Werbung

Kultur

#annatalk: Wie mit (m)einem Körper leben

Autorin Michèle Roten diskutiert zusammen mit annabelle Reportagen-Leiter Sven Broder über ihr neues Buch. Der dritte #annatalk live aus dem Viadukt-Bogen findet am 26. Oktober um 19.00 Uhr statt.

Michèle Roten ist zurück mit einem neuen Buch: Wie mit (m)einem Körper leben. Am dritten #annatalk diskutiert Michèle mit annabelle Rpeortagen-Leiter Sven Broder. «Der weibliche Körper ist so vieles: Politikum, Objekt, Inkubator – hier geht es darum, wie es ist, ihn Existenz zu nennen.»

Unsere Gesellschaft ist besessen vom weiblichen Körper. Doch wie ist es tatsächlich, in einem zu stecken? Und welche Rolle spielt er in der Biografie einer Frau? Die Journalistin und Kolumnistin vermisst sich in ihrem neuen Essay von den Zehennägeln bis zu den Haarspitzen. Diese schonungslose Erkundung ihres eigenen Körpers ist subjektiv und zugleich exemplarisch für die allgemeine weibliche Körpergeschichte.

Den Link zum Talk teilen wir euch kurz vor der Veranstaltung hier auf annabelle.ch und auf Social Media mit. Schaltet ein und diskutiert mit!

 

Werbung
Werbung
Es diskutieren:

Michèle Roten

Michèle, geboren 1979, ist Autorin, Journalistin, Produzentin bei annabelle und Inhaberin des Secondhand-Ladens «The New New» in Zürich. Sie studierte Germanistik, Soziologie und Kriminologie in Zürich und Berlin und schrieb für «Das Magazin» zehn Jahre lang die legendäre Kolumne «Miss Universum».

Sven Broder

Sven arbeitet seit über zehn Jahren bei annabelle und leitet das Ressort Reportagen und die Produktion. Früher war Michèle seine Nachbarin, mittlerweile sind die beiden seit Jahren gut befreundet.

Wie gefällt dir dieser Artikel?

Loading spinner
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments