Top 10

Diese It-Bags sind nicht mehr aus der Mode wegzudenken

Redaktion: Mariella Ingrassia

It-Bags
It-Bags
It-Bags
It-Bags
It-Bags
It-Bags
It-Bags
It-Bags
It-Bags
It-Bags
e
f

2010: Reese Witherspoon mit der Luggage- Tote von Céline

Die Luggage Bag von Phoebe Philo, der damaligen Chefdesignerin von Céline. Sie verkauft sich auf Vestiaire Collective noch immer wie warme Semmeln, denn sie hat bis heute nichts an Strahlkraft verloren.

2011: Leandra Medine mit Boy Bag von Chanel

Die Tasche wurde nach der grossen Liebe von Coco Chanel, Boy Campel, benannt und schlug 2011 ein wie eine Bombe.

2012: Falabella von Stella McCartney

Jennifer Garner mit der Tasche Falabella, der veganen Marke von Stella McCartney. Sie verwendet kein Leder, Fell oder Federn.

2013: Sac De Jour von Yves Saint Laurent

Im Herbst 2013 feierte «Sac de Jour» damals  unter Hedi Slimane ihr Debüt und gehört bis anhin zur Stammkollektion des Modehauses Yves Saint Laurent.

2014: Bucket Bag von Mansur Gavriel

Der Brand aus den Südstaaten von Rachel Mansur und Floriana Gavriel entwickelte sich schnell zu einer der beliebtesten Modemarken. Das haben sie der Bucket Bag zu verdanken, mit der Sienna Miller nicht selten gesichtet wurde.

2015: Dionysus von Gucci

Mittlerweile kommt sie in allen möglichen Variationen daher, die Dyhonius Schultertasche von Gucci, die von Alessandro Michele entworfen wurde. Doch eines haben sie alle gemeinsam: die unverkennbare Schnalle mit Tigerkopf. 

2016: Pierce von JW Anderson

Sie war zum ersten Mal 2016 auf dem Laufsteg zu sehen und spätestens während der Shows  2017 setzte sich die Umhängetasche wie kaum eine andere bei den Street-Style Stars durch. Die Rede ist von der köstlichen Pierce-Tasche.

2017: Nile von Chloé

Aimee Song in Paris mit der beliebten Nile von Chloé. Das begehrte Accessoire baumelte 2017 während der Fashion Weeks am Handgelenk unzähliger Frauen in der Modeszene.

2018: Sonia Lyson mit der Saddle Bag von Dior.

Vor 20 Jahren machte Carrie Bradshaw in «Sex and the City» die Saddle Bag von Dior berühmt,  ls sie die Tasche lässig unter den Arm klemmte und durch die Strassen New Yorks tänzelte. 2018 kam die Bag zurück – und dank geschicktem Influencer-Marketing eroberte sie im Nu die Instagram-Bubble. 

2019: Xenia Adonts mit der «The Pouch» von Bottega Veneta.

Die Pouch des italienischen Labels Bottega Veneta schlug ein wie eine Bombe. Während der SS20 Fashionweek überkam uns eine Bilderflut an Bottega Pouches. Sie beweist: Die Ära des It-Bags ist noch lange nicht vorbei. 

Zum Abschluss der 2010er Jahre blicken wir für Sie auf die zehn beliebtesten It-Bags der letzten zehn Jahre zurück. 

Manche glauben mit dem Kauf einer It-Bag modisch nichts falsch machen zu können – denn was in ist, muss ja auch modisch sein, oder? Dieses Vertrauen würde ich nicht jeder It-Bag schenken.  Der Hype um viele sogenannte It-Bags ist trügerisch. Denn so schnell eine Tasche mit Hilfe perfekt ausgeklügelten Influencer-Marketing zum Objekt der Begierde wird, so schnell hat man sich an ihr satt gesehen. Es lohnt sich deshalb, die begehrten Modelle auf dem Markt zu beobachten, ihnen Zeit zu geben, um dann im richtigen Moment zuzugreifen. So erkennt man, welche Tasche im Laufe der Zeit zum Klassiker avanciert – und in die es sich zu investieren lohnt. Am Paradebeispiel der Chanel 2.55 hat sich in der Preisanalyse von Baghunter.com gezeigt, wie sich ihr Wert über die Jahre fast verdoppelt kann. 2010 war sie 3200 Franken Wert, heute zehn Jahre später rund 2000 Franken mehr. Und wer sich nicht für Zahlen interessiert, der sollte die erstandene It- Bag trotzdem behalten, denn das gute an Klassiker ist, sie kommen alle wieder! Das beweist das Beispiel der Saddle Bag von Dior. Die Tasche, die in den 2000er Jahren auf den Markt kam,  feierte dieses Jahr bereits ein Comeback. 

Wer sich an den It-Bags noch nicht satt gesehen hat, könnte das interessieren: Das Victoria and Albert Museum in London zeigt ab dem 25. April 2020 die Ausstellung "Bags: Inside Out". Eine Sammlung von zahlreichen berühmten Taschen vom 16. Jahrhundert bis heute.

Empfehlungen der Redaktion

Vestiaire Collective

Hermès: Wert steigert sich mit den Jahren

Von Leandra Nef

Mehr aus der Rubrik

Interview mit Katja Eichinger

«Die Leute vor dem Zara-Laden haben mich an Crack-Junkies erinnert»

Von Leandra Nef