Wohntrend

Wohntrend: Vergissmeinnicht

Redaktion: Rebekka Kiesewetter; Fotos: Charlie Schuck (1); Illustration: Julie Marabelle

Wohntrend: Vergissmeinnicht
Wohntrend: Vergissmeinnicht
Wohntrend: Vergissmeinnicht
Wohntrend: Vergissmeinnicht
Wohntrend: Vergissmeinnicht
Wohntrend: Vergissmeinnicht
Wohntrend: Vergissmeinnicht
Wohntrend: Vergissmeinnicht
Wohntrend: Vergissmeinnicht
Wohntrend: Vergissmeinnicht
Wohntrend: Vergissmeinnicht
Wohntrend: Vergissmeinnicht
Wohntrend: Vergissmeinnicht
e
f

Dosen Säilö von Matti Syrjälä (Kaamos Group), Preis auf Anfrage

Flaschenöffner Crest ca. 60 Fr. von Fort Standard

Keramik-Stiftablage Feeld 100 Fr. von Benjamin Graindorge für Moustache

Kerzenleuchter Nordic Light ca. 100 Fr. von Jonas Grundell für Design House Stockholm

Leuchte Parasol ca. 120 Fr. von Pool für Habitat

Leuchtenkabel aus der Serie Flax ca. 250 Fr. von Christien Meindertsma für Thomas Ejik

Objekt Sage Pyramid ca. 90 Fr. von Iacoli & McAllister

Quilt Spine ca. 600 Fr. von Meg Callahan für Matter

Stoffserviette Two Fold Napkin ca. 30 Fr. von Chris Kabel für Droog

Taschenspiegel Francis 45 Fr. von Constance Guisset für Petite Friture

Uhr aus der Serie Work ca. 390 Fr. von Dick van Hoff für Royal Tichelaar Makkum

Wandbehang von Hannah Waldron für Danish Crafts, Preis auf Anfrage

Über die Kunst, die richtigen Souvenirs zu kaufen.

Design im Gepäck: Stilvolles Reisen ist nicht schwierig – da kann man auf Tipps aus allen Ecken zählen. Die wahre Kunst in den Ferien ist: hübsche Souvenirs auswählen! Charakteristisch fürs Land sollen sie sein, aber nicht in Folklore erstarrt und bitte kein Pauschalkitsch! Wie schön, dass viele junge Designer in ihrer Arbeit die Traditionen ihrer Heimat mit neuen Impulsen verbinden – das gibt perfekte Erinnerungsstücke!

Fotoausstellung «Souvenir» von Martin Parr, bis 5. 1. 2014, Museum für Gestaltung, Zürich

Holland: Alte Meister Reloaded

Alte niederländische Muster, Formen und Farben werden neu interpretiert – gern mit Augenzwinkern. Suchen in: Museumsshops und Traditionsmanufakturen mit Designkollektion, z. B. Royal Tichelaar Makkum, Textilmuseum Tilburg. Suchen nach: Bedruckten oder bestickten Textilien; Keramik, die den Stil der berühmten Delfter Ware neu darstellt.

Skandinavien: Hochblüte am Polarkreis

Designtradition, vielfältiges Kulturerbe und eine grossartige Landschaft: Skandinaviens Gestalternachwuchs kann auf der Suche nach Inspiration aus dem Vollen schöpfen – und tut das auch! Suchen in: Designwarenhäusern, in den Stores von Neo-Traditionalisten wie Muuto und Hay, in kleinen Boutiquen. Suchen nach: Keramik, Küchenutensilien, Textilien, Holz, Glas.

USA: Folk Rocks!

Junge US-Designer bedienen sich alter Handwerkstechniken, nähen, weben, drechseln und verbinden etwa traditionelle irische Holzmacherei mit Neuinterpretationen indianischer Muster. Suchen in: Concept Stores wie Need Supply, Totokaelo, The Future Perfect. Suchen nach: Quilts, gedrechselten Accessoires, Deko-Objekten aus Messing.

Frankreich: Le chic est petit

Nirgends gibt es so viele von jungen Menschen aus dem Designumfeld gegründete Maisons d’Édition de Design: Sie geben kleine, gut kuratierte Kollektionen mit Stücken nationaler Designer heraus und verkaufen Gestaltung auf Galerieniveau zu Ladenpreisen. Suchen in: Läden kleiner Labels wie Moustache, La Chance, Petite Friture. Suchen nach: Schreibtischzubehör, Vasen, Geschirr, Spiegeln.

Empfehlungen der Redaktion

Wohnstil

Art Dekor: Wohnen mit verschiedenen Deko- und Stil-Richtungen

Mehr aus der Rubrik

Wohnen

Die Designerinnen von Mailand

Von Line Numme