Veranstaltungen

Das erwartet Sie im November

Redaktion: Jessica Prinz; Foto: MCH Messe Schweiz (Basel) AG

  • Basler Herbstmesse eingebettet in die City Lounge am Basler Messeplatz

Feine Vermicelles in der Gelateria Tellhof, Kochkurse mit Kulturgeschichte oder doch die internationalen Kurzfilmtage in Winterthur? Das Angebot im November ist gross – und holt uns so sogar bei kalten Temperaturen aus dem Haus.

Festivals

Jucker-Farm-Kürbis-Events
Bis 4. November
Jona

Der Bächelihof in Jona bietet im Oktober neben der berühmten Kürbisausstellung verschiedene Events an: Kürbiswiegen am 6. Oktober, das Kürbis-Schnitzfestival am 19. Oktober oder das Kürbis-Schlachten am 3. November. Ausserdem gibt es Brunches am Wochenende, eine Tour durchs Apfelbaum-Labyrinth und Degustationen vor dem Hofladen. Ebenfalls eine grosse Kürbisausstellung gibt es auf dem Juckerhof in Seegräben.

Zürcher Oktoberfest, Bauschänzli
Bis 9. November
Zürich

Das Bierfest nach bayrischem Vorbild auf dem Bauschänzli startet dieses Jahr am 10. Oktober. Authentische Musik und das passende kulinarische Angebot sorgen für ausgelassene Stimmung. Ozapft is!

BUMA Expo – 200 Schweizer Möbelklassiker
Bis 22. November
Niedergösgen

200 Möbelklassiker, fast hundert Jahre Designgeschichte – zum Betrachten, Bestaunen, Erleben und Kaufen. Neben inländischem Design finden an der Schau für Schweizer Möbeldesign auch Veranstaltungen mit Designexperten, Autoren und Architekten statt.

Basler Herbstmesse 
Bis 12. November
Basel

Die grösste und älteste Vergnügungsmesse der Schweiz feiert bald ihre 550-jährige Tradition. Fahrgeschäfte, Stände mit Handwerkskunst und Spezialitäten aus Basel sowie diverse Essensstände locken Gross und Klein nach Basel. 

Zuger Filmtage
Bis 2. November
Zug

Während der Zuger Filmtage werden Schweizer Spiel- und Dokumentarfilme gezeigt - etwa «Bruno Manser - die Stimme des Regenwaldes» -, ausserdem bei jeder Vorstellung zwei bis drei Kurzfilme aus dem Wettbewerb für Jugendliche bis 25 Jahre. Das Kinowetter hätte nicht gelegener kommen können.

Expovina 
Bis 14. November
Zürich

Zwölf Weinschiffe legen an den Landungsstegen am Bürkliplatz in Zürich an und laden zu einer Degustation von über 4000 Weinen ein. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Samstag von 13 bis 21 Uhr und Sonntag von 11 bis 19 Uhr.

Mattenhof-Festival
1. und 2. November
Matten

Das Mattenhof-Resort organisiert bereits zum zweiten Mal zusammen mit Viva con Agua Schweiz das Mattenhof-Festival für sauberes Trinkwasser. Auf der Bühne gibts nationale Musiker, wie Baschi, Dodo & Rita Roof und Manillio zu sehen, der Gewinn des Ticketverkaufs fliesst in die Wasserprojekte von Viva con Agua Schweiz in Nepal.

Internationale Kurzfilmtage
5. bis 10. November
Winterthur

Es muss nicht immer der abendfüllende Spielfilm sein: 224 Kurzfilme aus aller Welt konkurrieren am wichtigsten Kurzfilm-Festival der Schweiz um die Gunst des Publikums – und um namhafte Preisgelder. Was andere Festivals nicht auf die Reihe bekommen, hat das Kurzfilm-Festival souverän geschafft: Ganze 57 Prozent der Beiträge sind diesmal von Regisseurinnen gedreht. Geht doch!  

Weihnachtsbeleuchtung Lucy
21. November
Zürich

Ab dem 21. November wird die funkelnde Weihnachtsbeleuchtung über der Zürcher Bahnhofstrasse wieder eingeschaltet. Die Geschäfte an der Banhofstrasse laden zum Night Shopping ein und sind bis 22 Uhr geöffnet. 

