75 Jahre annabelle

Das bewegte 1938 die Welt

Foto: SXC

Das bewegte 1938 die Welt

Zum 75. Jubiläum der annabelle wagen wir einen Rückblick ins Gründerjahr. Was bewegte 1938 die Welt?

20. Februar:

Rätoromanisch wird vierte Landessprache der Schweiz.

12. März:

Hitlers Wehrmacht marschiert in Österreich ein. 1. April In der Schweiz wird erstmals der Instantkaffee Nescafé verkauft.

19. April:

Die BBC überträgt das erste Fussballspiel der TV- Geschichte – England gegen Schottland. Die SRG startet ihren Versuchsbetrieb 1953: ein einstündiges Programm an fünf Abenden pro Woche.

20. April:

Der Film «Olympia» von Leni Riefenstahl wird an Hitlers 49. Geburtstag in Berlin uraufgeführt.

21. April:

SS-Chef Heinrich Himmler schickt eine Expedition nach Tibet. Sie soll nach kälteresistenten Getreidesorten, robusten Pferderassen und Indizien für die Theorie suchen, dass sich im Himalaja Reste einer urarischen Population erhalten haben.

9. Juni:

An der Fussball-WM in Paris wirft die Schweiz Nazideutschland mit einem 4:2 aus dem Turnier. Italien wird Weltmeister.

3. Juli

Das Stimmvolk nimmt die Vorlage zum Schweizerischen Strafgesetzbuch an. Darin werden Abtreibungen erstmals auf Bundesebene geregelt: Der Schwangerschaftsabbruch ist für die Schwangere ebenso strafbar wie für die durchführende Person.

8. Juli

Das «Schweizer Frauenblatt» fordert zur geistigen Landesverteidigung auf: «Wo wir können, versuchen wir der Streitsucht zwischen den Männern zu wehren, dem Frieden zu dienen und Gegensätze zu überbrücken.»

21. Juli

Bolivien führt das Frauenstimmrecht ein. 33 Jahre später durften die Frauen dann auch in der Schweiz an die Urne.

21.–24. Juli

Erstbesteigung der Eigernordwand durch Heinrich Harrer und Fritz Kasparek (Österreich), Anderl Heckmair und Ludwig Vörg (Deutsches Reich).

5. Oktober

Die Nationalsozialisten stempeln ab sofort ein rotes J in die Reisepässe der deutschen und österreichischen Juden.

8. November

Crystal Bird Fauset wird Bezirksvorsteherin des 18. Bezirks von Philadelphia, USA. Es ist das erste Mal, dass eine schwarze Frau ein solches Amt übernimmt.

9./10. November

Reichskristallnacht – die Nationalsozialisten ermorden rund 400 Juden, zünden in ganz Deutschland Synagogen und Wohnungen an, zerstören Geschäfte und jüdische Friedhöfe. Die Pogrome markieren den Übergang von der Diskriminierung zur Verfolgung der Juden.

16. November

Der Schweizer Chemiker Albert Hofmann erfindet zufällig die Droge LSD.

24. November

In den USA erscheint der erste «Superman»-Comic.

16. Dezember

Adolf Hitler stiftet das Ehrenkreuz der Deutschen Mutter, kurz Mutterkreuz. Es soll die Gebärfreudigkeit der Mütter steigern.

17. Dezember

In Berlin gelingt die erste Kernspaltung.

Dossier: 75 Jahre annabelle

Im März 1938 erschien die erste annabelle als erste Frauenzeitschrift der Schweiz. Gegründet wurde sie von zwei Machern der Weltwoche, Karl von Schuhmacher und Manuel Gasser. Die erste Chefredaktorin war Mabel Zuppinger (1897–1978). Zuerst erschien die annabelle einmal pro Monat, ab 1962 bis heute (mit Unterbrüchen) alle zwei Wochen. Seit 2004 ist Lisa Feldmann annabelle-Chefredaktorin.

Im Jubiläumsdossier finden Sie fortlaufend neue Artikel und limitierte Jubiläumsangebote rund ums Thema «75 Jahre annabelle».

Empfehlungen der Redaktion

Modetrend

Beständig und cool: Mode-Ikonen zum Jubiläum

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox

Mehr aus der Rubrik

Wie ist es eigentlich

Berufshalber Fremdgänger zu überführen?

Von Leandra Nef