Applaus Applaus!

Die Top-Ten-Apps der annabelle-Redaktion

Redaktion: Silvia Princigalli; Fotos: Unsplash / Saulo Mohana (1)

Die Top Ten Apps der Redaktion
Die Top Ten Apps der Redaktion
Die Top Ten Apps der Redaktion
Die Top Ten Apps der Redaktion
Die Top Ten Apps der Redaktion
Die Top Ten Apps der Redaktion
Die Top Ten Apps der Redaktion
Die Top Ten Apps der Redaktion
Die Top Ten Apps der Redaktion
Die Top Ten Apps der Redaktion
Die Top Ten Apps der Redaktion
e
f

Welche ist Ihre Lieblingsapp? Vielleicht eine, auf die auch wir nicht mehr verzichten wollen. 

Manuela Locher, Praktikantin Onlineredaktion

«Mit der App To-Do-List+ erstelle ich einfache und simple Listen – wie Einkaufslisten oder Packlisten, wenn ich in den Urlaub fahre. Das Erledigte wird abgehakt. Mir ist wichtig, dass ich für Unerledigtes nicht ständig einen Reminder erhalte, denn für solche Termine verwende ich den Kalender.»

– Kostenlos für iOS- und Android-Geräte verfügbar

Monica Pozzi, Photo Director at Large

«'Print is Dead' oder auch nicht. Die digitalen Morgen- und Abend-News in Kürze von der New York Times sind informativ und belustigend. Unter anderem wird täglich ein passendes neues Adjektiv vorgeschlagen, um den aktuellen Tag zu beschreiben wie beispielsweise 'on this gloomy Tuesday', oder 'on this fabulous Friday', der postfaktische emotionale Touch der berühmten, traditionell gedruckten Tageszeitung eben.»

– Kostenlos, Upgrade mit Abo möglich für iOS- und Android-Geräte verfügbar

Miriam Suter, Junior Editor Onlineredaktion

«Ich bin Pendlerin. Wenn ich gerade kein Buch lese oder meiner Spotifylist lausche, vergnüge ich mich gern mit Podcasts. Die vorinstallierte App auf dem iPhone finde ich super. Meine liebsten Podcasts sind: This American Life, Serial und Journalismsu Y.»

– Kostenlos für iOS- und Android-Geräte verfügbar

Kerstin Hasse, Junior Editor Reportagenredaktion

«Meine Rettung, wenn mir mal wieder nicht einfällt, was ich abends kochen soll. Ich halte mich nicht mal unbedingt an die Rezepte, aber die schön aufgemachte App Kitchen Stories ist eine prima Inspirationsquelle.»

 – Kostenlos für iOS- und Android-Geräte verfügbar

Julia Heim, Leitung Onlineredaktion

«Der Google-Fotoeditor Snapseed ist ein kostenloses Bildbearbeitungsprogramm, mit dem sich gewöhnliche Fotos in echte Traumshots verwandeln – jedenfalls dann, wenn man weiss, welche Funktionen zum gewünschten Ergebnis führen. Ich habe noch immer nicht alles ausprobiert, was es zu entdecken gibt. Aber das, was ich bereits weiss, rettet mir in 90 Prozent der Fälle meine Handyaufnahmen»

– Kostenlos für iOS- und Android-Geräte verfügbar

Claudia Senn, Redaktorin Reportagenredaktion

«Mit der App Headspace kann jeder meditieren lernen – ganz ohne religiösen Überbau und völlig unabhängig davon, wo man sich gerade aufhält. Einfache Anleitungen helfen einem zu entdecken, was für ein herrliches Gefühl die Leere im Hirn sein kann. Coole Grafik, sympathische Ansprache, kein Räucherstäbchen-Schnickschnack»

– Kostenlos für iOS- und Android-Geräte verfügbar

Dinah Leuenberger, Praktikantin Reportagenredaktion

«Mit der praktischen Spendee-App habe ich mit schön gestalteten und übersichtlichen Diagrammen mein Monatsbudget mit Einnahmen und Ausgaben im Griff.»

 – Kostenlos für iOS- und Android-Geräte verfügbar

Barbara Loop, Redaktorin Lifestyleredaktion

«Die App Clue hilft, den Überblick über den menstruellen Zyklus zu behalten – Informationen über Periode, Schmerzen und Stimmunngsschwankungen inklusive.»

– Kostenlos für iOS- und Android-Geräte verfügbar

Annette Keller, Leitung Bildredaktion

«Da ich mich gerade im Schnell-lesen übe, gehört diese App zur Zeit zu meinen Lieblingen. Mit spielerischen Übungen wird tatsächlich meine Lesegeschwindigkeit erhöht.»

– Ab 3.00 Fr. für iOS- und Android-Geräte verfügbar

Michel Mariani, Leiter Key Account Management Agenturen

«Seitdem ich Spotify (Premium) nutze, höre ich viel mehr Musik – trotz mehr Auswahl, viel gezielter in meinen Lieblingssparten. Am liebsten stelle ich mir selbst Listen zusammen oder entdecke neues über die coole Radio-Funktion oder meinen persönlichen Mix-der-Woche. So habe ich schon viel Musik gefunden, die neu für mich war. Sogar alte Tracks von meinen Lieblingskünstlern, die ich bisher noch gar nicht kannte.»

– Kostenlos, Upgrade mit Abo möglich für iOS- und Android-Geräte verfügbar

Wir haben auf die Smartphone-Displays unserer Arbeitskolleginnen und -kollegen gelinst und nachgefragt, mit welchen Apps sie sich die Zeit vertreiben und vor allem den Alltag vereinfachen. Hier die Top Ten.

Aktuell existieren über zwei Millionen Apps, die uns im Alltag spielerisch unterhalten, interaktiv zusammenbringen oder beim Erinnern unterstützen. Ob gratis, kostenpflichtiger Download oder In-App-Käufe – der Markt boomt und immer neue Anwendungen werden von Entwicklern herausgebracht. Dabei nutzen wir aber weit weniger als das, was sich tatsächlich auf unserem Smartphone befindet. Wir haben Sie, die zehn Apps, auf die wir nicht mehr verzichten wollen und die Sie vielleicht auch auf Ihrem Gerät installieren sollten. Warum? Auch das verraten wir – in der Bildergalerie! 

Silvia Princigalli

Die Online-Redaktorin sucht gern nach Trends auf Instagram und schwärmt für Woody-Allen-Filme. Auf annabelle.ch schreibt sie bevorzugt über Mode, Wohnen und Kultur.

Alle Beiträge von Silvia Princigalli

Empfehlungen der Redaktion

Apples neues Smartphone

Wir haben das iPhone 7 für Sie getestet

Von Julia Heim

Mehr aus der Rubrik

Digital Detox

Die Handysucht nimmt überhand

Von Stephanie Hess