MBFDZ

Ein krönender Abschluss mit der Swiss Selection an den Fashion Days Zurich

Redaktion: Silvia Princigalli; Fotos: Mercedes-Benz Fashion Days Newsroom

e
f

Van Bery

Van Bery

Van Bery

Van Bery

Van Bery

Van Bery

Van Bery

Van Bery

LBD White

LBD White

LBD

LBD

LBD

LBD

LBD White

Berenik

Berenik

Berenik

Berenik

Berenik

Berenik

Aziza Zina

Aziza Zina

Aziza Zina

Aziza Zina

Aziza Zina

Aziza Zina

Javier Reyes

Javier Reyes

Javier Reyes

Kazu

Kazu

Kazu

Kazu

Kazu

Kazu

Kazu

Designerin Kazu Huggler

Laend Phuengkit

Laend Phuengkit

Laend Phuengkit

Stefanie Biggel

Stefanie Biggel

Stefanie Biggel

Stefanie Biggel

Stefanie Biggel

Stefanie Biggel

RS Hader

RS Hader

RS Hader

RS Hader

RS Hader

So rasch, wie die Modetage in Zürich begonnen hatten, waren sie auch wieder vorbei: Am letzten Tag der Fashion Days 2014 liefen die Models in Schweizer Kreationen über den Laufsteg.

Berenik

Das Schweizer Label Berenik bot den Zuschauern auf dem Laufsteg kombinierte Outfits, die auf der Strasse direkt getragen werden könnten. Atemberaubende Stoffe, trendige Culottes und Lackschuhe, die man am liebsten nie wieder ausziehen würde. Eine Kollektion, für die sich die St. Galler Designerin Veronika Brusa von ihrem Umzug nach New York inspirieren liess.

Laend Phuengkit

Der thailändisch-schweizerische Modemacher Leand Phuengkit führte das Publikum im Schiffbau in eine Traumwelt. Inspiriert durch einen Film, der die Alltagskultur in Hongkong zeigt, präsentierte der Designer eine durchmischte Kollektion mit asymmetrischen Linien, langen Schleppen und aus der asiatischen Kultur inspirierten Stoffen. Sein Show-Auftakt: einmalig! Hören Sie sich die Musik zu Laend Phuengkits Laufsteg-Show an:

Kazu

Die Japan-Schweizerin Kazu Huggler liess sich für ihre Catwalk-Show etwas ganz besonderes einfallen: Die Models liefen mit bezaubernden Blumenbouquets auf dem Haupt und mit Kindern an der Hand. Mit ihrer Couture-Linie in Beige und Weiss blieb sich die in Zürich lebende Modemacherin treu und setzte gekonnt Pointen mit farblichen Hervorhebungen. Umwerfend: Das Brautkleid!

Van Bery

Als Van Bery seine Kollektion präsentierte, wünschte man sich den Sommer zurück. Farbenfrohe Sommerkleidchen mit einem Hauch von Vintage und Blumenmotive, die für die Ewigkeit zeitlos schön bleiben. Originell: Die Origami-Figuren auf den Köpfen der Models.

Little Black Dress

Eliane Diethelm und Joanna Skoczylas inszenierten ihr Faible für das kleine Schwarze erneut mit einer Klasse für sich. Für den kommenden Sommer liessen sich die beiden von grafischen Print-Elementen inspirieren und präsentierten ihre Brautmodelinie LBD White gänzlich in Weiss. Liebingsstück: Der bestickte «Yes»-Pulli.

Stefanie Biggel

Gespickt mit Humor, Struktur und Poesie stellte die ehemalige annabelle-award-Finalistin Stefanie Biggel ihr Talent unter Beweis. Die «Death by Melon»-Kollektion bekam von den Zuschauern nicht nur wegen der tollen sportlichen Tüll-Seide-Kombination ihr Lob, sondern auch wegen der unverkennbaren Stefanie-Biggel-Accessoires wie Schuhe, Taschen und Motiv-Halsketten. Must-Have: «Biggel»-Sweater!

Fashion Days 2014

Fashion Days Zurich 2014

Lesen Sie mehr zu den Mercedes-Benz Fashion Days Zurich auf unserem Modeblog!

Empfehlungen der Redaktion

MBFDZ

Studiopretzel, Vivetta, Di Liborio und Costume National: La Notte Italiana an Tag 3 der MBFDZ

Mehr aus der Rubrik

Zum Ende der Fashion Week

Street Styles in Paris

Von Florence Zurfluh