Gossip of the Day

Kim Kardashian und Kanye West haben sich getrennt

Text: Anna Böhler; Bilder: Alamy, Instagram

e
f

Nach acht gemeinsamen Jahren und vier Kindern: Zwischen Kimye soll alles aus sein.

Ihre Beziehung machten sie im April 2012 öffentlich.

Alles aus bei Kimye: Kim Kardashian und Kanye West gehen laut US-Medien nach acht gemeinsamen Jahren getrennte Wege. Die Ehe-Krise des Power Couple zeichnete sich schon seit Monaten ab.

«Keeping up with the Kardashians»-Star Kim Kardashian und Rapper Kanye West wollen sich scheiden lassen, wie US-Medien berichten. Vor einem Monat hiess es, die beiden seien zwar noch zusammen, würden zurzeit jedoch separat leben. Kim wurde in den vergangenen Wochen immer wieder ohne 1.3 Millionen Dollar teuren Ehering am Finger gesichtet.

Auch wenn die Scheidung noch nicht offiziell ist, berichten mehrere Insider vom Liebes-Aus. «Es kam an einen Punkt, an dem die beiden seit Monaten keine Zeit mehr als verheiratetes Paar verbracht haben», so eine Quelle zu «E! News». «Sie sehen sich aufgrund der Kinder, aber leben getrennte Leben. Kim weiss schon lang, dass die Ehe am Ende ist.» Das Ehepaar hat die Trennung bislang nicht öffentlich bestätigt. Denn noch hat Kim die Scheidung nicht offiziell eingereicht.

«Kim will sichergehen, dass sie für die Kinder die richtige Entscheidung trifft», so der Insider weiter. «Es geht nicht mehr um die Ehe. Kanye wird ihr immer wichtig sein, aber es ist vorbei zwischen ihnen. Kim ist nur darauf fokussiert, was für die Kinder am besten ist. Es ist eine schwierige Entscheidung für sie.» Kimye, so der Spitzname des Power Couple, haben die vier gemeinsamen Kinder North (7), Saint (5), Chicago (2) und Psalm (20 Monate).

  

Kanye wollte sich seit 2018 scheiden lassen

Abgezeichnet hat sich die Krise im Hause Kardashian-West schon seit Längerem: Im Juli durchlebte Kanye West in der Öffentlichkeit eine Mental-Health-Krise. Wenige Wochen, nachdem der Rapper seine US-Präsidentschaftskandidatur für 2020 angekündigt hatte, bereitete er Fans mit seinem unberechenbaren Verhalten Sorgen. Der Musiker nannte seine Noch-Ehefrau auf Twitter in einer Folge von Tweets eine «Rechtsextreme», seine Schwiegermutter Kris Jenner «Kris Jong-Un». Er schrieb, dass er sich seit 2018 von seiner Frau scheiden lassen wolle.

Der traurige Höhepunkt seines öffentlichen Zusammenbruchs war Kanyes Auftritt an seiner ersten Präsidentschafts-Rally in Charleston, South Carolina. Unter Tränen enthüllte er: «Ich hätte fast meine eigene Tochter getötet.» Kanye verriet, dass er und Kim eine Abtreibung in Betracht zogen, als sie mit ihrer ältesten Tochter North schwanger wurde. Obwohl er seine Frau damit getroffen habe, zeigte sich Kim gegenüber ihrem Ehemann in der Öffentlichkeit stets loyal. 

«Wie viele von euch wissen, hat Kanye eine bipolare Störung»

Im Juli nahm sie erstmals Stellung zu seiner psychischen Verfassung: «Wie viele von euch wissen, hat Kanye eine bipolare Störung. Jeder, der das hat oder einen geliebten Menschen in seinem Leben hat, der daran leidet, weiss, wie unglaublich kompliziert das ist und wie schmerzhaft, es zu verstehen.» Und weiter: «Ich habe nie öffentlich darüber gesprochen, wie sich das auf uns Zuhause ausgewirkt hat, weil ich unsere Kinder und Kanyes Recht auf Privatsphäre sehr schütze, wenn es um seine Gesundheit geht.»

 

Insider berichten, dass Kanyes politische Agenda ein weiterer Grund für die Trennung gewesen wäre. «Sie hatte einfach genug davon», so der Insider. Kanye wiederum wolle nichts mehr mit dem Kardashian-Klan zu tun haben, berichten anonyme Quellen gegenüber dem US-Portal «Page Six». Die Reality-Serie der Familie sei für ihn «unerträglich».  

Kim hat schon eine Star-Anwältin angeheuert

Kim habe schon die Star-Anwältin Laura Wasser für die Scheidung angeheuert. Sie vertrat bereits Superstars wie Angelina Jolie oder Heidi Klum vor Gericht. Nach der Scheidung wolle Kim unbedingt das Haus in den Hidden Hills, Kalifornien behalten, weil die Kinder dort aufwachsen und dies das Beste für die Kleinen sei. Kimye haben rund zwanzig Millionen Dollar in die Renovation des minimalistischen, in weiss gehaltenen Hauses investiert.

Ihre Beziehung machten Kim Kardashian und Kanye West im April 2012 öffentlich. Die beiden verlobten sich im Oktober 2013 und heirateten im Mai 2014 in Florenz.

Stichworte

Empfehlungen der Redaktion

Talk of the Day

Kanye West durchlebt eine manische Phase – und die ganze Welt schaut zu

Von Vanja Kadic

Mehr aus der Rubrik

Talk of the Day

Kamala Harris besetzt ihr Team fast ausschliesslich mit Frauen of Color

Von Sandra Huwiler