zurück aus

Zurück von den Kapverden

Redaktion: Stefanie Rigutto; Text: Brigitte Zaugg

Zurück von den Kapverden.

Der Tipp von annabelle-Produzentin Brigitte Zaugg.

«Dürr wie eine verbrannte Omelette liegt die Kapverdeninsel Sal im windgepeitschten Atlantik. Ein Paradies für allerlei Surfer – und also nicht wirklich für mich.

Wären da nicht die kulinarischen Genüsse: Carpaccio vom Wahoo etwa. Oder ein innen noch rohes Tataki vom Gelbflossenthunfisch. Genüsse, an die man mit Sehnsucht – ja, mit Cesaria Évoras «Sodádé» – ein Leben lang zurückdenken wird. Unbedingt probieren! Am besten bei Marco im La Villa: Palmengarten, duftende Basilikum- und Rucola-Rabatten, supernette Bedienung. Und draussen vor dem Tor nichts als Sand und Meer, Meer, Meer.»

— Restaurant La Villa, Santa Maria, Ilha do Sal, Cabo Verde

Empfehlungen der Redaktion

zurück aus

Zurück aus Kalabrien

Mehr aus der Rubrik

An Ärztinnen und Pflegepersonal

Engelberg verschenkt 1000 Ferienwochen

Von Leandra Nef