Volumes 2019 Art Publishing Days
29. November bis 1. Dezember

Zürich
In der Kunsthalle Zürich und in der Löwenbräukunst direkt gegenüber lässt es sich Ende November ausgiebig stöbern: Eine feine Auswahl lokaler und internationaler Künstler, Kunstbücher und Magazine wird am «Volumes» präsentiert. Dazu gesellen sich Ausstellungen, Performances, Vorträge und Workshops.

 

Workshops

Candle-Making Workshop
5. und 6. November
Zürich

Die Duftkerzen von Earl of East London gehören zu den Dauerbrennern bei Opia am Gustav-Gull-Platz in Zürich. Nun kann man sich im beliebten Workshop seine eigene 170-ml-Sojawachskerze giessen, während man mehr über das Schaffen der beiden Kerzenmacher erfährt.

Kochkurs und Kulturgeschichte: Dinkel und Grünkern
6. November
Zürich

Vollwertige vegetarische und vegane Gerichte liegen im Trend, die Wiederentdeckung von «guten» Getreiden interessiert. Sie sind aber nicht nur hip, sondern auch nachhaltig und energiearm, da sie direkt verkocht werden. Im Mühlerama gibt es Kochkurse für alles, was nicht Brot und Pasta ist und trotzdem mit Getreide zubereitet wird. Dazu gibt es Infos zur Kulturgeschichte und Produktion der Produkte. Auf den Kurs zum Thema Dinkel folgt einer zu Buchweizen (11. Dezember) und Hafer (15. Januar).

 

Pop-up

Vermicelleria
1. bis 24. November
Zürich

Der Herbst hält Einzug in der Gelateria Tellhof im Zürcher Kreis 4 – feines Vermicelles verdrängt feine Gelati. Jedenfalls für drei Wochen. Während dieser Zeit nisten sich nämlich drei Vermicellesfans, allesamt ehemalige Studenten der Zürcher Hochschule der Künste, im «Tellhof» ein. Dort verkaufen sie frisches Vermicelles aus den Bergeller Kastanienselven und von einer Aargauer Plantage. Die schmecken erstaunlich unterschiedlich, sind aber beide absolut empfehlenswert. Ob mit Tellhof-Gelati, den berühmten Kemmeriboden-Meringues oder Greyerzer Doppelrahm.

14. November
Zürich
Après-Ski mitten in der Stadt – Das CERVO kommt nach Zürich. Das Mountain Boutique Hotel bringt den legendären Après-Ski von Zermatt in die Widder Garage nach Zürich. Mit gutem Sound, feinen Drinks und heissem Raclette lädt das CERVO alle zur Party ein, die den Winterstart kaum erwarten können.
 
 
 

Talk

Carola Rackete
13. November, 20 Uhr
Zürich

Wer die coole Kapitänin einmal live sehen will, die sich Italiens damaligem Innenminister Matteo Salvini so mutig entgegengestellt hat, als er ihr Flüchtlingsschiff nicht anlanden lassen wollte – im «Kaufleuten» in Zürich bietet sich die Gelegenheit. Rackete stellt ihr Buch vor und erklärt, warum sie sich heute bei der Klimaschutz-Bewegung «Extinction Rebellion» engagiert.

Lobby-Gespräch mit Viktor Giacobbo
14. November, 19 Uhr
Opera Hotel Zürich

Auch im November lädt Journalistin Kerstin Hasse im Rahmen ihrer Talkreihe wieder zum Lobby-Gespräch im Opera Hotel ein. Dieses Mal ist ihr Gast der Schweizer Komiker Viktor Giacobbo. 

 

Konzert

Beautiful People Concert
2. November, 20 Uhr
Volkshaus Biel

Am 2. November veranstaltet Diaspora TV Switzerland mit Unterstützung u. a. des Bundesamts für Gesundheit und der Aids-Hilfe Schweiz einen Anlass zur Sensibilisierung für die Stigmatisierung von HIV und deren Bekämpfung. Im Rahmen des Anlasses wird Miruna Manescu, die Sängerin von Timebelle, die die Schweiz beim Eurovision Song 2017 vertreten hat, gemeinsam mit anderen Schweizer Künstlern den Song «Beautiful People» singen. Ausserdem wird der Film «Undetectable Beautiful People» zum ersten Mal gezeigt. 

