Kochen mit Kräutern

Rhabarber-Erdbeer-Dessert

Redaktion: Karin Messerli; Fotos: Daniel Valance

Rhabarber

Rezept für Rhabarber-Erdbeer-Dessert mit aromatisiertem Rahm für vier Portionen.

Mit frischer Verveine schmecken Rhabarber und Erdbeeren noch frischer. Schmeckt auch gut mit Minze, Lavendel oder Zitronenthymian.

2–4 Rhabarberstängel, in Stücke geschnitten
100 g Zucker
250 g Erdbeeren, in Stücke geschnitten

Aromarahm

1 Verveine-Zweig
einige Duftgeranienblättchen
2 dl Rahm
3 EL Zucker
1–2 Blatt Gelatine
, eingeweicht, gut ausgepresst
150 g Crème fraîche oder Frischkäse
1 Vanillestängel, aufgeschlitzt, Samen ausgekratzt

Verveine und Duftgeranienblätter mit 1.5 dl Rahm aufkochen. 2 Minuten köcheln lassen. Von der Herdplatte ziehen, 5 Minuten ziehen lassen. Erneut aufkochen, Zucker beifügen, rühren, bis er sich aufgelöst hat. Gelatine beifügen, Rahm durch ein Sieb passieren. Crème fraîche oder Frischkäse und Vanillesamen beifügen. Restlichen Rahm unter die Masse schlagen, zugedeckt kalt stellen.

Rhabarber in eine ofenfeste Form geben, mit Zucker bestreuen. In der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Backofens 6 bis 8 Minuten rösten. Herausnehmen, auskühlen lassen. Mit Erdbeeren mischen. Auf dem Aromarahm verteilen, sofort servieren.

Empfehlungen der Redaktion

Kochen mit Kräutern

Kochen mit Kräutern: Sommerliche Rezepte

Mehr aus der Rubrik

Nachgekocht

Tapas, olé!

Von Evelyne Emmisberger