Travelhouse

Florida abseits der bekannten Pfade

Paid Post

PROMO – Florida, der Sunshine State – auch neben dem warmen Klima und den traumhaften Sandstränden gibt es hier allerlei zu entdecken!

Florida ist ein Ferienparadies. Mit durchschnittlich 330 Sonnentagen im Jahr und unzähligen Attraktionen ist der Sunshine State zu jeder Jahreszeit ein Traumziel. An den weissen, langen Sandstränden die Seele baumeln lassen, in den Themenparks in eine andere Welt abtauchen, die aufregendsten Fahrgeschäfte testen und es sich im Anschluss in einem der erstklassigen Restaurants und Bars gut gehen lassen. So wird Florida von vielen gekannt und geliebt. Doch der US-Bundesstaat bietet noch viel mehr als das – atemberaubende Natur, eine beeindruckende Tierwelt und kulturelle Vielfalt warten darauf, entdeckt zu werden.


Bild: Weeki Wachee

Die Natur Floridas lässt sich nirgends intensiver geniessen als an der sogenannten Smaragdküste im Norden des Staates. Dieser Teil Floridas ist geradezu vollgepackt mit einsamen und versteckten Stränden zum Entspannen. Bis zum nächsten State Park oder State Forest ist es ebenfalls nie weit. So ist der Apalachicola National Forest mit einer Fläche von 2560 km² ein Wunderland aus Pinienwäldern, uralten Zypressen-Riesen und Sumpfpflanzen, perfekt zum Wandern oder Radfahren. Den Norden Floridas bereichern zudem mehr als 900 Quellen – natürliche Brunnen, die aus unterirdischen Flüssen tief aus der Erde sprudeln. In diesen Gewässern zu tauchen oder zu schnorcheln ist eine unvergleichliche Erfahrung. Wen es doch in die Stadt zieht, macht einen Ausflug in den Nordosten nach Jacksonville oder das historische St. Augustine, dessen Wurzeln bis auf das 16. Jahrhundert zurückgehen. Nach einer Pferdekutschenfahrt durch die Stadt winkt eine entspannende Kaffeepause im Café Alcazar.


Bild: St. Augustine

Zentral-Florida ist mit seinen Themenparks und lebhaften Attraktionen weltweit einzigartig. Im berühmten Kennedy Space Center erleben mehr als eine Million Gäste aus aller Welt ihr ganz persönliches Weltraumabenteuer. Was viele nicht wissen: Hier kann man an manchen Tagen im Jahr sogar die Raketenstarts beobachten – ein wirklich unvergessliches Erlebnis. In St. Pete/Clearwater an Floridas Westküste trifft unberührte Natur auf eine ganz besondere Grossstadt: Die brillantweissen Puderzuckersandstrände zählen zu den schönsten der USA. Naturfreunde lieben den türkisblauen Golf von Mexiko, die rubinroten Sonnenuntergänge und smaragdgrünen Naturoasen, während Kunstliebhaber die Grossstadt St. Pete mit weltbekannten Museen und über 100 beeindruckenden Gebäudemalereien begeistert. Das benachbarte Tampa beeindruckt mit einer faszinierenden Skyline und Ybor City, dem lebhaften Viertel der kubanischen Zigarrenroller. Nur eine kurze Fahrt von den Touristenzentren entfernt, können Besucher die reiche Tierwelt Floridas erkunden. Crystal River ist der einzige Ort, an dem es erlaubt ist, mit den liebenswerten Manatees zu schwimmen und zu schnorcheln. Manatees, oder auch Rundschwanzseekühe, sind 2,5 bis 4,5 Meter grosse Meeressäugetiere mit einem Gewicht von bis zu 500 Kilogramm. Weil es ihnen fast überall sonst im Winter zu kalt ist, ist es zwischen November und April hier wie ein grosses Klassentreffen. Auch im nahen Homosassa Springs Wildlife State Park gibt es Manatees und Alligatoren sowie einheimische Tiere wie Weisswedelhirsche, Flussotter, Bären, Rotluchse und Schlangen.


Bild: Crystal River

Der Süden Floridas ist geprägt von tropischen Inseln, den Everglades und pulsierenden Städten. In der Region um Fort Myers und Sanibel Island an Floridas Südwestküste befinden sich Hunderte, teils unbewohnte Inseln mit Traumstränden, exotischen Wildtieren und Mangrovenwäldern. Nahe der mondänen Stadt Naples befindet sich der berühmte Everglades Nationalpark mit seinem einzigartigen Öko-System. Von den etwa 1,25 Millionen Alligatoren Floridas leben die meisten Tiere in den Everglades, die von der UNESCO im Jahr 1979 zum Weltnaturerbe ernannt wurden. Man spürt die ungezähmte Kraft der Natur bei Wanderungen durch den Sumpf oder Bootsfahrten durch das unüberschaubare Netz an Wasserwegen und Mangroven. Auch von der Atlantikseite sind die Everglades nur einen Katzensprung entfernt. Nach einer Airboattour durch den Nationalpark lohnt sich der Besuch des «Venedig des Ostens» Fort Lauderdale. Besucher können hier auf 480 kilometerlangen Wasserwegen die Stadt vom Boot aus kennenlernen. Über Miami führt der Weg schliesslich zu den Florida Keys, die vielen Brücken hinunter bis nach Key West. Hier liegt der südlichste Punkt der USA, der nur rund 140 Kilometer von Kuba entfernt ist. Der lateinamerikanische Einfluss und die Nähe zur Karibik werden hier ganz deutlich spürbar.


Bild: Everglades

Travelhouse Rundreise-Empfehlung: «Treasures of Floridas Panhandle»
Eine 15-tägige Mietwagenrundreise ab New Orleans bis Miami inklusive 14 Übernachtungen in Touristenklassehotels und einer ausführlichen Reisedokumentation ist zum Beispiel am 1.8.2020 ab 1330 Franken pro Person erhältlich. Informationen dazu finden Sie unter travelhouse.ch/treasures-florida

Vielfältige Mietwagenrundreisen in den schönsten Regionen der USA finden Sie unter travelhouse.ch/usa

Lassen Sie sich beraten oder buchen Sie unter 058 569 90 50, direct@travelhouse.ch, travelhouse.ch oder in Ihrem Reisebüro.

Paid Post

Paid Posts werden von unseren Kunden oder von Commercial Publishing in deren Auftrag erstellt. Sie sind nicht Teil des redaktionellen Angebots.