Die Highlights der Shows vom Sonntag: David Beckham bei Y-3, Bill Cunningham und Regenschirme bei Tommy Hilfiger

Text: Silvia Binggeli
Fotos: Silvia Binggeli, Getty Images und Tommy Hilfiger

Skaist Taylor
Staff-Shirt bei Skaist Taylor: Very hippie!
Models backstage bei Derek Lam
Serie des ältesten und bezauberndsten Streetblogger der Welt! Bill Cunningham - fotografiert nach der Derek Lam Show
Bill Cunningham diskutiert mit Linda Fargo
David Beckham, der übrigens auch in Natura blenden aussieht, bei Yohji Yamamoto
Gleicher Tag, anderes Outfit: David Beckham unterwegs mit Ehefrau Victoria und Tochter Harper
Bei Victoria Beckhams Show sass er dann in der ersten Reihe – mit Tochter Harper auf dem Schoss. Adorable!
Me and the Master: Yohji Yamamoto, unglaublich nett beim Kurzinterview: «Alles, nur keine Routine, bitte!», sagte er etwa.
Zwei Legenden beisammen: Modekritikerin Hillary Alexander und Yohji Yamamoto backstage
Der Mann in Weiss ist Michel Gaubert. Der Pariser ist DER Soundspezialist der Fashionshows schlechthin
Tommy Hilfiger mit Models
Frauenlooks bei Tommy Hilfiger
Super Schuhe bei Tommy Hilfiger
Super Schuhe bei Tommy Hilfiger
Männerlooks bei Tommy Hilfiger
Männerlooks bei Tommy Hilfiger
Models beim Twittern
Street Style mit tollem Mustermix
Der Blick von der Terrasse (16. Stock) meines grossartigen New Yorker Stammhotels: On the Ave.
e
f

Skaist Taylor

Staff-Shirt bei Skaist Taylor: Very hippie!

Models backstage bei Derek Lam

Serie des ältesten und bezauberndsten Streetblogger der Welt! Bill Cunningham - fotografiert nach der Derek Lam Show

Bill Cunningham diskutiert mit Linda Fargo

David Beckham, der übrigens auch in Natura blenden aussieht, bei Yohji Yamamoto

Gleicher Tag, anderes Outfit: David Beckham unterwegs mit Ehefrau Victoria und Tochter Harper

Bei Victoria Beckhams Show sass er dann in der ersten Reihe – mit Tochter Harper auf dem Schoss. Adorable!

Me and the Master: Yohji Yamamoto, unglaublich nett beim Kurzinterview: «Alles, nur keine Routine, bitte!», sagte er etwa.

Zwei Legenden beisammen: Modekritikerin Hillary Alexander und Yohji Yamamoto backstage

Der Mann in Weiss ist Michel Gaubert. Der Pariser ist DER Soundspezialist der Fashionshows schlechthin

Tommy Hilfiger mit Models

Frauenlooks bei Tommy Hilfiger

Super Schuhe bei Tommy Hilfiger

Super Schuhe bei Tommy Hilfiger

Männerlooks bei Tommy Hilfiger

Männerlooks bei Tommy Hilfiger

Models beim Twittern

Street Style mit tollem Mustermix

Der Blick von der Terrasse (16. Stock) meines grossartigen New Yorker Stammhotels: On the Ave.

Vom 6. bis 13. September findet in New York die Fashion Week für Spring/Summer (abgekürzt SS) statt. Silvia Binggeli, stellvertretende annabelle-Chefredaktorin, fotografiert und beschreibt für uns täglich ihre Highlights.

Vom 6. bis 13. September findet in New York die Fashion Week für Spring/Summer (abgekürzt SS) statt. Silvia Binggeli, stellvertretende annabelle-Chefredaktorin, fotografiert und beschreibt für uns täglich ihre Highlights.

