Heft 22/13

Rezept für Weihnachtsschinken: Die Glasur machts

Rezept: Karin Messerli; Fotos: Daniel Valance

Rezept für Weihnachtsschinken: Die Glasur machts

Freuen Sie sich auch schon auf den Weihnachtsschinken? Keine Angst vor Resten – er schmeckt auch noch am Tag danach. Dafür einfach den kalten Schinken mit Gemüse und Sauce zwischen getoastetes Brot klemmen.

Für acht Personen

Zutaten

5-6 kg Schinken, geräuchert, mit Schwarte und Bein; 1 Zwiebel mit Schale; 1 EL Pfefferkörner; Sternanis und Nelken

Glasur: 150 g Zwetschgen- oder Orangenmarmelade; 100 g Rohrzucker; 1 Orange, Saft

Zubereitung

Schinken mit Zwiebel, Pfefferkörner, 3 Sternanis, 5 Nelken und kaltem Wasser aufsetzen, aufkochen. Pro kg 40 Minuten bei kleiner Hitze köcheln, auskühlen lassen. Dann kalt stellen.

Glasur: Marmelade, Zucker, Orangensaft und 5 Sternanis etwas einkochen lassen. Schwarte des Schinken abziehen, Fett kreuzweise einschneiden. Mit Glasur bestreichen, mit vielen Nelken bestecken. 20 Minuten in der Mitte des auf 220 Grad vorgeheizten Backofens backen. Lauwarm oder kalt servieren.

Beilagen

  • Senf und Zwetschgenkompott dazu servieren.
  • Rosenkohl feingehobelt als Salat oder in Butter geschmort dazu servieren.

Empfehlungen der Redaktion

Advent

Glögg: Ein Rezept für skandinavischen Glühwein

Mehr aus der Rubrik

Nachgekocht

365 köstliche, mediterran inspirierte Alltagsrezepte

Von Evelyne Emmisberger