Veranstaltungskalender

Es ist September! Was wir diesen Monat nicht verpassen dürfen

Redaktion: Marie Hettich; Bilder: ZVG

Welche Serie müssen Sie sehen, welches Pop-up-Restaurant besuchen, welche Ausstellung sollten Sie sich nicht entgehen lassen? Monat für Monat gibt unser Team Kultur- und Veranstaltungstipps. Dieses Mal mit Redaktorin Marie Hettich.

Es wird Herbst! Ich bin entspannt – einerseits, weil meine Ferien erst noch anstehen, und andererseits, weil ich den Spätsommer sowieso deutlich besser als den Hochsommer finde: Endlich ist es wieder angenehm, in der Sonne zu sitzen, und meine geliebten Mäntel und Rollkragen-Pullis dürfen vom Keller zurück in die Wohnung. Ausserdem geht im September das kulturelle Leben wieder so richtig los – dieses Jahr nur leider unter sehr speziellen Bedingungen. Lassen wir uns das schöne Stadtleben vom Masketragen und Händedesinfizieren nicht vermiesen. Okay?

Was wir diesen Monat ...

... besuchen: die Ausstellung «Ausbruch und Rausch» über die Zürcher Punkbewegung in den 80er-Jahren. Bis zum 4. Oktober gibts im Strauhof in Zürich Werke, Sound- und Bilddokumente, u. a. von Stephan Eicher, Peter Fischli & David Weiss, Kleenex/Liliput oder Doris Stauffer. Kuratiert wurde die Ausstellung von Bice Curiger – derzeit künstlerische Leiterin der Fondation Vincent van Gogh in Arles –, die in den 80s Teil eines künstlerisch feministischen Kollektivs war, und von Stefan Zweifel, Journalist und Ausstellungsmacher. 

... shoppen: Secondhand! Gut fürs Gewissen, perfekt für Herbsteinkäufe (Kaschmirpullis! Trenchcoats!) – und auch eine launige Abwechslung zum klassischen Shopping, wo einem alles auf dem Silbertablett präsentiert wird. Diesen Monat zum Beispiel auf dem Flohmarkt am See, beim GZ in Zürich-Wollishofen (6. September). Oder ein paar Tage später beim Vintage Kilo Sale am 9. und 10. September im Vortragssaal im Kunsthaus in Zürich. 

... dazulernen: Der feministische Salon Basel lädt – Achtung – heute Abend, also am 1. September, um 20 Uhr, zu einer Podiumsdiskussion ins Unternehmen Mitte. Das Thema: geschlechterstereotypische Kitas. Es wird also die Frage besprochen, was Kitas tun können, damit Kids in ihrer Entwicklung nicht durch starre Geschlechtervorstellungen eingeschränkt werden. Spannend und wichtig!

.. .anschauen: den Film «Seberg» mit Kristen Stewart, der am 17. September in den Deutschschweizer Kinos anläuft. Im biografischen Politthriller gehts um die Schauspielerin Jean Seberg, die ein Black-Panther-Mitglied kennenlernt und sich sofort mit der Bewegung solidarisiert – bis sie ins Visier des FBI gerät.

... anhören: Vor sehr vielen Jahren habe ich einen ganzen verliebten Sommer lang «Dear Miami» von Roísín Murphy gehört. Am 25. September erscheint ein neues Album der irischen Musikerin – und das, was man von «Roísín Machine» schon mitbekommen hat, klingt so nach Disco, dass es vielleicht sogar zuhause auf dem Wohnzimmer-Floor reinhauen könnte. 

... essen: Noch bis 11. September gibts in einer ehemaligen Werkstatt an der Rämistrasse in Zürich Streetfood wie in Bangkok. Seit Jahren will ich dem immer mal wieder aufpoppenden «Soi Thai» einen Besuch abstatten – schon allein, weil die Website so ein Highlight ist.  

... wirklich auf gar keinen Fall verpassen dürfen: das Podiumsgespräch inklusive Filmausschnitte zum Thema «Weibliche Ekstase» im Rahmen der Porny Days am 22. September ab 19.30 Uhr. Während der Veranstaltung im «Karl der Grosse» in Zürich können den geladenen Expertinnen (zum Beispiel der Sexual- und Psychotherapeutin Dania Schiftan) anonym übers Handy Fragen gestellt werden. Klingt juicy! Leider gibts keine Tickets mehr – das Ganze wird aber per Livestream übertragen. Ich werds mir also mit ein paar Freundinnen vor dem Laptop gemütlich machen.

Marie Hettich ,
Redaktorin
Alle Beiträge von Marie Hettich

Empfehlungen der Redaktion

Musik

Das politische Comeback von Alanis Morissette

Mehr aus der Rubrik

SRF-Vierteiler «Advent Advent»

Natascha Beller: «Ich dachte, SRF wird die Serie nicht durchgehen lassen»

Von Vanja Kadic