Precollections

Highland Couture: Die neue Precollection von Chanel

Text: Christina Duss, Fotos: Chanel

Highland Couture: Die neue Precollection von Chanel
Highland Couture: Die neue Precollection von Chanel
e
f

«Die Looks erinnern an legendäre schottische Rebellen: Romantisch, mit einem Touch Härte» Karl Lagerfeld

Für die neue Precollection von Chanel huldigt Karl Lagerfeld der traditionellen schottisch-französischen Entente – mit Karos, Kilt und Kaschmir.

Sie ist Karl Lagerfelds bis anhin aufregendste Zwischenkollektion, die Métiers d’Art Paris-Edimbourg Collection. Nicht nur, weil sie ein ernst zu nehmender Vorbote auf einen der grossen Trends der kommenden Herbst/Winter-Saison ist – klassische, eher männliche Materialien und Muster wie Tweed und Schottenkaro. Ihr Name ist bereits ein Hinweis darauf, was sich dahinter verbirgt und diese Kollektion so besonders macht: Mit den aufwendigen Kreationen wird «le métier d’art», die Handwerkskunst, geehrt.

Renommierte Häuser wie Lesage, Desrues, Lemarié, Maison Michel, Massaro, Goossens, Guillet, Causee und Monte gehören Chanel und liefern dem Label seit Jahren die handgefertigten Elemente der einzelnen Kreationen: Stickereien, Lederkunst, Spitze oder Federdetails. Erst letztes Jahr ist Barrie Knitwear zu den neun existierenden Werkstätten hinzugestossen – ein Kaschmirexperte, der seit über 140 Jahren in den Hügeln des schottischen Hochlands produziert.

Tweed, wärmende Strickware und klassische Wolljäckchen

Sowieso ist Schottland quasi das Gastgeberland, jener Ort, den schon Coco Chanel zu ihren Inspirationen zählte: Inspirationen für Entwürfe aus hochwertigen Stoffen wie Tweed, wärmende Strickware und klassische Wolljäckchen. Chefdesigner Karl Lagerfeld treibt es nun mit der schottischen Romantik auf die Spitze und zeigt Umhänge, fliegende Wollschals, Patchwork, Kilts (jedoch aus Chiffon und Spitze) und Karomuster.

Was diese Kollektion so besonders macht: In praktisch jedem Look verbirgt sich ein Must Have – ein Stück, in das man sich sofort reinkuscheln möchte –, vor allem in die langen Mäntel und exquisiten Jäckchen. Die weissen Kleider der Kollektion sind eine Hommage an Maria Stuart. Sie entstanden aus einer Kindheitserinnerung an das erste französische Gedicht, das Karl Lagerfeld als Schuljunge lernte. Es handelte von der grossen schottischen Königin.

— Die Métiers d’Art Paris- Edimbourg Collection ist ab sofort erhältlich; www.chanel.com

Empfehlungen der Redaktion

Vanessa Hegelmaier

Making-of: annabelle Covergirl Vanessa Hegelmaier

Mehr aus der Rubrik

Fab Five

Anziehende Badeanzüge

Von Mariella Ingrassia