Skaist Taylor

Mitte der 1990er-Jahre gründeten Pamela Skaist-Levy und Gela Nash-Taylor in Los Angeles das Label Juicy Couture, zu deren Fans Nicole Richie, Lindsay Lohan und Paris Hilton und deren Nachahmerinnen auf der ganzen Welt gehören. Vor ein paar Jahren verkauften sie die Marke gewinnbringend. Nun präsentieren die beiden ihre neue Linie. Skaist Taylor ist erwachsener, aber nicht weniger verspielt, (Los Angeles lässt grüssen!), eine Linie für Frauen, die das Herz einer Bohemian in sich tragen. Zu sehen gabs viele Referenzen an die hippiesken 1970er-Jahre: Hosen mit Schlag, Federn, Felljacken – und Models mit wilden Wuschelfrisuren. Gezeigt wurde die Kollektion auf der Dachterrasse des McKittrick Hotels, in wunderschönem Ambiente mit Blick über den Hudson River und die Stadt. Die Models defilierten zwischen Pflanzen und Holztischen, an denen die Gäste sassen, hindurch. Es roch nach Patchouli - im Publikum sass auch Francis Ford Coppola. Eine schöne Geschichte!

Derek Lam

Der in San Francisco geborene Derek Lam kennt sich mit Stoffen aus, seit er denken kann: Seine Familie arbeitete im Textilbereich. Entsprechend virtuos geht er mit Schnitten und Materialien um. Auch bei dieser Kollektion. Seine Kreationen sind nicht revolutionär, eher beständig und luxuriös, was die Stoffauswahl und Kombination betrifft. Lam verarbeitet feinstes Leder zu schwingenden Röcken, kreiert Patchwork der höchsten Klasse, indem er einzelne Stoffteile mit Strick zu Kleidern verbindet. Bei den Farben hielt sich der Designer an Khakitöne, kombinierte Gelb mit Schwarz und liess hie und da etwas Türkis und Gold aufblitzen. Die Frisuren der Models proper, das Make-up natürlich.

Y-3

Zehn Jahre Adidas und Yohji Yamamoto! Gefeiert wurde mit einer Hommage an die Geschichte von Adidas: mit vielen weissen Streifen auf schwarzen Stulpen, Parkas, coolen weiten Pullis und schwingenden Kleidern. Auch zu sehen gabs schöne transparente lange Röcke und zum Schluss gesellte sich zu Schwarz und Weiss sattes tropisches Grün und Blau. Eine solide Streetwear-Kollektion, (die Yohji Yamamoto mit dem Deutschen Dirk Schöneberg entwirft). Beweisen muss sich der Altmeister Yohji Yamamoto aber Jubiläum hin oder her längst nicht mehr.

Backstage erzählte der japanische Kreateur, warum ihm die Schweiz bei seinem Besuch vor fünf Jahren nicht besonders gefiel («Zu sauber, zu aufgeräumt»). Warum er viel seltener reist als in jungen Jahren, («heute lese ich lieber ein gutes Buch».) Und warum Stillstand für ihn trotzdem auch mit 69 Jahren nicht geht, («Ich mag keine Routine.»)

 

Tommy Hilfiger

Bei Tommy Hilfiger bekommt man einfach gute Laune: Nicht zuletzt weil der Designer seine Showlocation immer gekonnt auswählt. Diesmal präsentierte er seine Kollektion auf der High Line in Chelsey, unter vielen speziell für den Anlass aufgehängten Laternen, deren Licht in der Dämmerung für entspannte Stimmung sorgten. Genauso taten dies seine Kreationen im lockeren Preppy-Stil, den keiner so gekonnt umsetzt wie Tommy Hilfiger, nämlich ebenso cool wie elegant: Sehr schön seine lässigen (und lässig passt hier für einmal wirklich) Anzüge mit Streifen, die Jeansshort mit Blazer und die Wolljacken mit breitem Zopfmuster.

Am Ende der Show liess sich der Selfmademan auf dem Catwalk vom Publikum gebührend feiern. Draussen wurden Regenschirme verteilt, da das Wetter in New York im Moment etwas unstet ist - auch das gehört zur Gastfreundschaft von Tommy Hilfiger.

Alle Bilder zum Sonntag in New York sehen Sie in der Galerie

Empfehlungen der Redaktion

News aus New York: Baby in der Front Row und Promis bei Alexander Wang

Mehr aus der Rubrik

Interview: Stilfragen

Tom Ford, welche modische Investition ist ihr Geld wert?

Von Barbara Loop