Die Nominierungen 2017

Unsere Oscar-Lieblinge

Text: Miriam Suter; Fotos: iStock 

Unsere Oscar-Lieblinge
Unsere Oscar-Lieblinge
Unsere Oscar-Lieblinge
Unsere Oscar-Lieblinge
Unsere Oscar-Lieblinge
Unsere Oscar-Lieblinge
Unsere Oscar-Lieblinge
Unsere Oscar-Lieblinge
e
f

«La La Land»

War ja klar: Der Tanzfilm mit Emma Stone und Ryan Gosling in der Hauptrolle zählte bereits an den Golden Globes zu den Favoriten. Ganze 14 Nominierungen konnte die Geschichte um die beiden Träumenden abräumen. Gosling und Stone sind übrigens beide als bester Hauptdarsteller und beste Hauptdarstellerin nominiert. Das überrascht uns nicht: Auch annabelle-Praktikantin Dinah Leuenberger kam begeistert aus dem Kino.

«Toni Erdmann»

Die Komödie der Berlinerin Maren Ade ist als bester fremdsprachiger Film nominiert. Die Geschichte über die liebenswürdig-trotteligen Annäherungsversuche eines Vaters an seine erwachsene Tochter erhielt von annabelle-Kulturredaktor Frank Heer 2016 das Prädikat «Lustigster Film des Jahres». An den Golden Globes – die als Radar für Oscarnominierungen gelten – ging der Film übrigens leer aus. Umso überraschender nun die Nominierung!

«Jackie»

Natalie Portman ist als beste Hauptdarstellerin im Film «Jackie» nominiert und begeisterte als First Lady schon Junior Online Editor Miriam Suter. Der Film selbst kann eine Nomination in der Kategorie «Beste Filmmusik» verbuchen.

«La Femme et le TGV»

Der Film des 27-jährigen Zürchers Timo von Gunten mit Jane Birkin in der Hauptrolle wurde in der Kategorie «Bester Kurzfilm» nominiert. Damit gehört von Gunten zu den Jüngsten unter den Nominierten. annabelle-Praktikantin Larissa Hugentobler war bereits im August letztes Jahr berührt vom Film – und vom Gespräch mit der Ikone Birkin.

«Hidden Figures»

Die Geschichte über die drei afroamerikanischen Mathematikerinnen, die in den sechziger Jahren am Apolloprojekt der NASA mitgearbeitet haben, wurde gleich drei Mal nominiert: Viola Davis und Octavia Spencer buhlen um die Auszeichnung als beste Hauptdarstellerin, der Film wurde ausserdem in der Kategorie «Bestes adaptiertes Drehbuch» nominiert. Und auch in der annabelle-Redaktion lieben wir «Hidden Figures»: Er gehörte 2016 zu unseren 5 liebsten Filmen über starke Frauen.

Meryl Streep

Die 67-Jährige hält mit bis anhin 19 Oscar-Nominierungen den Rekord als meistnominierte Schauspielerin aller Zeiten. Nun kommt noch eine dazu: In ihrer Rolle als exzentrische Opernsängerin Florence Foster Jenkins konnte sie die Academy-Jury überzeugen. Die Schauspielerin machte bereits Anfang Jahr von sich reden, als sie an der Golden-Globe-Verleihung ihrem Frust über Donald Trumps bevorstehende Präsidenschaft Luft machte. 

«I Am Not Your Negro»

Die Nominierung der Schweizer Koproduktion über den afroamerikanischen Autor und Bürgerrechtsaktivisten James Baldwin als «Bester Dokumentarfilm» bildet einen symbolischen Gegenpol zu den Rassismusvorwürfen, mit der die Academy letztes Jahr zu kämpfen hatte. Damals sorgte die Tatsache für Aufruhr, dass alle 20 Nominierten für die beste Filmrolle weiss waren. Das scheint Wirkung gezeigt zu haben: Dieses Jahr sind die Nominierungen diverser. 

Die Anwärter für die Oscar-Verleihung 2017 stehen fest. Wir zeigen Ihnen, welche Nominierten die annabelle-Redaktion bereits durch das letzte Jahr begleitet haben.

Ende Februar ist es wieder so weit: Im Dolby Theatre in Los Angeles werden zum 89. Mal die Oscars verliehen. Die Auszeichnung gehört weltweit zu den wichtigsten in der Filmbranche und wird dieses Jahr moderiert von Comedian Jimmy Kimmel.

Bis anhin wurden die Nominierten live vor einer Gruppe ausgewählter Journalisten im Goldwyn Theatre in Los Angeles verkündet. Dieses Mal brach die Academy mit dieser Tradition und streamte die Bekanntmachung digital per Livestream, in dem Oscar-Preisträgerinnen und -Preisträger aus vergangenen Jahren die Nominierungen präsentierten.

Auch wir in der annabelle-Redaktion sind grosse Filmfans und fiebern der Preisverleihung im Februar gespannt entgegen. In der Bildstrecke zeigen wir Ihnen, welche Filme, Schauspielerinnen und Schauspieler, die sich über eine Nominierung freuen können, uns durchs letzte Jahr begleitet haben.

Miriam Suter

Die Junior Online Editor schreibt am liebsten über Musik und andere kulturelle und gesellschaftliche Themen. Dabei interessiert sie vor allem das Rollenbild der Frau in unserer Gesellschaft.

Alle Beiträge von Miriam Suter

Empfehlungen der Redaktion

(M)ein Januarmärchen

«La La Land»: Emma Stone und Ryan Gosling zeigen neue Talente

Von Dinah Leuenberger

Mehr aus der Rubrik

Autogenes Training

7 einfache Formeln, die gegen Stress & Schlafstörungen helfen