Chez moi

Details zum Stil von Ariane Vonmoos

Redaktion: Michèle Boeckmann; Text: Leandra Nef; Fotos: Joan Minder

Details zum Stil von Ariane Vonmoos
Details zum Stil von Ariane Vonmoos
Details zum Stil von Ariane Vonmoos
Details zum Stil von Ariane Vonmoos
Details zum Stil von Ariane Vonmoos
Details zum Stil von Ariane Vonmoos
Details zum Stil von Ariane Vonmoos
Details zum Stil von Ariane Vonmoos
Details zum Stil von Ariane Vonmoos
Details zum Stil von Ariane Vonmoos
Details zum Stil von Ariane Vonmoos
Details zum Stil von Ariane Vonmoos
e
f

Meine Tipps: 

«Lieber zu gross als zu klein»
«Die Schuhe sind das Wichtigste»
«Kombinieren Sie neu, was Sie bereits besitzen»

Links: Schultertasche Iconic 1969 Medium von PACO RABANNE 1123 Fr. bei Mytheresa.com

Rechts: Oversize-Blazer von VINCE 610 Fr. bei Vestibule. Fingerringe aus 9-Karat-Gold 520 Fr. und aus Sterlingsilber 160 Fr., beide von EN SOIE. Ohrclip privat

Rollkragentop aus Merino ca. 53 Fr. von COS

Seidensatinjupe ca. 375 Fr. von Joseph.

Wollmantel ca. 647 Fr. von Rodebjer

Ballerinas aus Leder 49.90 Fr. von Zara

Ohrringe mit Bernsteinoptik 50 Fr. von Uterqüe

Pullover aus Wolle 455 Fr. von Ganni

Seidenfoulard 159 Fr. von Ikou Tschüss.

Schultertasche ca. 43 Fr. von Topshop

Glasvase ca. 189 Fr. von CASA SHOP

Garderobe Hang it all 315 Fr. von Vitra

Künstlerin Ariane Vonmoos (31) trägt gern auffälligen Schmuck, Patchouli-Düfte und fast ausschliesslich Secondhand – nicht nur des guten Gewissens wegen.

Ariane Vonmoos hat an der École cantonale d’art de Lausanne Fotografie und danach bildende Kunst in Zürich studiert, wo sie heute lebt. Zwar gab es an der Zürcher Hochschule der Künste Räume, die genug Platz boten für ihre mehrere Quadratmeter grossen Gemälde, sie konnte sie aber nicht täglich belegen. Um dennoch ihre Kreativität ausleben zu können, begann sie, nebenher in einer Keramikwerkstatt zu arbeiten. Dabei ist die 31-Jährige geblieben – neben Malereien und Skulpturen schafft sie Keramiken, die sich «irgendwo zwischen Gebrauchsgegenstand und Kunstobjekt» bewegen.

annabelle: Welches Kleidungsstück hängt bei Ihnen im Schrank, obwohl Sie es nie mehr tragen?
Ariane Vonmoos: Ein T-Shirt von 1991. Meine Mutter und ihre beste Freundin feierten damals gemeinsam ihren 35. Geburtstag und hiessen ihre Gäste mit Champagner im Bett willkommen. Eine Freundin hat die Szene fotografiert und auf T-Shirts drucken lassen. Damals war es mein Nachthemd, später wurde es zu einem meiner liebsten T-Shirts. Mittlerweile ist es zerrissen und die Baumwolle hauchdünn.
 
Was haben Sie von Ihren Eltern über Kleidung, Stil und Sich-Anziehen gelernt?
Ich bin in einem stilbewussten Elternhaus aufgewachsen. Die Wertschätzung hochwertiger Materialien, eine Affinität zu Design und Handwerk und eine Tendenz zum Opulenten und zum Kitsch – vor allem bei Schmuck – kommen von Zuhause.
 
Welche Art von Frau bewundern Sie in Bezug auf Stil und Sich-Anziehen?
Elegante Frauen. Eleganz altert nicht.
 
Wie halten Sie es mit der Nachhaltigkeit in Bezug aufs Kleiderkaufen?
Trends sind nicht nachhaltig. Ich achte darauf, nur wenig neu produzierte Ware zu kaufen. Deshalb und weil ich die Überraschungen liebe, die sich mir in Brockis und auf Flohmärkten bieten, kaufe ich oft secondhand. Grundsätzlich ist es mir wichtig, wertige Stücke zu kaufen, die ich lang tragen kann.
 
Welches Parfum tragen Sie zu welcher Gelegenheit?
Ich trage seit Jahren Patchouli-Düfte. Seit einiger Zeit das Parfum Patchouly von Pro Fumum Roma.
Michèle Boeckmann ,
Mode-Redaktorin
Alle Beiträge von Michèle Boeckmann

Empfehlungen der Redaktion

Chez moi

Details zum Stil von Carmen Meier

Von Nathalie De Geyter

Mehr aus der Rubrik

Fab Five

Coole Britinnen

Von Annik Hosmann