Rezept aus der süssen Küche

Rhabarber-Pie

Redaktion: Karin Messerli; Foto: Sandra Kennel

Rezept für Rhabarber-Kuchen

Im Frühling kommt Rhabarber-Pie auf den Tisch. 

Für 1 Pie-Form oder 1 Blech von 22–24 cm Ø
1 Portion Mürbeteig
1 Ei
2 EL Milch

Füllung:
ca. 1 kg Rhabarber
150 g Zucker
1 EL Kardamom, gemahlen
1 TL Muskatnuss, frisch gemahlen
1 Bioorange, Schale und Saft
1–2  EL Butter
50 g Mehl

Rhabarber in Stücke schneiden. Mit Zucker, Kardamom, Muskatnuss, Orangenschale und -saft mischen. 90 Minuten zugedeckt ziehen lassen. Dann abgiessen, Saft auffangen und zur Hälfte einkochen lassen. Mit Butter mischen. Teig portionenweise auswallen, Boden belegen, Rand hochziehen, verzieren. Boden dicht einstechen, kalt stellen. Teig für Deckel auswallen, in sehr breite Streifen schneiden. Ebenfalls kalt stellen. Rhabarber mit Mehl mischen. Auf dem Teigboden verteilen, Saft darüber verteilen. Streifen auf der Füllung flechten. Ränder mit Wasser gut festkleben. Ei mit Milch verquirlen, Teig damit bestreichen. Pie 50 Minuten im unteren Teil des auf 200 Grad vorgeheizten Backofens backen. Herausnehmen, auskühlen lassen.

Empfehlungen der Redaktion

Rezepte für süsse Pies

Try a Pie!

Digitale Post

Das Beste aus unserer Redaktion jede Woche in Ihrer Mailbox

Mehr aus der Rubrik

Rezepte

Weihnachten: Festliche Dessert-Ideen