei darauf legen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Empfehlungen der Redaktion

Rezeptidee

Gesund starten mit Grünkohl-Smoothie

Von Nadja Zimmermann

Mehr aus der Rubrik

Gourmet

Very Veggie

Von Bettina Ehrismann und Corinne Zeltner