Buch-Tipp

«Am Rand» von Hans Platzgumer

Text: Frank Heer

«Am Rand» von Hans Platzgumer

Der neue Roman von Musiker und Autor Hans Platzgumer ist der aktuelle Liebling im Bücherregal von annabelle-Kulturredaktor Frank Heer.

Hans Platzgumer war Anfang der Neunziger so etwas wie der Jimi Hendrix aus Innsbruck. Mit seiner Band H. P. Zinker hatte er es in den USA mit hoch umgehängter Fender zu Kultstatus gebracht. Ich war ein bekennender Fan. Heute beeindruckt Platzgumer mit virtuoser Schreibe statt Gitarrensolos. Sein dritter Roman erzählt das Leben eines Mannes, der dem Tod schon öfter begegnet ist. Und, schliesslich selbst am Abgrund, über sein Dasein reflektiert: fesselnd, bildstark und (ja!) komisch.

— Hans Platzgumer: Am Rand. Zsolnay-Verlag, 2016, 206 S., ca. 29 Fr.

Empfehlungen der Redaktion

Kunst-Tipp

Ausstellung von Vivian Maier in Zürich

Von Miriam Suter

Mehr aus der Rubrik

Best Of Museum

Diese Ausstellungen müssen Sie sehen

Von Anna Böhler