Die wichtigsten Tipps und Fragen

So finden Sie die richtige Klinik

Text: Anastasia Sorvacheva; Bild: GettyImages 

Kinderwunsch

Wenn der unerfüllte Kinderwunsch die medizinischen Möglichkeiten der gynäkologischen Praxis übersteigt, empfiehlt es sich, eine Spezialklinik aufzusuchen. Auf was müssen Sie dabei achten? WIr haben die wichtigsten Tipps und Fragen zusammengestellt. 

Die meisten Frauen gehen regelmäßig zur Beratung oder Untersuchung in eine gynäkologische Praxis. Bei dieser Gelegenheit können sie ihre Frauenärztin oder ihren Frauenarzt darauf ansprechen, dass eine gewünschte Schwangerschaft auf sich warten lässt. Möglicherweise finden sich schnell Hinweise auf die Ursache, zum Beispiel wenn die Frau von Zyklusunregelmässigkeiten berichtet und ein Verdacht auf eine hormonelle Störung besteht. Übersteigen die notwendigen Untersuchungen die medizinischen Möglichkeiten der gynäkologischen Praxis, empfiehlt sich die Überweisung an eine Praxis oder Klinik (Fertilitätsklinik), die auf Fortpflanzungsmedizin (Reproduktionsmedizin) spezialisiert ist.

Kinderwunsch Spezialisten

Inzwischen gibt es vielerorts Spezialpraxen und Kliniken für die Beratung und Behandlung von Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch. In den meisten dieser Zentren für Reproduktionsmedizin wird eine Vielzahl von Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten angeboten. Wichtige Qualitätskriterien für die Auswahl der passenden Klinik sind:

● Erfahrung der jeweiligen Spezialisten,
● die verständliche und vollständige Vermittlung von Informationen
● die Klarheit des Vorgehens bei allen Untersuchungen und Behandlungen
● und eine gute rundum Betreuung

Ausschlaggebend bei der Entscheidung für eine Praxis oder Klinik sollten nicht nur deren Erfolgszahlen bei einzelnen Reproduktionsverfahren sein. Erfolgszahlen sind stets Durchschnittswerte, die nicht für jeden Einzelfall gelten. Nicht zuletzt kommt es darauf an, sich in der Klinik wohl zu fühlen und Vertrauen entwickeln zu können.

Die Wirkung des Arzt-Patienten-Gesprächs wird unterschätzt

Die Behandlung von Unfruchtbarkeit ist eine erschöpfende und emotional herausfordernde Erfahrung. Durch die Wahl einer zuverlässigen Klinik mit einer nachweislichen Erfolgsgeschichte und einem guten Ruf fühlen sich Betroffene meist schon am Ziel ihrer Reise angekommen. Wer sich für eine Einrichtung entschieden hat, ist jedoch noch nicht ganz am Ende seiner Suche angekommen.

Während des Behandlungsprozesses ist es wichtig, ein erfahrenes Team an seiner Seite zu haben. Dabei brauchen Paare vor allem eines: Zuversicht in den zuständigen Arzt und das Klinikteam. Noch immer wird häufig die Wirkung des Arzt-Patienten-Gesprächs unterschätzt. Eine Beratung auf gleicher Ebene und grundlegendes Vertrauen können den Patienten während des Verfahrens nachweislich unterstützen.

Obgleich natürlich das Finden eines versierten Doktors wichtig ist, sollte auch jemand ausgewählt werden, der sich Zeit für seine Patienten nimmt, um diesen zuzuhören und ihre Fragen zu beantworten: Ein persönlicher Behandlungsplan mit individueller Betreuung spielen dabei eine wichtige Rolle. Hierbei müssen Paare auf ihr Gefühl vertrauen. Denn wer sich für eine Behandlung entscheidet, wird viel Zeit mit dem zuständigen Fruchtbarkeitsspezialisten verbringen und sollte sich in guten Händen wissen und wohlfühlen. Patienten, die sich während ihres Besuchs in einer Klinik oder mit dem behandelnden Arzt oder der Ärztin nicht gut aufgehoben fühlen, sollten auf jeden Fall weitersuchen.

Nach Möglichkeit sollte man sich vor Ort persönlich ein Urteil über die ausgewählte Klinik machen und die Ärzte- und das Mitarbeiterteam kennenlernen. Sympathie und die zwischenmenschliche Chemie spielt eine entscheidende Rolle und wirkt sich positiv auf den Fertilitätsprozess aus. Dennoch müssen neben dem «Wohlfühlfaktor» schlussendlich sowohl Professionalität und modernste technische Standards in den Auswahlprozess einbezogen werden. Wichtig ist, möglichst viele Fragen zu stellen und zu schauen, was das Gefühl sagt. Denn jede Klinik hat andere Vorzüge und unterschiedliche Arbeitsweisen, die sich stark voneinander unterscheiden können.

Die richtigen Fragen stellen

 

Stellen Sie jeder Kinderwunschklinik die gleichen wichtigen Fragen. Am besten machen Sie eine Liste und senden sie an die Kliniken. Damit sind deren Antworten verbindlich. Hier eine kleine Auswahl von relevanten Fragen:

1. Wie sieht der gesamte Prozess aus?
2. Sprechen die Spezialisten und Betreuer meine Sprache?
3. Beraten Sie auch via Skype – und kostenlos?
4. Ist eine übersichtliche und eindeutige Preisliste vorhanden?
5. Welches sind die behandelnden Spezialisten und was ist deren beruflicher Lebenslauf und Erfolgsnachweis?
6. Was sind die Schwangerschafts-Erfolgsquoten der Klinik?
7. Bei Eizellenspende: Wie viele Spendereizellen bekomme ich und garantiert die Klinik eine Minimumanzahl der empfangenen Eizellen?
8. Garantiert die Klinik eine gewisse Embryonenanzahl?
9. Was passiert, wenn die Garantien nicht eintreffen? Gibt es eine Geld-zurück-Garantie oder günstige Wiederholungen?
10. Welche Vorzugspackages offerieren Sie?
11. Organisieren Sie auch die Reise und die Unterkunft?
12. Wie sehen die Zahlungsmodalitäten aus?

Selbstverständlich ist diese Liste nicht abschliessend und sollte noch mit weiteren, persönlichen Fragen ergänzt werden. Erwähnen Sie zudem, dass Sie noch weitere Kliniken evaluieren.

Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit kinderwunschinfo.ch entstanden.

Mehr aus der Rubrik

Win! Win! Win!

Gewinnen Sie eines von zehn annabelle Jahresabos