Kunst

Kunst-Tipp: John Waters im Kunsthaus Zürich

Text: Dietrich Roeschmann; Fotos: John Waters

Kunst-Tipp: John Waters im Kunsthaus Zürich
Kunst-Tipp: John Waters im Kunsthaus Zürich
e
f

So geht schlechter Geschmack: Porzellansammlerteller «The Girls» von John Waters

«Drunk» von John Waters

Witzig, trashig: Das Kunstschaffen von Kultregisseur John Waters.

Als This Brunner, langjähriger Chef der Zürcher Arthouse-Kinos, in den frühen Siebzigern John Waters’ «Pink Flamingos» zeigte, liessen die staatlichen Sittenwächter nicht lange auf sich warten. Bis heute gilt der Kultstreifen als Ikone des Trash. Dass John Waters auch als Fotograf und Künstler arbeitet, wissen die wenigsten. Unter dem Titel «How Much Can You Take?» gibt das Kunsthaus Zürich jetzt Einblick in das abgedrehte, böse und witzige Werk des Amerikaners. Der Clou: Sämtliche Arbeiten stammen aus dem Besitz von This Brunner, der sie nach Ablauf der Schau dem Kunsthaus schenken wird.

— John Waters: How Much Can You Take?, Kunsthaus Zürich, 14. 8. bis 1. 11.

Empfehlungen der Redaktion

Kunst

Kunst-Tipp: «Art en plein air» in Môtiers

Mehr aus der Rubrik

Interview

«Wir haben Kunst und Kultur lange nicht mehr so gebraucht»

Von Helene Aecherli