App

Auf Reisen: Apps offline nutzen

Text: Silvia Princigalli

e
f

Offline-Karten: City Maps 2Go

Mit diesen City-Maps verlieren Sie auch offline nicht die Orientierung: Die Stadtkarten der App City Maps 2Go des Anbieters Ulmon umfassen Reiseführer-Inhalte, Sehenswürdigkeiten und Insider-Tipps. Die Karten für die jeweilige Stadt muss jedoch online zuerst heruntergeladen werden, um später auch offline genutzt werden zu können. Kostenlos für iOS- und Android-Geräte erhältlich.

Musik-App: Shazam

Tolle Musik entdeckt man meistens beim Reisen. Damit Sie Ihren neuerlauschten Lieblingssong aus den Ferien auch zuhause wiederfinden, können Sie mit der App Shazam die Musik im Hintergrund aufnehmen und speichern. Sobald Sie wieder online sind, verrät Ihnen die App Shazam Interpret und Titel des Songs. Kostenlos für iOS- und Android-Geräte erhältlich.

Musik-App: Spotify

Ihre Lieblingsmusik und sorgfältig zusammengestellten Playlists können Sie mit den Premium-Features der App Spotify auch offline nutzen. Einfach vorher Playlist auf «offline» stellen und sich in den Ferien musikalisch beglücken lassen. Kostenlos für iOS- und Android-Geräte erhältlich. Premium-Angebot ab 16 Fr.

Sprachführer: Google Übersetzer

Mit der App Google Übersetzer kennen Sie in den Ferien keine Sprachbarrieren. Die App kann mit Tastatureingaben bis in 90 Sprachen übersetzen, erkennt mithilfe der Kamera Text und Schrift in 26 Sprachen und kann per Spracheingaben automatisch in 40 Sprachen den gesuchten Satz oder das gesuchte Wort wiedergeben. Der Google Übersetzungsdienst kann auch offline genutzt werden. Vorher müssen die Sprachpakete für den Gebrauch aber heruntergeladen werden. (Leider gibt es die Offline-Funktion erst für Andoid-Geräte). Andere Apps wie dict.cc, Langenscheidt und Leo funktionieren ebenfalls im Offline-Modus). Kostenlos für iOS- und Android-Geräte erhältlich.

Onlineartikel offline lesen: Pocket

Mit der App Pocket kann man Artikel, Videos, Rezepte und Webseiten im Online-Modus speichern, um sie später offline im ganzen Format zu lesen. So geht Ihnen auf Reisen der Lesestoff bestimmt nicht aus. Kostenlos für iOS- und Android-Geräte erhältlich.

Wlan finden im Flugmodus: Wi-Fi Finder

Apps wie beispielsweise Wi-Fi Finder kartografieren Wlan-Hotspots. Einfach vorher online die Suche eingeben und die Liste mit Adresse direkt abspeichern. Ihre GPS-Funktion sagt Ihnen dann im Offline-Modus Bescheid, wenn Sie sich in der Nähe eines öffentlichen Wlan-Hotspots befinden. Kostenlos für iOS- und Android-Geräte erhältlich.

Wechselkurs: Währungsrechner Oanda

Mit der App Oanda wissen Sie im Urlaub immer ganz genau, wie viel Sie für Mitbringsel und Restaurant-Besuche bezahlen. Den Währungsrechner für unterwegs können Sie auch offline nutzen. (Bei Kursschwankungen lohnt es sich jedoch, hin und wieder online die App zu aktualisieren, damit keine bösen Umrechnung-Überraschungen passieren). Kostenlos für iOS- und Android-Geräte erhältlich.

Alle Tickets beieinander: Apple Wallet

Bei Ihrem iPhone gehört die Wallet-App zu den Grundeinstellungen. Mit dieser App können Sie alle Bordkarten, Eintrittskarten, Gutscheine sowie Kundenkarten speichern und jederzeit offline abrufen. Ideal wenn Sie verreisen. Kostenlos für iOS-Geräte erhältlich.

Kein Netz, kein Wlan, zu hohe Roaming-Gebühren. Diese Ferien-Smartphone-Probleme kennt jeder. Wir verraten Ihnen, wo Sie keine Verbindung brauchen und welche Apps auf welche Art auch offline funktionieren.

Ferien heisst abschalten und so auch mal offline Energie tanken. Nicht nur, weil die Roaminggebühren auf das Ferienbudget drücken können, sondern weil auch «mal nicht erreichbar sein» gut tut. Auf dem Städtetrip, im Wellnessurlaub oder in den Badeferien müssen Sie aber trotzdem nicht auf Stadtkarten, musikalische Begleiter oder Sprachführer verzichten. Wir zeigen Ihnen in der Bildstrecke eine Auswahl an Apps für iOS- und Android-Geräten, mit welchen Sie offline die Ferien überstehen.

Empfehlungen der Redaktion

Apple Watch

Apple Watch: Apple und Hermès spannen zusammen

Digitale Post

Das Beste aus unserer Redaktion jede Woche in Ihrer Mailbox

Mehr aus der Rubrik

DIGITAL MOM

Werden Sie zu Mentoren für Ihre Kinder

Von Tanja Ursoleo