Top-Rezept

Vegetarisches Rezept: Kürbispüree mit Linsen am Meat Free Monday

Redaktion: Karin Messerli; Fotos: Daniel Valance

Vegetarisches Rezept: Kürbispüree mit Linsen am Meat Free Monday
Vegetarisches Rezept: Kürbispüree mit Linsen am Meat Free Monday
Vegetarisches Rezept: Kürbispüree mit Linsen am Meat Free Monday
e
f

Vegetarisch: Iss gut, tut gut

Immer mehr Menschen verzichten einmal pro Woche auf Fleisch: Der Meat Free Monday ist zur weltweiten Bewegung geworden. Auf viel verzichten muss man dabei nicht, wie unser Rezept zeigt.

1977 wurde der 1. Oktober offiziell zum Weltvegetariertag ausgerufen. Zwar hat sich die Anzahl der Vegetarier seither nicht gross verändert, schon fast explodiert aber ist die Anzahl Menschen, die öfter auf Fleisch verzichten und auf dessen Herkunft achten – und die artgerechte Haltung (und Schlachtung) der Tiere. Immer höhere Wellen schlägt auch der Trend des fleischlosen Montags. Besonders in den USA ist eine regelrechte Bewegung herangewachsen. Städte wie Aspen, Los Angeles und San Francisco machen offiziell mit und halten ihre Kantinen, Mensen, Restaurants und Spitäler an, am Montag kein Fleisch zu servieren.

Sehr aktiv wird die Idee auch von Ländern wie Grossbritannien, Australien, Brasilien und Belgien unterstützt. Die wichtigsten Impulse dazu kommen von internationalen Non-Profit-Organisationen wie Meatless Monday oder Meat Free Monday der Familie von Stella und Paul McCartney (www.meatfreemondays.com).

Der Montag ist ohne Zweifel gut gewählt. Der gesunde Start in eine neue Arbeits- woche bricht die Alltagsroutine und merzt Wochenendsünden aus. Studien bestätigen: Der Mensch fühlt sich mit mindestens einem fleischlosen Wochentag nicht nur gesünder und leistungsfähiger. Er schont auch den Planeten. Denn weniger Fleisch bedeutet automatisch weniger Verbrauch von Wasser und Erdöl, die Verringerung des CO2-Ausstosses – und ein klares Zeichen gegen Fabrik-Farming mit fragwürdiger Tierhaltung.

Kürbispüree mit Linsen und Pilzen

Für 4 Portionen
Zutaten
Kürbispüree: 1 Kürbis, z. B. Hokkaido oder Butternut, ca. 1 kg; Ghee *; Meersalz; 125 g schwarze Linsen (im Reformhaus erhältlich) oder grüne Puy-Linsen; 150 g Shiitakepilze oder eine Pilzmischung mit Portobello, Austern, Shiitake, Champignons, geputzt, frisch angeschnitten Petersiliensauce: 1⁄2 Bund  glattblättrige Petersilie (Blättchen); 3 EL Nüsse und Kerne, z. B. Baumnüsse, Pinienkerne, Mandeln; 3–4 EL frisch geriebener Parmesan; 6 EL Olivenöl;  Meersalz; schwarzer Pfeffer

Zubereitung
Kürbispüree: Backofen auf 200 Grad vorheizen. Kürbis längs halbieren, Kerne mit einem Löffel entfernen. Kürbishälften mit Ghee bepinseln, salzen. Mit der Schnittfläche nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. 30 bis 40 Minuten in der Mitte des Ofens backen. Je nach Sorte dauerts länger oder kürzer: Sobald die Haut Blasen wirft und leicht gebräunt ist (und das Fleisch butterweich), herausnehmen. Leicht auskühlen lassen. Kürbisfleisch mit einem Löffel aus der Schale lösen. Linsen mit 2.5 dl Wasser aufkochen. Zugedeckt bei kleinster Hitze 20 bis 30 Minuten köcheln lassen, bis sie weich sind. Wasser abgiessen, Linsen beiseitestellen.

Petersiliensauce: Die Zutaten bis und mit Olivenöl im Mörser grob zerstossen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Pilze in Ghee bei hoher Hitze rasch rührbraten, leicht würzen.

Anrichten: Kürbispüree auf vorgewärmte Teller geben, Linsen darüberstreuen, mit Sauce und Pilzen bedecken.

Tipp: Dies ist ein Rezept fürs ganze Jahr. Im Sommer, in der Saison der Sommerkürbisse (Squash), kann man das Gericht mit Spaghettikürbis, Patissons oder Zucchetti zubereiten (mit der Mandoline in Spaghetti schneiden und in der Pfanne rührbraten).

* Ghee: Ist wie Bratbutter, also eingesottene Butter mit reduziertem Wassergehalt. Man kann es selber herstellen (Rezept auf annabelle.ch/ghee) oder im Reformhaus kaufen.

Wenn Sie Lust auf die vegetarische Küche bekommen haben, probieren Sie auch unser Rezept für Bohnen-Chili mit Tortilla und Joghurt

Empfehlungen der Redaktion

Top-Rezept

Ein Rezept aus der vegetarischen Küche: Spinat-Schwarzkohl-Suppe mit Kichererbsen

Mehr aus der Rubrik

Ralph Schelling kocht

Glanzrollen

Von Ralph Schelling