Stradivari-Fest
22. bis 24. November
Rigi

Hoch über dem Nebelmeer, im geschichtsträchtigen Rigi-Kulm-Hotel lässt sich der November aushalten. Klassikfans werden sich über die aussergewöhnliche Kombination von Bergkulisse und Musik freuen, wenn das Stradivari-Quartett hier gleich dreimal zum Kaminfeuer- oder Sonnenuntergangskonzert aufspielt. Tickets inklusive Bahnpass gibt es ab 65 Franken. Wer schlau ist, bleibt gleich über Nacht oder das ganze Wochenende. Gespielt wird Musik von Felix Mendelssohn-Bartholdy und Robert Schumann.

FKA Twigs
28. November
X-Tra Zürich

FKA Twigs meldet sich endlich mit ihrem zweiten Album zurück. am 28. November spielt sie im X-Tra ihr einziges Konzert in der Schweiz. Die Chance, um live «Magdalene» zu hören.

 

Ausstellung

Remember to expand
8. bis 23. November

Basel
Kathrin Eckhardt Studio arbeitet seit Jahren eng mit traditionellen Flechtküstlern in Ghana zusammen, um hochwertige Körbe, Schalen und Objekte aus Stroh herzustellen und weltweit zu verkaufen. Eine Kollektion aussergewöhnlicher und überdimensionaler Einzelstücke wird nun zusammen mit ausgesuchten Kunstwerken in der Galerie Mueller in Basel gezeigt.

Emma Summerton
Bis 23. November
Galerie Christophe Guye, Zürich

Die Australierin fotografierte bereits für «Vogue», «i-D», «Self Service», «The Last Magazine» und viele weitere; nun stellt sie ihre Werke in der Galerie Christophe Guye aus. Ihr technisches Wissen, gepaart mit ihrem besonderen Blick aufs Frausein, und ihrer Liebe zur Mode machen ihre Bilder unverwechselbar und heben sie von anderen Fotografen ab.

Rendez-vous Bundesplatz – First Step
Bis 23. November
Bern Bundesplatz

Das Rendez-vous Bundesplatz verzaubert seine Besucherinnen und Besucher mit audiovisuellen Spektakeln. Das halbstündige Lichtspektakel findet jedes Jahr auf dem Bundesplatz in Bern statt. Anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums der Mondlandung dreht sich dieses Jahr alles um den First Step, die Geschichte der ersten Schritte, die von Weltallvisionen und den ersten Berührungen mit der Mondoberfläche handeln.

Sophie Calle. Regard incertain
Bis 1. Dezember
Kunstmuseum Thun

Nachdem der erste Teil von Sophie Calles Ausstellung im Fotomuseum Winterthur zu sehen war, folgt nun der zweite in Thun. Hier ist unter anderem ihre frühe Arbeit «Suite Vénitienne» zu sehen, für die sie einen Unbekannten in Venedig wochenlang beschattete wie eine Privatdetektivin. Wer ihre akribisch notierten Gefühle liest, fühlt sich bald selbst wie eine Stalkerin.

Face of Berne
Bis 30. Dezember
Bern

Wie interessant und vielfältig unsere Gesellschaft ist, möchte Andreas Wiesmann mit seinem Projekt «Face of Berne» zeigen. Auf grossen Holzplatten schneidet  er mit einer Motorsäge Porträts und Gruppenbilder von Bewohnerinnen und Bewohnern Berns mit Wurzeln in anderen Kulturen oder Nationen. 

Gitagovinda. Indiens grosse Liebesgeschichte
Bis 16. Februar 2020
Museum Rietberg, Zürich

Die alten Inder haben nicht nur das «Kamasutra» erfunden, sondern die Liebe auch in Texten und Bildern gefeiert. Im Museum Rietberg sind nun bezaubernde Miniaturen aus dem 18. Jahrhundert zu sehen, die die Liebesgeschichte des Gottes Krishna mit dem Hirtenmädchen Radha zeigen. Fast so exotisch wie Miniferien!

Jessica Prinz ,
Junior Editor
Alle Beiträge von Jessica Prinz

Mehr aus der Rubrik

Die Highlights der Soirée

«Ich habe reduziert – auf 100 Prozent!»

Von Gina Sergi