London Fashion Week

Trench Kisses: Der Höhepunkt der London Fashion Week

Redaktion: Leonie Kurz; Fotos: Imaxtree

e
f

Die Supermodeleröffnung bei Burberry Prosum: Edie Campbell, Cara Delevingne, Jourdan Dunn und Karlie Kloss

Das Schweizer Model Manuela Frey lief für Burberry Prosum (Zweite v.l.)

Noch nie war eine Christopher-Kane-Show so gross: 55 Models präsentierten die Kollektion den ungefähr 900 Gästen

Christopher Kane gehört seit kurzem zu PPR, eine französische Holdinggesellschaft, der auch Gucci, Saint Laurent und Balenciaga angehören

Tom Ford überrascht diese Saison mit wilden Farben und Prints

Pop Art, Zebramuster und feinste Abendkleider von Tom Ford

Purer Minimalismus bei J.W. Anderson

J.W. Anderson: Der Sneakers-Trend auf dem Laufsteg

Das schottische Label Pringle of Scotland ist für Woll- und Strickwaren bekannt

Auch Pringle of Scotland zeigt eine minimalistische Kollektion

Erdem: Düster und blumig zugleich

Zarte Silhouetten im 50er-Jahre-Style bei Erdem

Die Highlights des vierten Tags der London Fashion Week mit den Shows von Burberry Prosum, Christopher Kane und Tom Ford.

Die Show von Burberry Prosum ist viel mehr als nur die Präsentation der neuen Kollektion: Sie ist ein enormer Event, auf den alle Augen gerichtet sind und zusammen mit der Mulberry Show sicher die wichtigste der London Fashion Week.

Unter dem Motte «Trench Kisses» spazieren die Models zu der Musik von Misty Miller, Paloma Faith und Tom Odell über den Laufsteg. Unter der grossen Topmodel-Crowd — Edie Campbell, Cara Delevigne, Jourdan Dunn und Karlie Kloss — befand sich auch das Schweizer Model Manuela Frey.

annabelle goes London Fashion Week: Lifestyleredaktorin Christina Duss ist vor Ort und haltet uns via Blog annabellefashiondaily.annabelle.ch und Instagram auf dem Laufenden. Die Bilder der Shows von Burberry, Tom Ford, Erdem, Christopher Kane, J.W. Anderson und Pringle of Scotland sehen Sie in der Bildergalerie. 

Mehr aus der Rubrik

Paris Fashion Week

Streetstyle-Trend: Hosenanzüge

Von Chiara Schawalder