Musik

Das Must-Have-Album von Harry Nilsson: «Nilsson Schmilsson»

Redaktion: Frank Heer; Text: Thomas Früh

Ein grosser Satiriker mit Hang zu Ohrwürmern: Harry Nilsson und sein Must-Have-Album «Nilsson Schmilsson».

1971 befand sich Harry Nilsson im Zenit seiner kurzen Karriere. Er soff sich mit John Lennon durch die New Yorker Clubs und liess sich von der Presse feiern. Sein neues Album «Nilsson Schmilsson» enthielt gleich drei grosse Hits: den Schmachtfetzen «Without You», die Calypsonummer «Coconut» und den Tanzfeger «Jump into the Fire». Schon 1969 sang er sich im Film «Midnight Cowboy» mit «Everybody’s Talkin’» in die Herzen der Hippie-Generation, ohne Hippie-Musik zu machen. Im Grunde war er ein grosser Satiriker, der sich hinter Ohrwürmern verschanzte. Trinkexzesse zehrten an seiner 3-Oktaven-Stimme, Künstlerpech und finanzielle Nöte taten das Übrige, 1994 starb Nilsson sträflich unterschätzt an den Folgen seiner Alkoholsucht.

— Harry Nilsson «Nilsson Schmilsson» (1971)

Empfehlungen der Redaktion

Musik

Diese CDs dürfen in keiner Musiksammlung fehlen

Mehr aus der Rubrik

«Und die Menschen blieben zu Hause»

Interview: Das Corona-Gedicht von Kitty O’Meara ging um die Welt

Von Vanja Kadic