Berner Frauenlauf

Die schönsten Bilder vom 28. Frauenlauf in Bern

Redaktion: Leta Honegger, Silvia Princigalli; Fotos: Joan Minder

Die schönsten Bilder vom 28. Frauenlauf in Bern
Die schönsten Bilder vom 28. Frauenlauf in Bern
Die schönsten Bilder vom 28. Frauenlauf in Bern
Die schönsten Bilder vom 28. Frauenlauf in Bern
Die schönsten Bilder vom 28. Frauenlauf in Bern
Die schönsten Bilder vom 28. Frauenlauf in Bern
Die schönsten Bilder vom 28. Frauenlauf in Bern
Die schönsten Bilder vom 28. Frauenlauf in Bern
Die schönsten Bilder vom 28. Frauenlauf in Bern
Die schönsten Bilder vom 28. Frauenlauf in Bern
Die schönsten Bilder vom 28. Frauenlauf in Bern
Die schönsten Bilder vom 28. Frauenlauf in Bern
Die schönsten Bilder vom 28. Frauenlauf in Bern
Die schönsten Bilder vom 28. Frauenlauf in Bern
Die schönsten Bilder vom 28. Frauenlauf in Bern
Die schönsten Bilder vom 28. Frauenlauf in Bern
Die schönsten Bilder vom 28. Frauenlauf in Bern
Die schönsten Bilder vom 28. Frauenlauf in Bern
Die schönsten Bilder vom 28. Frauenlauf in Bern
e
f

Ein Erfolg: Bei fabelhaften Konditionen liefen Jung und Alt am 28. Frauenlauf in Bern mit

Die Veranstalter des Berner Frauenlaufs sorgten mit Zumba-Musik für gute Stimmung vor dem Start

Die letzten Vorbereitungen vor dem Run: Perskindol-Spray für die Beine

Unsere annabelle-Girls kurz vor dem Start (v.l. Salome, Silvia und Stephanie) ausgerüstet vom Sportartikelhersteller und Mitsponsors der Veranstaltung adidas

Aufwärmen mal anders: Das Maskottchen unterhielt die wartenden Läuferinnen vor dem Start

Alt-Bundesrätin Ruth Metzler gab letzte Tipps vor dem Lauf der Nordic-Walkerinnen

Auch die kleinen Sprinterinnen starteten zügig zum Lauf in der Kategorie «Girls Sprint»

Beim annabelle-Stand wurden fleissig Wettbewerbs-Karten ausgefüllt

Denn es gab viele tolle Preise zu gewinnen

In der Zwischenzeit: annabelle-Volontärin Stephanie Hess rennt als Schnellste des annabelle-Teams durch die Zielgerade

Auch Frauenlauf-Läuferin Regula gab auf den letzten Metern ins Ziel vollgas

Zeigte sich zufrieden über die Veranstaltung: Jacqueline Ryffel, Mitinitiantin des Berner Frauenlaufs und Gattin des ehemaligen Langstreckenläufers und Olympiasieger Markus Ryffel

Ebenso freute sich Projektleiterin Catherine Imhof, dass am Frauenlauf in Bern alles reibungslos über die Bühne ging

Elisabeth (l.) und Erika (r.) wurden während des Laufs von ihren Familien angefeuert. Die kleine Lucy lief erfolgreich beim «Girls Sprint» über die Ziellinie

Michaela (vorne rechts) gehörte zu den 75. glücklichen Gewinnerinnen, die sich im Vorfeld einen annabelle-Startplatz ergatterten

Sind stolz auf ihre Laufzeit: Läuferinenn Tabita, Ursina, Rahel und Ursina (v.l.)

Diese Läuferinnen träumten vom Hauptgewinn des annabelle-Wettbewerbs: Einem Thai-Spa-Special-Weekend im Seerose Resort & Spa à 1160 Schweizer Franken

Jessica und Raphaela waren zum ersten Mal am Berner Frauenlauf mit dabei

Der Hahn im Korb: Ex-Bachelor Vujo verteilte den Frauen vom «Girls Drive»-Magazin rote Rosen

Am 28. Frauenlauf in Bern liefen fast 15'000 Läuferinnen über die Ziellinie. annabelle war ebenfalls am Start. Klicken Sie sich durch die schönsten Bilder.

Pünktlich um 9 Uhr löste sich der Startschuss zum 28. Schweizer Frauenlauf. Bei strahlendem Sonnenschein und bester Stimmung überquerten rund 14'917 Mädchen und Frauen die Ziellinie vor dem Bundeshaus. Starten konnte man in den Kategorien «Running» und «Walking», wobei die längsten Distanzen beim Laufen 10 km und beim Walken 15 km ausmachten. Die jüngsten Läuferinnen konnten im «Girls Sprint» über 0.5 km und in der «Girls Meile» von 1.6 km zeigen, dass die nächste Sprinter-Generation in den Startlöchern steht.

Ein Volksfest in Bern

Die längeren Strecken zogen sich durch die Berner Innenstadt, über die Monbijoubrücke bis zum Zieleinlauf vor dem Bundeshaus. Eine eindrucksvolle Kulisse, die auch zahlreiche Zuschauer anzog. Über den reibungslosen Ablauf freute sich auch Projektleiterin Catherine Imhof: «Der 28. Frauenlauf ist ohne nennenswerte Zwischenfälle über die Bühne gegangen und die Läuferinnen haben die Strassen auch dieses Jahr in ein buntes Volksfest verwandelt».

Laufen für den guten Zweck

Auch dieses Jahr unterstütze der Frauenlauf Bern ein wohltätiges Projekt. Zum zweiten Mal ging der Erlös der Veranstaltung an die Minenopfer-Stiftung «Mine-Ex». Diese setzt sich für Opfer von Personenminen in Afghanistan und Kambodscha ein. Jede Teilnehmerin des Berner Frauenlaufs konnte zudem eigene Sponsoren für das Hilfsprojekt akquirieren, wodurch mehrere zehntausend Franken gesammelt werden konnten.

Empfehlungen der Redaktion

Heft 01/14

Runtastic: App-Test beim Joggen

Digitale Post

Das Beste aus unserer Redaktion jede Woche in Ihrer Mailbox

Mehr aus der Rubrik

Veranstaltungskalender

Das erwartet uns im Dezember

Von Jessica Prinz