Heft 08/13

75 Jahre alte Kostbarkeiten: Uhren und Schmuckstücke

Redaktion: Niklaus Müller; Illustrationen: Alexandra Compain-Tissier

75 Jahre alte Kostbarkeiten: Uhren und Schmuckstücke
75 Jahre alte Kostbarkeiten: Uhren und Schmuckstücke
75 Jahre alte Kostbarkeiten: Uhren und Schmuckstücke
75 Jahre alte Kostbarkeiten: Uhren und Schmuckstücke
75 Jahre alte Kostbarkeiten: Uhren und Schmuckstücke
75 Jahre alte Kostbarkeiten: Uhren und Schmuckstücke
75 Jahre alte Kostbarkeiten: Uhren und Schmuckstücke
75 Jahre alte Kostbarkeiten: Uhren und Schmuckstücke
e
f

Breguet Reine de Naples (1812)

Das Krönungsgeschenk von Kaiser Napoleon an seine Schwester Caroline Murat, Königin von Neapel, ist auch ein Stück Zeitgeschichte: Abraham-Louis Breguet kreierte 1812 die erste Damenarmbanduhr der Welt. Vor elf Jahren hat Nicolas G. Hayek das Paradestück wiederentdeckt und zum Erfolgsmodell gemacht.

 

— Ca. 70 000 Fr.

Omega Seamaster (1932)

Wer hat die erste wirklich wasserdichte Taucheruhr erfunden? Omega vor 81 Jahren. In den Vierzigern wurde dieses Pioniermodell zur legendären Seamaster weiterentwickelt, die heute ein Statussymbol ist – nicht nur bei Tauchern.

 

— Seamaster Planet Ocean,
ca. 7800 Fr.

Cartier Santos (1904)

Weil die Uhren auf den Cockpitarmaturen zu fest geschüttelt wurden, konstruierte Louis Cartier 1904 für Flugpionier Alberto Santos Dumont die weltweit erste Armbanduhr. Die Santos mit der verschraubten Lünette ist heute ein Klassiker.

 

— Ab 5300 Fr

Chanel Joaillerie (1932)

Die Kamelie, mit botanischem Namen Camellia japonica, war für Coco Chanel die Erinnerung an ihre grosse Liebe zu Polospieler Boy Capel, der 1919 tödlich verunfallte. 1932 lancierte die Pariser Designerin ihre erste Schmuckkollektion.

 

— Kollektion Camélia, Preise auf Anfrage

Luminor Panerai (1938)

Vor 75 Jahren entwickelte das italienische Familienunternehmen Officine Panerai den Zeitmesser mit den Leuchtziffern und dem Kronen-schutzbügel für Italiens Marine. Silvester Stallone trug 1996 im Film «Daylight» ein Remake und machte aus der Luminor Panerai augenblicklich ein Must Have.

 


— Ca. 27 900 Fr.

Patek Philippe Calatrava (1932)

In der Genfer Manufaktur kreiert und nach einem spanischen Ritterorden benannt, besticht die schnörkellose Calatrava noch heute mit ihrer avantgardistischen Ästhetik.

 

— Calatrava Ref. 5123-001 22 000 Fr.

Rolex Oyster Perpetual (1908)

So richtig startete die Rolex Oyster erst 1927 durch, als Mercedes Gleitze den Ärmelkanal zu durchschwimmen versuchte und eine «wasser- und staubdichte» Uhr bei sich trug: die Rolex, genannt Oyster, weil sie so dicht hielt wie eine verschlossene Auster. Ein ganzseitiges Inserat in der «Daily Mail» machte die Uhr danach zur Ikone.

 

— Ca. 5800 Fr.

Tiffany Verlobungsring (1886)

Der Diamantring von Tiffany & Co. war im Original mit sechs Weissgold-Krappen gefasst. Noch heute sagen Angebetete in aller Welt Ja zum Bijou mit dem glitzernden Einzelstein.

 

— Ab 0.25 Karat, ab ca. 3300 Fr.

Kostbar wie am ersten Tag: die 75+ Jahre alten Schmuckstücke und Uhren sind die Ikonen des Schmuckdesigns.

Legendäre Schmuckstücke und Zeitmesser, die wie für die Ewigkeit geschaffen sind. Diese Glanzstücke verlieren nie an Wert!

 

Link-Tipp

Lesen Sie anlässlich des annabelle Jubiläums auch «Beständig und cool: Mode-Ikonen zum Jubiläum»

Empfehlungen der Redaktion

Wohnklassiker

Wohnklassiker und Design-Lieblinge seit über 75 Jahren

Newsletter

Das Beste jede Woche in Ihrer Mailbox

Mehr aus der Rubrik

Shopping

Diese Sonnenbrillen tragen wir jetzt

Von Viviane Stadelmann